Mika Salo (FIA): Todesdrohungen wegen Max Verstappen

Von Mathias Brunner
Formel 1
Mika Salo

Mika Salo

​Schwerer Vorwurf gegen Ex-GP-Fahrer Mika Salo, der in Russland als Rennkommissar arbeitete. Er soll TV-Kollegen vorab von der Strafe für Hamilton informiert haben. Salo: «Das ist kompletter Bockmist.»

In den sozialen Netzwerken kursiert ein schwerwiegender Vorwurf: Der Finne Mika Salo (53), seit mehreren Jahren als FIA-Rennkommissar tätig, soll in Sotschi Informationen über die Strafe für Lewis Hamilton weitergegeben haben. Als angeblicher Beweis wird genannt, dass der finnische Sender CMore in der Übertragung des Geschehens aus Russland von der Bestrafung des Mercedes-Stars sprach, zehn Minuten bevor die Strafe offiziell verkündet wurde. Salo wird unterstellt, die Quelle dieser Information gewesen zu sein.

Salo, der von 1994 bis 2002 an 110 WM-Läufen teilnahm und 1999 WM-Zehnter wurde, nahm in der Tageszeitung Iltalehti zum Vorwurf wie folgt Stellung: «Ich habe nichts Anderes zu sagen als – das ist kompletter Bockmist. Online kann jeder schreiben, was immer er will. Die sollte mal die Fakten checken und lieber die Kommentatoren fragen, woher sie diese Information hatten.»

Salo weiter: «Ich finde diese ganzen Diskussionen online ohnehin blödsinnig. Die Leute sprechen über Dinge, von welchen sie nichts verstehen.»

Der frühere Pilot von Lotus, Tyrrell, Arrows, BAR, Ferrari, Sauber und Toyota weiss: Rennkommissare können es nicht allen recht machen. «Und jene Leute, die wegen einer Entscheidung wütend sind, fangen dann an, Mist zu verzapfen. Ein Beispiel – als wir vor zwei Jahren in den USA eine Entscheidung gegen Max Verstappen fällten, erhielt ich ein Jahr lang Todesdrohungen! Das ist nur der übliche Scheiss.»

CMore-Kommentator Niki Juusela hat zum Ursprung der Informationen gesagt: «Es war nicht Mika Salo. Aber ich kommentiere das nicht weiter, weil wir unsere Quellen grundsätzlich schützen.»

Russland-GP, Sotschi

1. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 1:34:07,868 h
2. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +7,729 sec
3. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +22,729
4. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +30,558
5. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +47,065
6. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1:02,186 min
7. Esteban Ocon (F), Renault, +1:08,006
8. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1:08,740
9. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1:29,669
10. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +1:32,995
11. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +1 Runde
12. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
13. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1 Runde
14. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1 Runde
15. Lando Norris (GB), McLaren, +1 Runde
16. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +1 Runde
17. Romain Grosjean (F), Haas, +1 Runde
18. George Russell (GB), Williams, +1 Runde
Out
Lance Stroll (CDN), Racing Point, Crash
Carlos Sainz (E), McLaren, Crash

WM-Stand Fahrer nach 10 von 17 Rennen

1. Hamilton 205 Punkte
2. Bottas 161
3. Verstappen 128
4. Norris 65
5. Albon 64
6. Ricciardo 63
7. Leclerc 57
8. Stroll 57
9. Pérez 56
10. Gasly 45
11. Sainz 41
12. Ocon 36
13. Vettel 17
14. Kvyat 14
15. Nico Hülkenberg (D) 6
16. Räikkönen 2
17. Giovinazzi 2
18. Magnussen 1
19. Latifi 0
20. Russell 0
21. Grosjean 0

Marken
1. Mercedes 366
2. Red Bull Racing 192
3. McLaren 106
4. Racing Point 104
5. Renault 99
6. Ferrari 74
7. AlphaTauri 59
8. Alfa Romeo 4
9. Haas 1
10. Williams 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 17:25, Motorvision TV
    Motorheads
  • Fr. 27.11., 17:45, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 17:45, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 27.11., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 27.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
7DE