Sakhir-GP im Fernsehen: Die Rekorde purzeln

Von Mathias Brunner
Formel 1
Niki Lauda mit seinem Ferrari in Dijon 1974

Niki Lauda mit seinem Ferrari in Dijon 1974

​Der Grosse Preis von Sakhir ist auf 87 Runden angesetzt, das übertrifft sogar das Kreisen in Monaco. Ein Rekord ist das aber bei weitem nicht. Dafür wird an diesem 6. Dezember eine andere Bestmarke fallen.

Wenn am 6. Dezember auf dem äusseren Ring des Bahrain International Circuit (BIC) ein WM-Lauf ausgetragen wird, dann haben die Fahrer alle Hände voll zu tun: Gleich 87 Runden sind für den Grossen Preis von Sakhir angesetzt, das zweite Rennen auf dem BIC innerhalb von acht Tagen.

87 Runden, das ist mehr als in Monte Carlo (78), aber von einem Rekord sind wir weit entfernt. Von 1963 bis 1965 wurde der Grosse Preis der USA über eine Distanz von 110 Runden ausgetragen, auf dem Flugplatz von Zeltweg/Österreich waren es 1964 stattliche 105. Und wenn wir wissen, wie das Indy 500 in den 50er Jahren zur Formel-1-WM gezählt wurde, dann denken wir an 200 Runden im Nudeltopf.

Letztmals erlebten wir einen Formel-1-WM-Lauf mit mehr als 80 Runden 1995 auf dem TI-Circuit von Aida, damals führte das Rennen über die Distanz von 83 Runden.

Ein anderer Rekord ist bereits gefallen, ein dritter wird am 6. Dezember geknackt: Niki Lauda war 1974 mit seinem Ferrari im Abschlusstraining zum Grossen Preis von Frankreich in Dijon-Prenois eine Runde von 58,79 sec gelungen, Valtteri Bottas war nun im Qualifying zum Sakhir-GP deutlich schneller, 53,377 sec!

Im französischen Grand Prix 1974 fuhr Tyrrell-Pilot Jody Scheckter eine beste Rennrunde von exakt einer Minute, auch dies dürfte im Sakhir-GP locker unterboten werden.

Sakhir-GP im Fernsehen

Sonntag, 6. Dezember
10.35 Uhr: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
14.15 Uhr: Sky Sport 2 – Pressekonferenz Teamchefs
15.00 Uhr: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
15.20 Uhr: ORF – Formel-1-News
16.15 Uhr: RTL – Countdown zum Rennen (mit Schumacher-Doku)
16.30 Uhr: Sky Sport 2 – Pressekonferenz Qualifying
17.00 Uhr: Sky Sport 2 – Vorberichte
17.30 Uhr: SRF Info – Beginn Berichterstattung Rennen
17.50 Uhr: ORF 1 – Beginn Berichterstattung Rennen
17.55 Uhr: RTL – Beginn Berichterstattung Rennen
18.05 Uhr: Sky Sport 2 – Beginn Berichterstattung Rennen
18.10 Uhr: Rennen
19.55 Uhr: RTL – Siegerehrung und Highlights
20.00 Uhr: Sky Sport 2 – Analysen und Interviews
20.00 Uhr: ORF 1 – Rennanalyse
20.30 Uhr: Sky Sport 2 – Pressekonferenz Rennen
22.05 Uhr: Sky Sport 2 – Rennen Wiederholung

Qualifying, Sakhir

1. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 53,377 sec
2. George Russell (GB), Mercedes, +0,026
3. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +0,056
4. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +0,236
5. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +0,413
6. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +0,529
7. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +0,580
8. Carlos Sainz (E), McLaren, +0,633
9. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +0,777
10. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +0,823
11. Esteban Ocon (F), Renault, +0,618
12. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +0,649
13. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +0,798
14. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +1,000
15. Lando Norris (GB), McLaren, +1,316
16. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1,328
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +1,419
18. Jack Aitken (GB), Williams, +1,515
19. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1,586
20. Pietro Fittipaldi (BR), Haas, +2,049

WM-Stand Fahrer nach 15 von 17 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 332 Punkte
2. Bottas 201
3. Verstappen 189
4. Ricciardo 102
5. Pérez 100
6. Leclerc 98
7. Norris 86
8. Sainz 85
9. Albon 85
10. Gasly 71
11. Stroll 59
12. Ocon 42
13. Vettel 33
14. Kvyat 26
15. Nico Hülkenberg (D) 10
16. Räikkönen 4
17. Giovinazzi 4
18. Grosjean 2
19. Magnussen 1
20. Latifi 0
21. Russell 0

Marken
1. Mercedes 533
2. Red Bull Racing 274
3. McLaren 171
4. Racing Point 154
5. Renault 144
6. Ferrari 131
7. AlphaTauri 97
8. Alfa Romeo 8
9. Haas 3
10. Williams 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 17:40, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Mi.. 28.07., 18:15, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 28.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 28.07., 20:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mi.. 28.07., 21:00, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 3. Station Rom
  • Mi.. 28.07., 21:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi.. 28.07., 22:15, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi.. 28.07., 23:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 29.07., 01:30, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Do.. 29.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE