Sebastian Vettel (Ferrari): «Mein GP? Bedeutungslos»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Sebastian Vettel

Sebastian Vettel

​Der vierfache Weltmeister Sebastian Vettel konnte vom chaotischen Rennverlauf in Sakhir nicht profitieren und wurde nur Zwölfter. Der Heppenheimer danach: «Mein Grand Prix war bedeutungslos.»

Ein Rennen zum Vergessen für Ferrari: Charles Leclerc versuchte in der ersten Runde gegen Max Verstappen eine Tat, die wir nur mit einem alten Racing-Lehrsatz kommentieren können – man kann ein Rennen in der ersten Runde nicht gewinnen, aber man kann es in der ersten Runde verlieren. Das fanden die Rennkommissare von Bahrain auch – in der Startaufstellung von Abu Dhabi muss der Monegasse um drei Ränge zurück.

Und Sebastian Vettel? Der vierfache Weltmeister ellbögelte sich im ersten Teil des Rennens unter die ersten Zehn, mit fortlaufender Dauer wurden die üblichen Mängel des Ferrari deutlich, und Vettel verlor einige Ränge, wurde am Ende blasser Zwölfter.

Danach sagte der 53fache GP-Sieger: «Zunächst einmal herzliche Gratulation an Sergio, ich bin sehr glücklich für ihn. Dann will ich George Russell erwähnen, der mir sehr leid tut. So wie ich das verstanden hatte, führte er überlegen. Gut, am Ende hat er seine ersten Punkte einfahren können, aber ich wünschte, das Rennen wäre für ihn anders ausgegangen.»

«Mein Grand Prix war bedeutungslos. Wir waren einfach zu langsam. Ich konnte nicht mithalten. Selbst mit dem verstellbaren Flügel und Windschatten war nichts zu machen.»

«Ich war das ganze Rennen über in der Defensive, und auch die weichen Reifen, die wir aufzogen, boten keinen Vorteil. Die Reifenwechsel spielten eigentlich keine Rolle, weil durch die letzte Safety-Car-Phase alles neutralisiert wurde.»

Wenn aus Racing Point für 2021 Aston Martin wird, dann sitzt Vettel in einem der zwei Autos, neben Lance Stroll. Sakhir-GP-Sieger Sergio Pérez weiss seit längerem, dass er keinen Platz mehr haben wird.

Vettel: «Racing Point hat einen überaus starken Eindruck gemacht, ich freue mich darauf, zu diesem Team zu kommen.»

Sakhir-GP, Bahrain

1. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, 1:31:15,114 h
2. Esteban Ocon (F), Renault, +10,518 sec
3. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +11,869
4. Carlos Sainz (E), McLaren, +12,580
5. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +13,330
6. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +13,842
7. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +14,534
8. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +15,389
9. George Russell (GB), Mercedes, +18,556
10. Lando Norris (GB), McLaren, +19,541
11. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +20,527
12. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +22,611
13. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +24,111
14. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +26,153
15. Kevin Magnussen (DK), Haas, +32,370
16. Jack Aitken (GB), Williams, +33,674
17. Pietro Fittipaldi (BR), Haas, +36,858
Out
Nicholas Latifi (CDN), Williams, Ölleck
Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, Crash
Charles Leclerc (MC), Ferrari, Crash

WM-Stand Fahrer nach 16 von 17 Rennen

1. Hamilton 332 Punkte
2. Bottas 205
3. Verstappen 189
4. Pérez 125
5. Ricciardo 112
6. Leclerc 98
7. Sainz 97
8. Albon 93
9. Norris 87
10. Stroll 74
11. Gasly 71
12. Ocon 60
13. Vettel 33
14. Kvyat 32
15. Nico Hülkenberg (D) 10
16. Räikkönen 4
17. Giovinazzi 4
18. Russell 3
19. Grosjean 2
20. Magnussen 1
21. Latifi 0

Marken
1. Mercedes 540
2. Red Bull Racing 282
3. Racing Point 194
4. McLaren 184
5. Renault 172
6. Ferrari 131
7. AlphaTauri 103
8. Alfa Romeo 8
9. Haas 3
10. Williams 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 02.08., 13:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 02.08., 14:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo.. 02.08., 14:25, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 02.08., 16:00, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo.. 02.08., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 02.08., 16:55, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Mo.. 02.08., 17:45, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Mo.. 02.08., 18:10, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 02.08., 18:40, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo.. 02.08., 18:55, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
» zum TV-Programm
3DE