Lewis Hamilton schockiert: Probleme mit der Lunge!

Von Mathias Brunner
Formel 1
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

​Der siebenfache Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton kehrt nach seiner Corona-Erkrankung zu Mercedes zurück und muss in Abu Dhabi von Startplatz 3 ins Rennen gehen: Er gibt gesundheitliche Probleme zu.

Der siebenfache Formel-1-Champion Lewis Hamilton fährt nach seiner Corona-Erkrankung wieder Formel 1, aber von Normalität kann keine Rede sein. Der englische Superstar sagt: «Ich bin nicht auf 100 Prozent.» Der Mercedes-Star leidet an Nachwirkungen.

Hamilton hat im Abschlusstraining zum Abu Dhabi-GP den dritten Startplatz erreicht und sagt nachher mit leiser Stimme, sich einige Male räuspernd: «Ich bin noch nicht auf hundert Prozent. Ich will nicht ins Detail gehen, aber ich habe noch Probleme mit den Lungen, die sich seltsam anfühlen. Corona darf man nicht auf die leichte Schulter nehmen, ich sage das seit März in Australien. Das Rennen wird sicher ein hartes Stück Arbeit. Ich habe einfach nicht die volle Energie, eines der Symptome von Corona ist beispielsweise, dass du erschöpft bist, ich habe auch Gewicht verloren. Daher sage ich: Ich bin nicht auf dem gleichen Niveau wie vor dem Grossen Preis von Bahrain. Aber ich werde dennoch alles geben.»

«Generell bin ich einfach froh, dass ich wieder fahren kann, ich fühle grosse Dankbarkeit. Ich will eine tolle Saison zu einem starken Ende bringen, aber ich finde es schwierig, an diesem Wochenende einen Rhythmus zu finden. Ich ging ohne Erwartungen in dieses Training, aber mir war klar, dass von Red Bull Racing und Valtteri viel Gegenwehr kommen würde.»

«Es fühlt sich seltsam an, als wäre ich viel länger weg gewesen als nur eine Runde. Ich habe den Schwung ein wenig verloren. Die Balance des Autos ist auch nicht perfekt, zudem war mein Auto leicht beschädigt, nachdem ich über einen Randstein gerattert war. Die Jungs haben das repariert, so gut es ging. Aber das darf keine Ausrede sein, ich würde nie behaupten, das hätte mich die Pole gekostet. Das würde auch die tolle Leistung von Max schmälern, der einen super Job gemacht und die Pole vollauf verdient hat.»

Fürs Rennen hat sich Hamilton vorgenommen: «Wir wollen Max am Sonntag tüchtig einheizen. Klar mache ich mir schon Gedanken darüber, wie ich im Grand Prix vom dritten Rang vorrücken kann. Gewiss wäre es schön, von der Pole loszufahren, aber das schaffst du nun mal nicht immer. Was ich jetzt schon weiss: Das wird ein hartes Stück Arbeit.»

«Was die Rennstrategie angeht, so erwarte ich keine Überraschungen. Es wird bei den meisten Piloten wohl auf ein Einstopprennen hinauslaufen, weil die Anfahrt zur Box und die Einfahrt zurück auf die Piste so lang ist, da verlierst du einfach zu viel Zeit. Alle werden wohl nur einmal stoppen.»

Qualifying, Abu Dhabi

1. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:35,246 min
2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +0,025 sec
3. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +0,086
4. Lando Norris (GB), McLaren, +0,251
5. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +0,325
6. Carlos Sainz (E), McLaren, +0,569
7. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +0,717
8. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +0,800
9. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +0,819
10. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +0,996
11. Esteban Ocon (F), Renault, +1,113
12. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1,160
13. Sebastian Vettel (D), Ferrari, + 1,385
14. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +3,002
15. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, keine Zeit
16. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +2,309
17. Kevin Magnussen (DK), Haas, +2,617
18. George Russell (GB), Williams, + 2,799
19. Pietro Fittipaldi (BR), Haas, +2,927
20. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +3,197


3. Training, Abu Dhabi

1. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:36,251 min
2. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +0,501 sec
3. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +0,626
4. Esteban Ocon (F), Renault, +0,648
5. Lando Norris (GB), McLaren, +0,743
6. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +0,761
7. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +0,779
8. Carlos Sainz (E), McLaren, + 0,817
9. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +0,834
10. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +0,976
11. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, + 1,015
12. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1,019
13. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1,120
14. Sebastian Vettel (D), Ferrari, + 1,477
15. George Russell (GB), Williams, + 1,635
16. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +1,649
17. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +2,018
18. Kevin Magnussen (DK), Haas, +2,206
19. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +2,514
20. Pietro Fittipaldi (BR), Haas, +2,908

2. Training, Abu Dhabi

1. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 1:36,276 min
2. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +0,203 sec
3. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +0,770
4. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +0,987
5. Lando Norris (GB), McLaren, +1,162
6. Esteban Ocon (F), Renault, +1,229
7. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +1,230
8. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1,232
9. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1,232
10. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1,284
11. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1,320
12. Carlos Sainz (E), McLaren, + 1,340
13. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1,624
14. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1,792
15. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1,922
16. Kevin Magnussen (DK), Haas, +2,228
17. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +2,288
18. George Russell (GB), Williams, + 2,541
19. Pietro Fittipaldi (BR), Haas, +2,751
20. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +2,856

1. Training, Abu Dhabi

1. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:37,378 min
2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +0,034 sec
3. Esteban Ocon (F), Renault, +1,137
4. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +1,169
5. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +1,366
6. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1,453
7. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +1,578
8. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1,772
9. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1,782
10. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1,821
11. Carlos Sainz (E), McLaren, + 1,952
12. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1,966
13. Lando Norris (GB), McLaren, +1,974
14. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +2,292
15. Robert Kubica (PL), Alfa Romeo, +2,527
16. George Russell (GB), Williams, +3,068
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +3,685
18. Mick Schumacher (D), Haas, +3,857
19. Pietro Fittipaldi (BR), Haas, +6,691
20. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, keine Zeit

WM-Stand Fahrer nach 16 von 17 Rennen

1. Hamilton 332 Punkte
2. Bottas 205
3. Verstappen 189
4. Pérez 125
5. Ricciardo 112
6. Leclerc 98
7. Sainz 97
8. Albon 93
9. Norris 87
10. Stroll 74
11. Gasly 71
12. Ocon 60
13. Vettel 33
14. Kvyat 32
15. Nico Hülkenberg (D) 10
16. Räikkönen 4
17. Giovinazzi 4
18. Russell 3
19. Grosjean 2
20. Magnussen 1
21. Latifi 0

Marken
1. Mercedes 540
2. Red Bull Racing 282
3. Racing Point 194
4. McLaren 184
5. Renault 172
6. Ferrari 131
7. AlphaTauri 103
8. Alfa Romeo 8
9. Haas 3
10. Williams 0


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 02.08., 13:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 02.08., 14:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo.. 02.08., 14:25, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 02.08., 16:00, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo.. 02.08., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 02.08., 16:55, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Mo.. 02.08., 17:45, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Mo.. 02.08., 18:10, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 02.08., 18:40, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo.. 02.08., 18:55, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
» zum TV-Programm
4DE