Nikita Mazepin: «Mick Schumacher mehr unter Druck»

Von Mathias Brunner
Nikita Mazepin gegen Mick Schumacher 2020 in der Formel 2

Nikita Mazepin gegen Mick Schumacher 2020 in der Formel 2

​Die beiden 21jährigen Mick Schumacher und Nikita Mazepin treten 2021 als Grand-Prix-Neulinge beim US-amerikanischen Haas-Rennstall an. Der Russe sagt über Mick: «Er steht mehr unter Druck.»

Rennstallbesitzer Gene Haas und Teamchef Günther Steiner setzen auf die Jugend: Die US-Amerikaner treten in der Formel-1-WM mit den 21jährigen Nikita Mazepin und Mick Schumacher an, die beiden sind also zusammengerechnet ungefähr so alt wie Alfa Romeo-Veteran Kimi Räikkönen!

Zwischenmenschlich ist nicht vom Beginn einer wunderbaren Freundschaft zu rechnen, wenn wir hören, was der Moskauer beim russischen Sender Match TV über Mick Schumacher zu sagen hat: «Wir sind keine Freunde, wir sind höchstens alte Bekannte, wenn wir daran denken, dass wir früher zusammen Kart gefahren sind. Ehrlich gesagt ist mir sein Name egal. Dieser Nachname kann Kraft verleihen, aber er bringt auch mehr Druck. Wenn ich mein Helmvisier herunterklappe, dann denke ich nicht an solche Dinge.»

Der wegen seiner Grapsch-Affäre hart kritisierte Mazepin wird 2021 der vierte Russe, der in der Königsklasse einen Stammplatz erhält – nach Vitaly Petrov (Renault und Caterham, 2010–2012), Daniil Kvyat (Toro Rosso, Red Bull Racing und AlphaTauri, 2014–2017 sowie 2019/2020) und Sergey Sirotkin (Williams 2018).

Zum Skandal um Mazepins Video äusserte sich Mick Schumacher so: «Ich bin sicher, dass sich das Team um alles kümmern wird. Das ist nichts, was mich betrifft. Ich konzentriere mich ganz auf mich selbst.»

Zum neuen Stallgefährten Nikita Mazepin sagte Formel-2-Champion Mick Schumacher: «Das ist ein kleines Revival, denn wir sind 2013 und 2014 bei Tony Kart zusammen gefahren. Und nun natürlich in der Formel 2, allerdings für unterschiedliche Rennställe.»

Wie schätzt Mick den Moskauer ein? «Er und ich sind zwei hungrige Piloten, er ist sauschnell und ist auch einer, der sehr hart an sich arbeitet. Wir sind beide gierig darauf loszulegen.»

Dass Mazepin dabei keine Rücksicht auf seinen deutschen Stallgefährten nehmen wird, haben wir 2020 schon bei Duellen in der Formel 2 erlebt.

Provisorischer Formel-1-Kalender 2021

2.–4. März: Wintertests in Barcelona, Spanien
21. März: Melbourne, Australien
28. März: Sakhir, Bahrain
11. April: Schanghai, China
25. April: Austragungsort noch offen

Alternative

12.–14. März: Wintertests in Sakhir, Bahrain
28. März: Sakhir, Bahrain
11. April: Portimão, Portugal
25. April: Imola, Italien

Weiteres geplantes Programm der FIA

09. Mai: Barcelona, Spanien
23. Mai: Monte Carlo, Monaco
06. Juni: Baku, Aserbaidschan
13. Juni: Montreal, Kanada
27. Juni: Le Castellet, Frankreich
4. Juli: Spielberg, Österreich
18. Juli: Silverstone, Grossbritannien
01. August: Budapest, Ungarn
29. August: Spa, Belgien
05. September: Zandvoort, Niederlande
12. September: Monza, Italien
26. September: Sotschi, Russland
03. Oktober: Singapur, Singapur
10. Oktober: Suzuka, Japan
24. Oktober: Austin, USA
31. Oktober: Mexiko-Stadt, Mexiko
14. November: São Paulo, Brasilien
28. November: Dschidda, Saudi-Arabien
05. Dezember: Yas Marina, Abu Dhabi


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 18.10., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 18.10., 16:25, Motorvision TV
    Jännerrallye
  • Mo.. 18.10., 16:40, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Mo.. 18.10., 16:55, Motorvision TV
    Goldrush Rally 2013
  • Mo.. 18.10., 18:05, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 18.10., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 18.10., 19:00, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy 2021
  • Mo.. 18.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Mo.. 18.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 18.10., 19:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
» zum TV-Programm
3DE