Max Verstappen nach Unfall: Aus Spital entlassen

Von Mathias Brunner
Max Verstappen nach dem Unfall

Max Verstappen nach dem Unfall

Red Bull Racing-Pilot Max Verstappen meldete sich am späteren Sonntagabend mit einer guten Nachricht: Er konnte das Krankenhaus unverletzt verlassen. «Alle Checks sind okay, danke für all eure Nachrichten.»

Gute Nachrichten von Max Verstappen: Der WM-Leader durfte das Krankenhaus verlassen. Der 23-jährige Niederländer war nach einer Kollision mit Lewis Hamilton im britischen Grand Prix und hartem Einschlag in die Reifenstapel der Copse-Kurve sicherheitshalber ins Spital von Coventry gebracht worden, der Aufprall mit 51g war heftig.

Nun schreibt der Red Bull Racing-Honda-Pilot: «Ich habe das Krankenhaus verlassen dürfen, alle Untersuchungen sind gut herausgekommen. Danke an alle für die netten Nachrichten.»

Nach dem viel diskutierten Unfall zwischen Verstappen und Hamilton wurde Max zunächst ins Pistenkrankenhaus gebracht, so wie das bei Unfällen dieser Art üblich ist. Formel-1-Arzt Ian Roberts empfahl danach die Überlieferung in ein lokales Spital, für weitergehende Checks, in Coventry.

Max’ Vater Jos Verstappen hatte bei den Kollegen von ZiggoSport gesagt: «Max fühlte sich schwindelig, aus diesem Grund wurde er einem Computer-Scan des Kopfes unterzogen. Seine Schulter tut ihm weh, und er hat Prellungen am ganzen Körper. Sonst ist er in Ordnung.»

«Max hat zu mir gesagt: ‘Ich habe Hamilton genug Raum gelassen. Und ich lag um eine halbe Wagenlänge vorne. Dann ist er mir mit seinem Vorderrad ins Hinterrad gefahren. Das ist nicht richtig.»

Jos Verstappen weiter: «Wenn man für so etwas nur eine Zehnsekundenstrafe erhält, dann ist das lächerlich.»

Ein kleiner Vergleich an dieser Stelle: Kimi Räikkönen kollidierte kurz vor Schluss des Österreich-GP für eine Kollision mit Sebastian Vettel eine 20-Sekunden-Strafe. Die beiden lagen nicht innerhalb der ersten Zehn. Bei Hamilton und Verstappen ging es um die Spitze in der ersten Runde und um den WM-Titel. Dafür gab es eine Strafe von nur zehn Sekunden.

Red Bull Racing bestätigt: «Max hat keine gravierenden Verletzungen und durfte nach einer eingehenden Untersuchung das Spital verlassen. Max und das Team bedanken sich für den Einsatz der Streckenposten und des medizinischen Personals an Rennstrecke und im Krankenhaus.»

Grossbritannien-GP, Silverstone

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:23:03,157h
02. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +3,871
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +11.125
04. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +28,573
05. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +42,624
06. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +43,454
07. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1:12,093 min
08. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1:14,289
09. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1:16,162
10. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1:22,065
11. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1:25,329
12. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
13. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
14. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
15. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
16. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +1 Runde
17. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
Out
Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes,
Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, Kollision

WM-Stand nach 10 von 23 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 185 Punkte
2. Hamilton 177
3. Norris 113
4. Bottas 108
5. Pérez 104
6. Leclerc 80
7. Sainz 68
8. Ricciardo 50
9. Gasly 39
10. Vettel 30
11. Alonso 26
12. Stroll 18
13. Ocon 14
14. Tsunoda 10
15. Räikkönen 1
16. Giovinazzi 1
17. Russell 0
18. Schumacher 0
19. Mazepin 0
20. Latifi 0
Teams
1. Red Bull Racing 289
2. Mercedes 285
3. McLaren 163
4. Ferrari 148
5. AlphaTauri 49
6. Aston Martin 48
7. Alpine 40
8. Alfa Romeo 2
9. Williams 0
10. Haas 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 23.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 00:05, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Fr.. 24.09., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 01:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 24.09., 02:15, Spiegel TV Wissen
    Meine Story
  • Fr.. 24.09., 02:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 24.09., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 24.09., 03:20, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 24.09., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
» zum TV-Programm
7DE