Helmut Marko: «Verhältnis wird noch angespannter»

Von Vanessa Georgoulas
?Red Bull-Motorsportberater Helmut Marko

?Red Bull-Motorsportberater Helmut Marko

Red Bull-Motorsportberater Helmut Marko verspricht nach dem kontroversen Silverstone-Sieg von Lewis Hamilton: «Wir werden uns innerhalb der fairen, sportlichen Methoden verhalten.»

Der Ärger war nach dem Crash der Titelrivalen Lewis Hamilton und Max Verstappen gross im Lager von Red Bull Racing. Teamchef Christian Horner sprach von einer Verzweiflungstat des späteren Siegers, der von den Regelhütern als hauptsächlicher Unfallverursacher ausgemacht und – wenn auch vergleichsweise milde – bestraft wurde.

Red Bull-Motorsportberater Helmut Marko forderte gar eine Rennsperre für den Titelverteidiger, der seinen WM-Rückstand durch den Crash und den späteren Sieg auf acht Punkte verkürzt hat. Im RTL-Interview prophezeit der Grazer: «Das Verhältnis wird sicher noch angespannter werden. Sagen wir es mal so: Es war nie ein entspanntes Verhältnis.»

«Aber für die Zuschauer ist sowas ja spannend», ist Marko bewusst. Und er betont: «Wir werden uns innerhalb der fairen, sportlichen Methoden verhalten.» Gleichzeitig stellt er klar: «Wir wissen, wir haben ein tolles Paket. Es ist ein herber Rückschlag, keine Frage, und wie wir finden, nochmals ein sehr ungerechtfertigter. Und es trifft uns jetzt schon zum zweiten Mal, nach dem Reifenschaden in Baku. Aber wir sind stark genug, um das wegzustecken.»

«Wir haben souverän den Sprint in Silverstone gewonnen, und wir hätten auch das Hauptrennen gewonnen, das war ganz klar», ist Marko überzeugt. Mit Blick auf das nächste Rennen in Budapest erklärt er auch: «Wir haben bewiesen, dass wir in diesem Jahr auf jeder Rennstrecke wettbewerbsfähig waren. Silverstone war absolutes Mercedes-Land, im Sprint haben wir aber unsere Konkurrenzfähigkeit bewiesen und wir sind der Ansicht, dass wir auch im Rennen bewiesen hätten, dass wir siegfähig sind.»

«Budapest ist ähnlich, obwohl es dort eine ganz andere Streckencharakteristik hat, wurde dieses Rennen immer von Mercedes dominiert. Aber das ist für uns kein Grund, dass wir uns fürchten. Wir gehen davon aus, dass es wieder sehr eng wird, aber dass der Zweikampf hoffentlich auf einem fairen Niveau stattfindet, und da sind wir durchaus optimistisch, dass wir wieder siegen», fügt der 78-jährige an.

Grossbritannien-GP, Silverstone

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:23:03,157h
02. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +3,871
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +11.125
04. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +28,573
05. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +42,624
06. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +43,454
07. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1:12,093 min
08. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1:14,289
09. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1:16,162
10. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1:22,065
11. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1:25,329
12. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
13. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
14. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
15. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
16. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +1 Runde
17. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
Out
Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes,
Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, Kollision

WM-Stand nach 10 von 23 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 185 Punkte
2. Hamilton 177
3. Norris 113
4. Bottas 108
5. Pérez 104
6. Leclerc 80
7. Sainz 68
8. Ricciardo 50
9. Gasly 39
10. Vettel 30
11. Alonso 26
12. Stroll 18
13. Ocon 14
14. Tsunoda 10
15. Räikkönen 1
16. Giovinazzi 1
17. Russell 0
18. Schumacher 0
19. Mazepin 0
20. Latifi 0

Teams
1. Red Bull Racing 289
2. Mercedes 285
3. McLaren 163
4. Ferrari 148
5. AlphaTauri 49
6. Aston Martin 48
7. Alpine 40
8. Alfa Romeo 2
9. Williams 0
10. Haas 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 24.07., 09:35, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Sa.. 24.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 24.07., 10:30, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2021
  • Sa.. 24.07., 11:50, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Sa.. 24.07., 12:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Sa.. 24.07., 13:10, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:10, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:20, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:20, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:30, ORF 2
    Blatt & Blüte - Die Erbschaft
» zum TV-Programm
3DE