Pierre Gasly: «Max Verstappen ist im Vorteil»

Von Agnes Carlier
Pierre Gasly

Pierre Gasly

Pierre Gasly erklärt, warum er seinem früheren Teamkollegen Max Verstappen den Sieg zutraut. Der Franzose freut sich über das enge Spitzenduell zwischen dem Red Bull Racing-Star und Titelverteidiger Lewis Hamilton.

AlphaTauri-Talent Pierre Gasly weiss genau, wie stark Max Verstappen ist. Der Franzose fuhr 2019 zwölf Rennen an der Seite des starken Niederländers, der in diesem Jahr die WM mit acht Punkten Vorsprung auf Titelverteidiger Lewis Hamilton anführt. Letzterer konnte zwar die jüngsten beiden Rennen in Brasilien und Katar für sich entscheiden, dennoch traut Gasly seinem früheren Stallgefährten den ersten WM-Titel zu.

«Max ist im Vorteil, und ich kann mir vorstellen, dass er die WM für sich entscheiden wird», erklärt der 25-Jährige aus Rouen. «Es stehen nur noch zwei GP auf dem diesjährigen WM-Programm und Max hat acht Punkte Vorsprung. Somit befindet er sich in der besseren Position.»

«Aber ich denke nicht, dass es einfach wird», räumt Gasly ein. «Ich gehe davon aus, dass Mercedes hier stark sein wird. Trotzdem denke ich, dass Max den Titel holen kann, wenn er nach dem Rennen hier immer noch in Führung liegt.»

Das Spitzenduell geniesst der GP-Star genauso wie die Beobachter und Fans: «Es ist schön, dass wieder zwei Teams um den Gesamtsieg kämpfen, nachdem der Spitzenkampf in den letzten paar Jahren zwischen den beiden Mercedes-Piloten ausgetragen wurde. für den Sport ist es ganz allgemein besser, wenn sich zwei Hersteller um die WM-Krone streiten. Der WM-Fight ist eng und sehr unterhaltsam, aber als Rennteilnehmer bekommen wir natürlich nicht alles davon mit.»

«Dennoch kann man sagen, dass es eine gute Saison ist, die wir jetzt erleben», betont Gasly. «Wir werden sehen, wer am Ende die Nase vorne haben wird. Wir wollen auf jeden Fall einen engen Spitzenfight erleben und ich hoffe, dass in Zukunft noch mehr Autos titelfähig sein werden.»

WM-Stand nach 20 von 22 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 351.5 Punkte
2. Hamilton 343.5 Punkte
3. Bottas 203
4. Pérez 190
5. Norris 153
6. Leclerc 152
7. Sainz 145.5
8. Ricciardo 105
9. Gasly 92
10. Alonso 77
11. Ocon 60
12. Vettel 43
13. Stroll 34
14. Tsunoda 20
15. Russell 16
16. Räikkönen 10
17. Latifi 7
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 546.5
2. Red Bull Racing 541.5
3. Ferrari 297.5
4. McLaren 258
5. Alpine 137
6. AlphaTauri 112
7. Aston Martin 77
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 11
10. Haas 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 21.01., 05:10, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Fr.. 21.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 21.01., 05:40, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 21.01., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 21.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 21.01., 06:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 21.01., 06:27, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 21.01., 06:49, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 21.01., 07:10, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 21.01., 07:33, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
8DE