Formel 1: Urteil zur Ferrari-Kollision

Der Zeitplan: Dreitägiger IRTA-Test in Portimão

Von Nora Lantschner
Für Lukas Tulovic und Co. geht es in Portugal weiter

Für Lukas Tulovic und Co. geht es in Portugal weiter

Die MotoGP-Klasse schloss ihre Wintertests bereits am Wochenende ab, für die Moto3- und Moto2-Piloten steht der einzige offizielle Test vor dem WM-Auftakt 2023 unmittelbar bevor.

Bisher standen für die zwei kleinen Klassen jeweils private Testfahrten auf dem Circuito de Jerez-Ángel Nieto auf dem Programm. Den Anfang machten am 9. und 10. März die Moto3-Piloten, nach einem teilweise verregneten Donnerstag fuhr am Freitag auf trockener Strecke überraschend Scott Ogden auf der Honda des Vision Track Teams in 1:46,090 min die Bestzeit.

Dahinter reihten sich mit Ayumu Sasaki (Liqui Moly Husqvarna Intact GP) und Deniz Öncü (Red Bull KTM Ajo) zwei hoch gehandelte Titelkandidaten ein.

Die Moto2-Piloten waren dann am Dienstag und Mittwoch dieser Woche in Jerez unterwegs, allerdings ohne den verletzten Vizeweltmeister Ai Ogura aus dem Honda Team Asia. Der Japaner ist auch für den Saisonauftakt fraglich.

Die klare Testbestzeit zeigte in Jerez unterdessen Pedro Acosta (Red Bull KTM Ajo), der Pons-Fahrer Aron Canet und Boscoscuro-Pilot Alonso Lopez (übrigens beide mit der identischen Zeit) auf Platz 2 verwies.

Aus deutschsprachiger Sicht erfreulich: Moto2-Europameister und WM-Rückkehrer Lukas Tulovic (Liqui Moly Husqvarna Intact GP) mischte als Siebter auf Anhieb in den Top-10 mit.

Weiter geht es von Freitag bis Sonntag mit dem IRTA-Test auf dem «Autódromo Internacional do Algarve», eine Woche später dann Schauplatz des WM-Auftakts.

Jeweils drei Test-Sessions täglich stehen den Moto3- und Moto2-Piloten in Portimão zur Verfügung, abwechselnd von 9.30 bis 17.30 Uhr Ortszeit (10.30 bis 18.30 Uhr in Mitteleuropa).

Der Zeitplan (alle Angaben in MEZ):

Freitag, 17. März
10.30 – 11.40 Uhr: Moto3-Test
11.50 – 13.00 Uhr: Moto2-Test
13.10 – 14.20 Uhr: Moto3-Test
14.30 – 15.40 Uhr: Moto2-Test
15.50 – 17.05 Uhr: Moto3-Test
17.15 – 18.30 Uhr: Moto2-Test

Samstag, 18. März
10.30 – 11.40 Uhr: Moto2-Test
11.50 – 13.00 Uhr: Moto3-Test
13.10 – 14.20 Uhr: Moto2-Test
14.30 – 15.40 Uhr: Moto3-Test
15.50 – 17.05 Uhr: Moto2-Test
17.15 – 18.30 Uhr: Moto3-Test

Sonntag, 19. März
10.30 – 11.40 Uhr: Moto3-Test
11.50 – 13.00 Uhr: Moto2-Test
13.10 – 14.20 Uhr: Moto3-Test
14.30 – 15.40 Uhr: Moto2-Test
15.50 – 17.05 Uhr: Moto3-Test
17.15 – 18.30 Uhr: Moto2-Test

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 12:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 24.06., 12:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 24.06., 13:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mo. 24.06., 15:05, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 24.06., 16:20, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • Mo. 24.06., 16:50, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo. 24.06., 17:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 24.06., 17:45, ORF Sport+
    Motorsport: Le Tour Auto
  • Mo. 24.06., 17:45, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 24.06., 19:00, ORF Sport+
    Rallye: Murtal Rallye
» zum TV-Programm
6