Silverstone: Jonas Folgers erster GP-Sieg 2011

Von Frank Aday
Moto2
Der Moto2-WM-Vierte Jonas Folger gewann 2011 in Silverstone in der 125-ccm-Klasse seinen ersten Grand Prix. Hier finden Sie weitere wichtige Fakten zum Grand Prix von Großbritannien.

In der Moto2-Klasse hat Johann Zarco vor dem Silverstone-GP noch 19 Punkte Vorsprung auf Alex Rins aus dem Team Paginas Amarillas HP40, nachdem er in Brünn nur den elften Platz erreicht hatte. Sam Lowes hat als WM-Dritter 44 Zähler Rückstand. Jonas Folger liegt in der Gesamtwertung nun auf Platz 4 – zwei Punkte vor Tom Lüthi, der nach einem heftigen Sturz am Samstag nicht am Rennen in Brünn teilnehmen konnte.

Hier finden Sie alle wichtigen Moto2-Fakten vor dem Großbritannien-GP:

• Vor dem letzten Jahr stand Johann Zarco nur einmal in Silverstone auf dem Podest: Zweiter in der 125-ccm-Klasse 2011. Zu dieser Zeit war es das beste GP-Resultat des Franzosen. 2015 konnte Zarco dann im Moto2-Rennen auf der britischen Strecke von Startplatz 3 aus siegen. Vor zwei Jahren fuhr er beim Großbritannien-GP seine erste Pole-Position in der Moto2-Klasse ein.

• Alex Rins stand in den letzten drei Jahren in Silverstone auf dem Podest: Zweiter im Moto3-Rennen 2013, ein Moto3-Sieg von der Pole-Position aus 2014 und der zweite Platz im Moto2-Rennen 2015, nachdem er das Rennen zu Beginn angeführt hatte.

• Sam Lowes wurde vor zwei Jahren in Silverstone Siebter im Rennen der Moto2-Klasse. Im letzten Jahr fuhr er von der Pole-Position los und wurde Sechster. Auch in der Supersport-WM war er in Silverstone unterwegs. 2012 und 2013 erreichte er dort jeweils den zweiten Platz.

• Jonas Folger gewann das nasse 125-ccm-Rennen in Silverstone 2011. Es war sein erster GP-Sieg. Nach seinem Sieg in Brünn könnte Folger in Silverstone für den ersten «Back-to-back»-Sieg in seiner GP-Karriere sorgen.

• Tom Lüthi stand in Silverstone bereits zweimal auf dem Podest: 2013 als Dritter und 2010 als Zweiter. Damals büßte er nur 0,057 sec auf Sieger Jules Cluzel ein.

• Takaaki Nakagami stand vor drei Jahren in Silverstone auf der Pole-Position und wurde Zweiter hinter Scott Redding, nachdem er zur Rennmitte drei Runden geführt hatte.

• Alex Márquez stand in der Moto3-Klasse 2013 und 2014 in Silverstone auf dem Podest. Im letzten Jahr wurde er beim Großbritannien-GP Vierter – das beste Resultat in seiner Rookie-Saison in der Moto2-Klasse. Der fünfte Platz in Brünn war seine beste Platzierung seit Silverstone 2015.

• Danny Kent gewann im letzten Jahr das Moto3-Rennen in Silverstone auf dem Weg zum Titelgewinn. Beim Brünn-GP 2016 wurde Kent Siebter – sein bestes Resultat seit er Sechster beim Saisonauftakt in Katar war.

• Mattias Pasini schloss den Tschechien-GP auf dem vierten Platz ab und wiederholte damit sein bisher bestes Moto2-Resultat, das er nur zwei Rennen zuvor auf dem Sachsenring erreicht hatte.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 15:20, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 15:45, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:40, Motorvision TV
    Dakar Series China Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 16.01., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 16.01., 17:35, Motorvision TV
    Dakar Series Merzouga Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 17:55, ATV
    Bauer sucht Frau
  • Sa. 16.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
» zum TV-Programm
7DE