Offiziell: Marco Bezzecchi 2018 auf der Saxoprint-KTM

Von Günther Wiesinger
Moto3
Marco Bezzecchi steigt auf KTM um

Marco Bezzecchi steigt auf KTM um

Das Saxoprint-Moto3-Team von Ingo und Florian Prüstel steigt für 2018 auf KTM um und präsentiert jetzt mit Bezzecchi und Pulkkinen das künftige Fahrerduo.

Die Würfel sind gefallen: Das deutsche Saxoprint Prüstel-GP-Team wird in der Saison 2018 seine KTM RC250GP-Maschinen mit dem 18-jährigen italienischen Talent Marco Bezzecchi und dem jungen Finnen Patrik Pulkkinen bemannen.

Der Tscheche Jakub Kornfeil konnte mit der Saxoprint-Peugeot in dieser Saison nicht einmal mit den Rookies auf den Mahindra-Maschinen mithalten; er muss sich ein neues Team suchen.

Bezzecchi hingegen besiegte auf der Mahindra MGP3O des CIP-Teams von Alain Bronec mehrmals das Pull & Bear-Mahindra-Werksteam von Martinez mit Lorenzo Dalla Porta und Albert Arenas und lieferte immer wieder Talentproben ab. «Wir haben bereits seit einigen Wochen mit der VR46 Academy wegen Bezzecchi verhandelt», erklärte Teammanager Florian Prüstel.

Das Prüstel-Team steigt nach dieser Saison auf KTM um, weil Mahindra und die Tochterfirma Peugeot wegen Erfolgslosigkeit aus der Moto3-WM aussteigen.

Der erst 16-jährige Pulkkinen hat einen Zwei-Jahres-Vertrag, steigert sich allmählich und schaffte es beim Silverstone-GP als 24. immerhin, erstmals drei Stammfahrer hinter sich zu lassen: Arbolino, Herrera und Arenas. Und Kornfeil, immerhin in der Vergangenheit schon dreimal auf dem Podest, traf nur 0,9 Sekunden vor Pulkkinen als 23. ein.

Übrigens: Wegen des geplanten Finnland-GP auf dem KymiRing unterstützt die Dorna die Verpflichtung von Pukkkinen nachhaltig.

Noch etwas: Mahindra und Peugeot haben 2017 (nach drei Siegen 2016 mit Bagnaia und McPhee) noch keinen Top-Ten-Platz erreicht.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Do. 26.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:10, Motorvision TV
    Report
» zum TV-Programm
7DE