Brünn, FP1: Miguel Oliveira sorgt für KTM-Höhenflug

Von Ivo Schützbach
KTM-Pilot Miguel Oliveira

KTM-Pilot Miguel Oliveira

Ducati-Star Andrea Dovizioso eroberte im ersten freien Training der MotoGP-WM in Brünn die Bestzeit, KTM sorgte für eine Überraschung. Valentino Rossi wurde nur 10., Honda-Ersatzfahrer Stefan Bradl 22.

Für die erste ernstzunehmende Bestzeit im ersten, 45-minütigen freien Training sorgte WM-Leader Marc Marquez (Repsol Honda), der in seiner fünften Runde 1:56,948 min fuhr.

Zum Vergleich:

Schnellste Rennrunde: Dani Pedrosa (2014), Honda, 1:56,027 min

Pole-Rekord: Marc Marquez (2016), Honda, 1:54,596 min

Elf Minuten vor Schluss rutschte Pecco Bagnaia aus dem Team Pramac Ducati auf Platz 19 liegend aus.

Márquez’ Zeit hielt bis eine Minute vor Ende, dann schob sich Ducati-Star Andrea Dovizioso mit 1:56,919 min an die Spitze und war damit 0,026 sec schneller als der Spanier. Maverick Viñales (Yamaha, +0,063 sec) und Miguel Oliveira (KTM, +0,099 sec) waren nur minimal langsamer.

Oliveira ist erstmals mit der Karbonschwinge und Motorausbaustufe unterwegs, welche Werksfahrer Pol Espargaró (11.) bereits seit Le Mans im Mai verwendet. Oliveiras Tech3-Teamkollege Hafizh Syahrin konnte als Siebter ebenfalls überzeugen.

Auf Platz 5 überraschte Suzuki-Testfahrer und Wildcard-Pilot Sylvain Guintoli: Der Superbike-Weltmeister von 2014 war deutlich schneller als die Werksfahrer Alex Rins (9.) und Joan Mir (21.).

Während Vinales mit der Yamaha M1 als Dritter schnell unterwegs ist, verlor Valentino Rossi als Zehnter 0,908 sec auf die Spitze.

Aleix Espargaro brachte die beste Aprilia auf Platz 16. «Wir müssen vor allem im Qualifying besser werden, um es in die ersten vier Startreihen zu schaffen, dann sind in den Rennen auch vernünftige Resultate möglich», erzählte der Spanier. «Nach fünf Runden im Rennen haben wir oft die gleiche Pace wie die Top-10. Wenn du aber von Startplatz 17 kommst, dann nützt das nicht viel.»

Stefan Bradl darf im Honda-Werksteam nach dem Sachsenring erneut den verletzten Jorge Lorenzo vertreten, ist aber in erster Linie dafür da, neue Teile im Renntrimm zu erproben. Der Bayer kam mit 2,049 sec Rückstand auf den vorletzten Platz 22.

Brünn-GP, Ergebnisse FP1:
1. Andrea Dovizioso, Ducati, 1:56,919
2. Marc Márquez, Honda, + 0,029
3. Maverick Vinales, Yamaha, + 0,063
4. Miguel Oliveira, KTM, + 0,099
5. Sylvain Guintoli, Suzuki, + 0,452
6. Jack Miller, Ducati, 0,466
7. Hafizh Syahrin, KTM, + 0,807
8. Franco Morbidelli, Yamaha, + 0,844
9. Alex Rins, Suzuki, + 0,890
10. Valentino Rossi, Yamaha, + 0,908
11. Pol Espargaró, KTM, + 0,915
12. Pecco Bagnaia, Ducati, + 1,031
13. Danilo Petrucci, Ducati, 1,042
14. Tito Rabat, Ducati, + 1,110
15. Cal Crutchlow, Honda, + 1,114
16. Aleix Espargaró, Aprilia, + 1,133
17. Takaaki Nakagami, Honda, + 1,182
18. Fabio Quartararo, Yamaha, + 1,327
19. Karel Abraham, Ducati, + 1,368
20. Andrea Iannone, Aprilia, + 1,452
21. Joan Mir, Suzuki, + 1,581
22. Stefan Bradl, Honda, + 2,049
23. Johann Zarco, KTM, + 2,109.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 19.09., 14:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • So.. 19.09., 14:45, ServusTV
    MotoGP - Octo Grand Prix von San Marino
  • So.. 19.09., 14:45, ServusTV Österreich
    MotoGP - Octo Grand Prix von San Marino
  • So.. 19.09., 15:00, Sport1
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 19.09., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 19.09., 15:15, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • So.. 19.09., 15:15, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • So.. 19.09., 15:55, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • So.. 19.09., 15:55, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • So.. 19.09., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
2DE