Spielberg-GP: Miguel Oliveira sorgt für KTM-Sensation

Von Ivo Schützbach
MotoGP
Das MotoGP-Rennen auf dem Red Bull Ring in Spielberg wurde nach einem erschreckenden Unfall von Maverick Vinales abgebrochen. Im Neustart über zwölf Runden sahen wir eine atemraubende letzte Runde.

Seit dem MotoGP-Debüt 2016 fuhr der Sieger auf dem Red Bull Ring immer eine Ducati, fünfmal in Folge gewann der Hersteller aus Bologna. 0,316 sec haben gefehlt, dann hätte Jack Miller aus dem Pramac-Team für den sechsten Ducati-Erfolg gesorgt, doch die beiden KTM-Piloten Pol Espargaro und Miguel Oliveira boten ihm in der letzten Runde unfassbare Gegenwehr.

Der Fight ging bis zur letzten Kurve: Miller und KTM-Premieren-Polesetter Pol Espargaro trug es so weit nach außen, dass Oliveira innen durchschlüpfen und seinen ersten MotoGP-Sieg feiern konnte. Es ist auch der erste für das Team Tech3, nachdem es in 20 Jahren mit Yamaha nie geklappt hat, und der zweite für KTM, nach dem Triumph von Brad Binder in Brünn.

WM-Leader Fabio Quartararo (Petronas Yamaha) kam nur als 13. ins Ziel, sein Vorsprung auf den zweiten Andrea Dovizioso (Ducati) beträgt nur noch drei Punkte.

Yamaha-Star Valentino Rossi strandete auf Platz 9; Teamkollege Maverick Vinales war nach dem Bremsversagen mit anschließendem Sturz im ersten Versuch beim Neustart nicht dabei.

Stefan Bradl, der sein drittes Rennen in dieser Saison im Honda-Werksteam als Ersatz für den verletzten Weltmeister Marc Marquez fuhr, kam als 18. ins Ziel.

So lief das Rennen:

Start: Joan Mir geht mit einem überragenden Start in Führung, wird von Jack Miller aber wenig später überholt. Pol Espargaro ist Dritter, es folgen Miguel Oliveira, Brad Binder, Andrea Dovizioso, Takaaki Nakagami, Alex Rins, Valentino Rossi und Iker Lecuona in den Top-10. WM-Leader Fabio Quartararo ist 14., Stefan Bradl 19.

2. Runde: Miller liegt eine halbe Sekunde vor Mir und eine weitere halbe vor Pol Espargaro.

4. Runde: Die Top-7 liegen innerhalb 2 sec, das sind Miller, Mir, Pol Espargaro, Oliveira, Dovi und Nakagami.

5. Runde: Pol Espargaro übernimmt von Mir Platz 2, Miller ist 0,3 sec voraus.

6. Runde: Oliveira überholt Mir und ist Dritter.

7. Runde: Miller, Pol Espargaro, Oliveira, Mir, Dovi, Binder und Nakagami innerhalb 1,7 sec. Rossi ist 9., Quartararo 13. und Bradl 18.

8. Runde: Pol Espargaro übernimmt von Miller die Führung, Binder verbremst sich Ende der Start-Ziel-Geraden und ist damit aus dem Podiumsrennen. Dovi bemüht sich, den Anschluss an die Top-3 zu halten.

10. Runde: Pol Espargaro, Miller und Oliveira liegen 0,6 sec vor Dovi und Mir. Nur noch diese fünf kommen für die Podestplätze in Frage.

Letzte Runde: Miller und Pol Espargaro wechseln sich an der Spitze mehrfach ab. In der letzten Kurve drückt Miller Espargaro etwas nach außen, sodass Oliveira innen durchschlüpfen und sein erstes MotoGP-Rennen gewinnen kann.

MotoGP-Ergebnisse Steiermark-GP:

1. Miguel Oliveira, KTM, 12 Runden, 16:56,015 min
2. Jack Miller, Ducati, +0,316 sec
3. Pol Espargaro, KTM, +0,540
4. Joan Mir, Suzuki, +0,641
5. Andrea Dovizioso, Ducati, +1,414
6. Alex Rins, Suzuki, +1,450
7. Takaaki Nakagami, Honda, +1,864
8. Brad Binder, KTM, +4,150
9. Valentino Rossi, Yamaha, +4,517
10. Iker Lecuona, KTM, +5,068
11. Danilo Petrucci, Ducati, +5,918
12. Aleix Espargaro, Aprilia, +6,411
13. Fabio Quartararo, Yamaha, +7,406
14. Johann Zarco, Ducati, +7,454
15. Franco Morbidelli, Yamaha, +10,191
16. Alex Marquez, Honda, +10,524
17. Cal Crutchlow, Honda, +11,447
18. Stefan Bradl, Honda, +11,943
19. Bradley Smith, Aprilia, +12,732
20. Michele Pirro, Ducati, +14,349
21. Tito Rabat, Ducati, +14,548

WM-Stand nach 5 von 14 Rennen: 1. Quartararo, 70 Punkte. 2. Dovizioso 67. 3. Miller 56. 4. Binder 49. 5. Vinales 48. 6. Nakagami 46. 7. Rossi 45. 8. Mir 44. 9. Oliveira 43. 10. Pol Espargaró 35. 11. Morbidelli 32. 12. Zarco 30. 13. Rins 29. 14. Petrucci 25. 15. Alex Márquez 15. 16. Aleix Espargaró 15. 17. Lecuona 13. 18. Bagnaia 9. 19. Smith 8. 20. Rabat 7. 21. Crutchlow 7. 22. Pirro 4.

Konstrukteurs-WM nach 5 von 14 Rennen:

1. Yamaha 88. 2. Ducati 87. 3. KTM 82. 4. Suzuki 57. 5. Honda 46. 6. Aprilia 20.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 13.05., 23:35, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 13.05., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 14.05., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 14.05., 00:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 14.05., 00:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 14.05., 01:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 14.05., 02:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 14.05., 03:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Fr.. 14.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 14.05., 05:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
» zum TV-Programm
3DE