Aleix Espargaró (Aprilia): Im Regen kein Lichtblick

Von Isabella Wiesinger
MotoGP
Aleix Espargaró in Le Mans

Aleix Espargaró in Le Mans

Aleix Espargaró vom Aprilia Racing Team Gresini schaffte es nach den ersten beiden freien Training-Sessions am Freitag in Le Mans nur auf den 21. Platz.

«Mir ist bewusst, dass das Resultat nicht fantastisch ist, aber ich habe mich gut gefühlt auf dem Motorrad», erklärte der 31-jährige Aleix Espargaro nach dem FP2 auf dem Circuit Bugatti in Le Mans. «Ich bin heute lange Zeit im Nassen gefahren. Letztes Jahr hatte ich da immer grosse Mühe damit, aber heute ist es von Runde zu Runde besser gelaufen.»

«Am Nachmittag war es schwierig, weil es trocken aussah, aber in den Kurven war es teilweise noch nass. Als ich dann die richtige Pace erreicht habe, bin ich in Kurve 1 gestürzt.» Der Spanier weiß, woran er arbeiten muss, um weiter nach vorne zu kommen: «Wir müssen die Eletronik, vor allem die Traction Control, stark verbessern. Wir sind viel zu weit vom Ziel entfernt.»

Das Aprilia-Werksteam ist dieses Jahr noch nie im Regen gefahren, weshalb sie in Le Mans bei der RS-GP20 kein passendes Set-Up für Aleix bereit hatten. Obwohl das Ergebnis am Freitag nicht befriedigend war, war es kein verschwendeter Tag für Espargaró: «Wir konnten heute viel lernen und erkennen, was uns für die Zukunft helfen wird», sagte Aleix, nachdem er 5 sec verloren hatte.

Le Mans, MotoGP, kombinierte Zeitenliste nach FP2

1. Miller, Ducati, 1:34,356 min
2. Viñales, Yamaha, + 0,144 sec
3. Nakagami, Honda, + 0,501
4. Petrucci, Ducati, + 0,698
5. Crutchlow, Honda, + 0,785
6. Alex Márquez, Honda, + 0,981
7. Morbidelli, Yamaha, + 1,013
8. Pol Espargaró, KTM, + 1,018
9. Mir, Suzuki, + 1,029
10. Zarco, Ducati, + 1,052
11. Quartararo, Yamaha, + 1,133
12. Rossi, Yamaha, + 1,411
13. Oliveira, KTM, + 1,481
14. Rins, Suzuki, + 1,482
15. Bagnaia, Ducati, + 1,656
16. Lecuona, KTM, + 1,834
17. Bradl, Honda, + 2,122
18. Smith, Aprilia, + 2,626
19.
Dovizioso, Ducati, + 4,370
20. Aleix Espargaró, Aprilia, + 5,005
21. Rabat, Ducati, + 5,809
22. Binder, KTM, + 6,069

Le Mans, MotoGP, FP1, 9.10., Regen

1. Smith, Aprilia, 1:43,804 min
2. Zarco, Ducati, + 0,154 sec
3. Petrucci, Ducati, + 0,220
4. Miller, Ducati, + 0,328
5. Dovizioso, Ducati, + 0,344
6. Viñales, Yamaha, + 0,376
7. Morbidelli, Yamaha, + 0,637
8. Rossi, Yamaha, + 0,707
9. Crutchlow, Honda, + 0,850
10. Pol Espargaró, KTM, + 0,956
11. Bagnaia, Ducati, + 0,979
12. Rins, Suzuki, + 1,042
13. Mir, Suzuki, + 1,176
14. Alex Márquez, Honda, + 1,177
15. Aleix Espargaró, Aprilia, + 2,318
16. Binder, KTM, + 2,441
17. Nakagami, Honda, + 2,670
18. Quartararo, Yamaha, + 2,690
19. Oliveira, KTM, + 2,714
20. Lecuona, KTM, + 2,814
21. Rabat, Ducati, + 3,052
nicht gestartet: Bradl, Honda

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 23:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 01:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 02:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE