Pol Espargaró: Erstes Interview für Repsol Honda

Von Nora Lantschner
MotoGP
Pol Espargaró vor seinem neuen Arbeitsgerät

Pol Espargaró vor seinem neuen Arbeitsgerät

Pol Espargaró, im Vorjahr WM-Fünfter auf KTM, fiebert seinem Debüt als Honda-MotoGP-Werksfahrer entgegen. Sein neuer Arbeitgeber verkürzt die Wartezeit mit einem ersten offiziellen Interview.

Repsol Honda überraschte Pol Espargaró (29) zum Jahreswechsel mit einer RC213V auf der Terrasse seines Hauses in Andorra, erste Bilder und ein kurzes Video von der Aktion gingen bereits durch die Medien.

Nun veröffentlichte HRC auch das erste Interview mit dem Neuzugang, der auf KTM zwar sechs Podestplätze in der Königsklasse einfuhr, seinem ersten MotoGP-Sieg aber noch hinterher jagt.

Was bedeutet es für dich, die Repsol-Honda-Farben zum ersten Mal zu tragen?

Pol: Das ist etwas Großartiges. Ich habe jahrelang gesehen, wie die besten Fahrer der Welt mit diesen Farben Titel und Rennen gewonnen haben. Diese Farben bedeuten für mich Ruhm. Sie bedeuten, dass du alles in deinen Händen hast. Dass man dort ist, wo jeder Fahrer Erfolg haben will und wo alle Fahrer sein wollen.

Als ich in der 125er-Klasse und in der Moto2 gefahren bin, auch noch in der MotoGP, dann war dieses Team praktisch in jedem Rennen auf dem Podium. Diese Farben neben deiner Startnummer zu sehen ist großartig. Das ist super speziell.

Von meinen Anfängen an war mir klar, wo ich hin wollte, wo ich hin sollte und wo ich mich selbst sehen wollte, um mich selbst zu testen und zu sehen, wozu ich fähig bin. Die beste Art und Weise, um das zu tun, ist im besten Team der Welt zu sein, mit dem besten Motorrad der Welt und neben dem besten Fahrer der Welt.

Ich glaube, dass ich zum besten Zeitpunkt meiner Karriere zum Repsol Honda Team wechsle. Dort zu sein, wo du sein willst, zur richtigen Zeit, bedeutet, dass ein Traum wahr wird. Daran besteht kein Zweifel, für mich erfüllt sich jetzt mein Traum.

Was denkst du über die RC213V?

Ich habe dieses Bike schon oft auf Bildern und Videos gesehen, es ist ein ziemlich kleines Bike. Diese Motorräder, die du managen kannst, wie du willst, bewegen sich tendenziell ein bisschen mehr, aber das ist die Art von Motorrad, die ich gerne fahre. Du hast einen großen Einfluss auf das Bike, du bist der, der sagt, wo es langgeht. Manchmal muss man das Motorrad sicher zwingen, ein oder zwei Dinge zu tun, die es nicht will, aber das ist meine Fahrweise.

Ich mag es spät zu bremsen und ich habe gesehen, dass jeder Fahrer, der auf die Repsol-Honda gestiegen ist, sehr spät und sehr aggressiv bremsen konnte. Das kommt mir mit meinem Fahrstil sehr entgegen.

Was kannst du im Repsol Honda Team beitragen?

Ich werde versuchen, meine proaktive Herangehensweise beizutragen; viel Arbeit, viel Einsatz, Leidenschaft und Liebe zum Sport und sicher auch Ergebnisse. Zu sagen, dass wir mit einem Ergebnis in den Top-10 glücklich wären, ist nicht das, was das Team erwartet. Das entspricht auch nicht meinen Erwartungen. Ich werde die größten Anstrengungen unternehmen, um zu erreichen, was das Team in den vergangenen Jahren geschafft hat.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 01.03., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo.. 01.03., 21:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo.. 01.03., 21:45, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Mo.. 01.03., 22:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 01.03., 23:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 02.03., 00:35, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Di.. 02.03., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 02.03., 05:00, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • Di.. 02.03., 05:10, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di.. 02.03., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE