Luca Marini (Ducati): «Das Tempo ist beeindruckend»

Von Tim Althof
Luca Marini: In Mugello erneut in den Top-10?

Luca Marini: In Mugello erneut in den Top-10?

Das Mooney VR46 Racing Team kommt am Wochenende zum Heimrennen nach Mugello. Mit Luca Marini und Marco Bezzecchi holte das MotoGP-Team von Valentino Rossi zuletzt wichtige Punkte in Le Mans. Was geht beim Italien-GP?

Luca Marini bekam für die Saison 2022 eine aktuelle GP22 von Ducati. Er ist damit neben den Werksfahrern Pecco Bagnaia und Jack Miller sowie den Pramac-Piloten Johann Zarco und Jorge Martin einer von fünf Fahrern auf der aktuellen Desmosedici. Der Halbbruder von Valentino Rossi steht jedoch nach sieben Rennen nur auf dem 16. Gesamtrang der MotoGP-Klasse, eine Steigerung ist dringend nötig.

Immerhin konnte der 24-Jährige, der seine zweite Saison in der «premier class» absolviert, in Le Mans in die Top-10 fahren. «Wir könnten nicht glücklicher nach Muegllo kommen, denn wir haben in Le Mans im Rennen eine gute Performance abgeliefert, »freute sich Marini vor dem GP von Italien. «Mugello ist eine sehr harte Strecke, technisch und auch körperlich anspruchsvoll. Das Tempo ist beeindruckend, die heimischen Zuschauer sind ebenfalls speziell.»

«Wir arbeiten in die richtige Richtung, um die Pace der stärksten Gruppe zu halten. Wir werden so weitermachen, damit wir einen weiteren Schritt nach vorne machen vor den italienischen Fans», betonte der Ducati-Fahrer. Marini hat in seiner MotoGP-Karriere noch nie ein Rennen vorzeitig aufgegeben. Der Italiener konnte bisher jedes seiner 25 Rennen beenden.

Teamkollege Marco Bezzecchi ist 2022 ein Rookie. Dennoch konnte er bereits viermal WM-Punkte erzielen. In zwei Rennen fuhr er mit seiner Ducati GP21 auf den neunten Platz, in der Weltmeisterschaft liegt er auf Rang 18. «Freitagmorgen wird besonders für mich: Erstmals werde ich auf einer MotoGP-Ducati in Mugello unterwegs sein. Ich habe sehr viele Runden auf dieser Strecke gedreht, mit vielen verschiedenen Bikes. Das Debüt mit einer MotoGP-Maschine wird ein einzigartiges Gefühl mit sich bringen», strahlte der 23-Jährige.

«Natürlich wird mich die Leistung beeindrucken, aber ich bin mir sicher, dass ich schnell auf dieser Strecke sein werde», stellte Bezzecchi klar. «Es wird einen besonderen Beigeschmack bringen. Die italienischen Fans, meine Familie und Freunde: Ich kann es kaum erwarten, auf die Piste zu fahren und alles zu geben.»

WM-Stand nach 7 von 21 Grand Prix:

1. Quartararo 102 Punkte. 2. Aleix Espargaró 98. 3. Bastianini 94. 4. Rins 69. 5. Miller 62. 6. Zarco 62. 7. Bagnaia 56. 8. Brad Binder 56. 9. Mir 56. 10. Marc Márquez 54. 11. Oliveira 43. 12. Pol Espargaró 40. 13. Viñales 33. 14. Nakagami 30. 15. Martin 28. 16. Marini 21. 17. Morbidelli 19. 18. Bezzecchi 19. 19. Alex Márquez 18. 20. Dovizioso 8. 21. Darryn Binder 6. 22. Di Giannantonio 3. 23. Gardner 3.

Konstrukteurs-WM:

1. Ducati 156 Punkte. 2. Yamaha 102. 3. Aprilia 99. 4. KTM 84. 5. Suzuki 80. 6. Honda 67.

Team-WM:

1. Aprilia Racing 131 Punkte. 2. Suzuki Ecstar 125. 3. Monster Energy Yamaha 121. 4. Ducati Lenovo 118. 5. Red Bull KTM Factory 99. 6. Gresini Racing MotoGP 97. 7. Repsol Honda 94. 8. Pramac Racing 90. 9. LCR Honda 48. 10. Mooney VR46 Racing 40. 11. WithU Yamaha RNF 14. 12. Tech3 KTM Factory 3.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 07.07., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Do.. 07.07., 00:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • Do.. 07.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.07., 05:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 07.07., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 07.07., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 07.07., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
3AT