Troy Bayliss: «Will beim Superprestigio vorne sein»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP

Superbike-Legende Troy Bayliss ist einer von zehn Weltmeistern, die beim «Superprestigio Dirt Track» in Barcelona antreten. Er fährt in einer Gruppe mit Marc Márquez.

Zehn Weltmeister treten am Samstag beim «Superprestigio» in der Sant Jordi Arena in Barcelona an. Neben dem zweifachen MotoGP-Weltmeister Marc Márquez befinden sich auch sein Bruder Alex, Tito Rabat und der dreifache Superbike-Weltmeister Troy Bayliss auf der Starterliste.

Am Freitag durften die Piloten ihre 450-ccm-Viertakter bereits bei einem ersten Training testen. Bayliss belegte in seiner Gruppe Platz 3 hinter Marc Márquez und Moto2-Pilot Lorenzo Baldassarri. «Es ist schön, wieder in Europa zu sein, denn ich war schon eine ganze Weile nicht mehr hier», freute sich Bayliss. «Ich habe diese Veranstaltung im letzten Jahr zum ersten Mal gesehen und fand sie sehr aufregend. Ich wusste, dass es in diesem Jahr ein großer Erfolg werden wird. Auch das Medieninteresse ist riesig.»

Der 45-jährige Australier veranstaltet in seiner Heimat ebenfalls ein Dirt-Track-Event, das «Troy Bayliss Classic» findet am 17. Januar 2015 statt. Moto3-Vizeweltmeister Jack Miller und der ehemalige MotoGP-Pilot Broc Parkes werden daran teilnehmen.

«Ich mache in Australien mein eigenes Ding und unterstütze damit den Dirt Track Rennsport. Ihr macht hier dasselbe. Es ist schön, hier zu sein und teilzunehmen. Ich will eine gute Zeit haben, aber ich will auch ein gutes Resultat einfahren. Natürlich will ich immer vorne dabei sein. Mal sehen, was möglich ist.»

Das Training zum Superprestigio beginnt am heutigen Samstag um 11 Uhr. Die Rennen starten um 18 Uhr.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 18:15, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 06.06., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 18:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1981 Borg - Lendl
Sa. 06.06., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 06.06., 19:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1983 Noah - Wilander
Sa. 06.06., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 06.06., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 06.06., 21:02, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 21:50, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm