Loris Baz (Forward): Open-Sieg als neues Ziel

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
MotoGP-Rookie Loris Baz belegt nach acht Rennen WM-Rang 16 mit 14 Punkten. Damit liegt der Franzose nur mehr zwei Zähler hinter Open-Leader Héctor Barberá.

In Mugello war Loris Baz der beste Open-Pilot. Der Franzose aus dem Athinà-Forward-Team erzielte mit seiner Yamaha den zwölften Platz. Durch seine beiden zwölften Plätze in Le Mans und Mugello kletterte Baz die Punktetabelle nach oben. In Barcelona glänzte er mit Platz 13. Auch in Assen sammelte er einen Punkt.

Somit liegt Baz nach seinen ersten acht MotoGP-Rennen auf Platz 2 der Open-Wertung. Nur noch zwei Punkte trennen ihn von Héctor Barberá.

Der 1,93 Meter große Baz erklärte: «Ich liege nun nur mehr zwei Punkte hinter dem besten Open-Fahrer. Es ist also unser neues Ziel, diesen Platz am Ende der Saison einzunehmen, wenn wir so großartig weiterarbeiten wie bisher.»

«Es brauchte etwas Zeit, um meinen Fahrstil umzustellen, denn die Position auf einem MotoGP-Bike und wie man die Kurven anfährt, ist ganz anders als mit einem Superbike. Zudem liegt das MotoGP-Feld sehr eng beisammen. Kleinigkeiten haben großen Einfluss auf die Platzierung. Hier Konkurrenzfähigkeit zu sein, ist wirklich eine Herausforderung», erklärte der Franzose gegenüber «motogp.com».

Baz’ Körpergröße ist noch immer ein Gesprächsthema. «Ja, jeder stellt mir zu diesem Thema Fragen. Das wird durch die Geschehnisse am Ende des letzten Jahres, als mich ein Team nicht wollte, weil sie mich für zu groß hielten, noch unterstützt. Im normalen Leben ist meine Größe nichts besonderes, aber im Paddock ist es ungewöhnlich. Trotzdem halte ich es nicht für einen Nachteil auf dem Bike. Wenn man Leute hat, die an einen glauben und Dinge am Bike verändern, dann ist das kein Problem», versichert Baz.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 19.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 15:00, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 15:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 19.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 19.01., 16:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Di. 19.01., 16:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
7DE