Valkenswaard: Tom Vialle (KTM) übernimmt WM-Führung

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MX2
Tom Vialle übernahm in Valkenswaard die WM-Führung in der MX2-Klasse

Tom Vialle übernahm in Valkenswaard die WM-Führung in der MX2-Klasse

Mit seinem Sieg im zweiten MX2-Lauf von Valkenswaard gewann Tom Vialle den Grand-Prix der Niederlande und übernahm zugleich die WM-Führung. Jago Geerts (Yamaha) stürzte in der ersten Kurve und stand trotzdem am Podium.

Ein heftiger Crash in der ersten Kurve warf den Sieger des ersten Laufs, Jago Geerts ans Ende des Feldes zurück. «Es war ein heftiger Crash», erinnert sich Geerts. «Mir blieb die Luft weg und ich brauchte eine Zeit, bis ich weiterfahren konnte.» Von der letzten Position aus kämpfte sich der Belgier mit sensationellen Rundenzeiten bis auf Rang 7 nach vorne und erreichte tatsächlich noch das Podium. Noch wichtiger: In der WM-Tabelle ist für den Belgier alles im grünen Bereich. Zwar musste er die WM-Führung an Red Bull KTM Werksfahrer Tom Vialle abgeben, aber sein Rückstand beträgt nach 2 absolvierten WM-Läufen nur 5 Punkte.

Tom Vialle (Red Bull KTM) gewann den 'holeshot' und ließ danach nichts mehr anbrennen. Der Franzose kontrollierte das Rennen von der Spitze, gewann den zweiten Lauf und damit den Grand-Prix. Gleichzeitig übernahm Vialle die WM-Führung von Jago Geerts.

Der österreichische KTM-Werksfahrer René Hofer war in die Sturzorgie zu Beginn des zweiten Laufs verwickelt und beschädigte sich den Startmechanismus der Vordergabel. Er musste die Box ansteuern und war danach chancenlos.

Sensationell war die Leistung der beiden deutschen GasGas-Werksfahrer. Sie starteten beide gut ins Rennen. Sowohl Jeremy Sydow als auch Simon Längenfelder rangierten rundenlang auf Platz 3. Am Ende verloren die beiden Deutschen noch Positionen, aber mit den Rängen 5 für Längenfelder und 8 für Sydow konnte das GasGas Junior-Team mehr als zufrieden sein. Längenfelder holte seine ersten WM-Punkte. Sydow rangiert in der WM bereits auf Rang 10, Längenfelder belegt mit 16 Punkten Platz 17.

Alle Einzelheiten vom ersten MX2-Lauf in Valkenswaard erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Tom Vialle gewinnt den 'holeshot', Jago Geerts geht in der ersten Kurve per 'highsider' zu Boden. Mikkel Haarup (Kawasaki) kracht in die am Boden liegende Yamaha von Geerts.

Noch 28 Min:
Tom Vialle führt vor Bas Vaessen, Maxime Renaux und Jeremy Sydow. Simon Längenfelder rangiert auf P8.

Noch 27 Min:
René Hofer rangiert auf P30. Er steuert die Box mit defektem Startmechanismus an der Vordergabel an. Der Sieger von Lauf 1, Jago Geerts (Yamaha), rangiert auf P30.

Noch 24 Min:
Sydow hat Rang 3 erreicht! Längenfelder rangiert auf P5.

Noch 23 Min:
Vialle führt vor Vaessen, Sydow, Boisramé, Längenfelder, Beaton, Watson, Renaux und Mewse. Thomas Kjer-Olsen rangiert auf P12.

Noch 22 Min:
Längenfelder hat P5 erreicht. Geerts rangiert auf P29.

Noch 20 Min:
Längenfelder geht an Sydow vorbei auf Rang 4!

Noch 18 Min:
Simon Längenfelder geht zu Boden, kann aber weiterfahren. Geerts hat P24 erreicht.

Noch 15 Min:
Sydow ist am Hinterrad von Beaton auf P3. Längenfelder rangiert weiterhin auf P5.

Noch 13 Min:
Geerts hat die Punkteränge erreicht. Vialle führt vor Beaton, Sydow, Längenfelder und Renaux.

Noch 9 Min:
Längenfelder geht an Sydow vorbei auf Rang 3!

Noch 7 Min:
Renaux geht an Sydow vorbei auf Rang 4, Sydow fällt auf P5 zurück. Längenfelder rangiert weiterhin auf P3.

Noch 3 Min:
Geerts hat P11 erreicht. Vialle führt vor Beaton und Längenfelder. Ben Watson hat Sydow überholt. Sydow rangiert damit auf P6. Geerts brennt mit 2:10 die mit Abstand schnellsten Rundenzeiten in den Sand.

Noch 2 Runden:
Geerts hat P9 erreicht! Längenfelder rangiert weiterhin auf P3.

Letzte Runde:
Tom Vialle gewinnt den zweiten Lauf und damit den Großen Preis der Niederlande. Geerts verdrängt ohne Schutzbrille in der letzten Runde noch Jeremy Sydow von Rang 7.

Ergebnis MX2, Lauf 2:
1. Tom Vialle (FRA), KTM
2. Jed Beaton (AUS), Husqvarna
3. Maxime Renaux (FRA), Yamaha
4. Ben Watson (GBR), Yamaha
5. Simon Längenfelder (GER), GasGas
6. Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna
7. Jago Geerts (BEL), Yamaha
8. Jeremy Sydow (GER), GasGas
9. Conrad Mewse (GBR), KTM
10. Mathys Boisramé (FRA), Kawasaki
11. Nathan Crawford (AUS), Honda
12. Bailey Malkiewicz (AUS), Honda
13. Nathan Renkens (BEL), KTM
14. Alvin Östlund (SWE), Honda
15. Hardi Roosiorg (EST), KTM
16. Roland Edelbacher (AUT), Husqvarna
17. Mitchell Harrison (USA), Kawasaki
18. Kevin Horgmo (NOR), KTM
19. Petr Polak (CZE), Yamaha
20. Jan Pancar (SLO), KTM
...
26. René Hofer (AUT), KTM
...
31. (DNF) Bas Vaessen (NED), KTM
32. (DNF) Mikkel Haarup (DEN), Kawasaki
33. (DNF) Roan van de Moosdijk (NED), Kawasaki

Grand-Prix-Wertung:
1. Tom Vialle (2-1)
2. Maxime Renaux (3-3)
3. Jago Geerts (1-7)
...
8. Jeremy Sydow (14-8)
9. René Hofer (4-26)
10. Simon Längenfelder (21-5)

WM Stand nach WM-Runde 2:
1. Tom Vialle (FRA), KTM, 87
2. Jago Geerts (BEL), Yamaha, 82, (-5)
3. Jed Beaton (AUS), Husqvarna, 74, (-13)
4. Maxime Renaux (FRA), Yamaha, 61, (-26)
5. René Hofer (AUT), KTM, 53, (-34)
6. Mikkel Haarup (DEN), Kawasaki, 52, (-35)
7. Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna, 51, (-36)
8. Ben Watson (GBR), Yamaha, 48 (-39)
9. Conrad Mewse (GBR), KTM, 48, (-39)
10. Jeremy Sydow (GER), GasGas, 35, (-52)
...
17. Simon Längenfelder (GER), GasGas, 16, (-71)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 19.09., 18:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball EM 2016 Island - Österreich
  • Sa. 19.09., 18:15, ORF Sport+
    LIVE FIA WEC
  • Sa. 19.09., 18:15, Das Erste
    Fußball
  • Sa. 19.09., 18:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 19.09., 18:25, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 18:30, Schweiz 2
    Motorrad - GP Emilia Romagna MotoE
  • Sa. 19.09., 18:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 19.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 19.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Sa. 19.09., 19:25, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
7DE