Tom Vialle (KTM): «Hatte Fehler in der Wellensektion»

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MX2
Tom Vialle in Mantua

Tom Vialle in Mantua

Red Bull-KTM-Fahrer Tom Vialle lieferte Jago Geerts in Mantua einen großen Kampf und darf sich weiter über eine komfortable WM-Führung freuen.

Der Franzose Tom Vialle (Red Bull-KTM) verlor den Grand Prix-Sieg in der MX2-Klasse knapp an den Belgier Jago Geerts (Yamaha). Vialle hatte den ersten Durchgang in Mantua in perfekter Manier trotz phasenweise Druck von Geerts gewonnen, musste dann aber im zweiten Durchgang Geerts zur Mitte des Rennens den Vortritt lassen, der eingangs der Wellen-Sektion vorbei ging.

Der Vorsprung von Geerts auf Vialle betrug auf der Ziellinie weniger als eine Sekunde. In der WM-Tabelle hat Vialle somit weiterhin komfortable 46 Punkte Vorsprung auf Geerts. „Es war ein recht guter Tag, ich habe mich großartig auf dem Motorrad gefühlt in der Früh», berichtet Vialle, der mit Jorge Prados Schwester liiert ist.

«Der erste Durchgang lief wirklich gut», analysiert der 19-jährige Franzose aus Avignon, dessen Vater Fred ein Top-Fahrer in den Klassen 125 und 250 ccm war. «Abgesehen von ein paar Fehlern in der Wellensektion, die dann dazu geführt haben, dass Jago mich einholen konnte. Aber ich habe gewusst, dass ich mehr Speed habe und war wirklich happy mit dem Sieg in Durchgang 1.»

«Im zweiten Lauf habe ich Ben Watson schnell überholt und dann war Jago wieder da. Ich habe wirklich Druck gemacht in den letzten drei Runden und war recht nah dran am Ende. Egal, der zweite Platz war genug heute und wir haben weitere WM Punkte geholt.»

Jetzt folgt sowohl für Vialle und als auch für Geerts eine Premiere beim geplanten Motocross-Grand Prix in Spanien in der Nähe von Madrid.

Ergebnis Mantova 3, MX2, Lauf 2 am 4. Oktober

1. Jago Geerts (BEL), Yamaha
2. Tom Vialle (FRA), KTM
3. Ben Watson (GBR), Yamaha
4. Thomas Kjer Olsen (DEN), Husqvarna
5. Jed Beaton (AUS), Husqvarna
6. Conrad Mewse (GBR), KTM
7. Roan van de Moosdijk (NED), Kawasaki
8. Kevin Horgmo (NOR), KTM
9. Maxime Renaux (FRA), Yamaha
10. Alberto Forato (ITA), Husqvarna
11. Ruben Fernandez (ESP), Yamaha
12. Mathys Boisramé (FRA), Kawasaki
13. Jan Pancar (SLO), KTM
14. Bailey Malkiewicz (AUS), Honda
15. Michael Sandner (AUT), GasGas
16. Alvin Östlund (SWE), Honda
17. Enzo Toriani (FRA), Husqvarna
18. Filippo Zonta (ITA), KTM
19. Richard Sikyna (SVK), KTM
20. Ashton Dickinson (GBR), KTM

Grand-Prix-Wertung:

1. Jago Geerts, 2-1
2. Tom Vialle, 1-2
3. Thomas Kjer Olsen, 4-4

WM-Stand nach 11 von 18 Rennen:

1. Tom Vialle (FRA), KTM, 478
2. Jago Geerts (BEL), Yamaha, 432, (-46)
3. Jed Beaton (AUS), Husqvarna, 348, (-130)
4. Maxime Renaux (FRA), Yamaha, 341, (-137)
5. Thomas Kjer Olsen (DEN), Husqvarna, 311, (-167)
6. Roan van de Moosdijk (NED), Kawasaki, 293 (-185)
7. Ben Watson (GBR), Yamaha, 287 (-191)
8. Conrad Mewse (GBR), KTM, 252 (-226)
9. Mathys Boisramé (FRA), Kawasaki, 234 (-244)
10. Ruben Fernandez (ESP), 208, (-270)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
7DE