Red Bull-KTM: Tony Cairoli 2021 auf Abschiedstournee

Von Günther Wiesinger
Motocross-WM MXGP
Tony Cairoli

Tony Cairoli

Der neunfache Motocross-Weltmeister Tony Cairoli (35) wollte nach der Saison 2020 nicht sang- und klanglos aufhören. KTM ermöglicht dem MX-Superstar deshalb 2021 eine glanzvolle Farewell-Tour.

Auf ausdrücklichen Wunsch des KTM-Vorstandsvorsitzenden Stefan Pierer wird die 35-jährige Red Bull-KTM-Ikone Tony Cairoli in der kommenden MXGP-Saison noch einmal (neben den anderen KTM-Stars Jeff Herlings und Jorge Prado) die Gelegenheit bekommen, um den zehnten WM-Titel zu fighten und auf der internationalen Bühne Abschied von den vielen Fans zu nehmen. Wie seine prominenten Motorsport-Kollegen Valentino Rossi und Rallye-Star Sebastien Loeb hat es Cairoli bisher nicht geschafft, den WM-Titel Nummer 10 sicherzustellen.

Deshalb hat der populäre Sizilianer hat seinen Rücktritt von Jahr zu Jahr hinausgeschoben und 2020 mit 599 Punkten noch einmal den respektablen dritten Rang in der 450-ccm-Königsklasse erzielt. Weil sich der Haugen nie zum Aufhören entschliessen konnte, hatte Red Bull-KTM 2020 gleich drei Siegfahrer in der MXGP unter Vertrag...

«Die MXGP-Saison 2020 wird sozusagen die Farewell-Tour für den Tony», erklärte KTM-Motorsport-Direktor Pit Beirer im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Er ist jetzt mit 35 Jahren in einem Alter, in dem man in der Motocross-WM schon lange keinen Fahrer mehr auf dem Podium gesehen hat. Aber er liebäugelt natürlich schon seit einiger Zeit mit dem Karrierenende. Tony wollte aber auf keinen Fall in diesem Corona-Jahr ohne Zuschhauer Abschied nehmen und sang- und klanglos abtreten.»

«Tony hat sich jetzt sogar noch einen kleinen Knie-Operation unterzogen, um richtig fit ins neue Jahr starten zu können», berichtet Beirer. «Er wird noch einmal alles geben. Aber 2021 wird seine Abschied-Tournee sein, auf der er noch einmal auf jeder GP-Strecke auftauchen und alles geben wird. Wir werden ihn dann hoffentlich auch in Gesellschaft von Zuschauern feiern und ihn irgendwann in den Rennruhestand schicken.»

Die neun WM-Titelgewinne von Tony Cairoli

MX2
2005: Yamaha
2007: Yamaha

MX1
2009: KTM
2010: KTM
2011: KTM
2012: KTM
2013: KTM

MXGP
2014: KTM
2017: KTM

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
» zum TV-Programm
5DE