Mantova 2: Romain Febvre (Kawasaki) triumphiert

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Romain Febvre gewann den Grand Prix Mantova 2

Romain Febvre gewann den Grand Prix Mantova 2

Mit einem Start-Ziel-Sieg gewann Kawasaki-Werksfahrer Romain Febvre den zweiten Lauf und damit den Grand-Prix of Città di Mantova vor Jorge Prado (Red Bull KTM) und Tim Gajser (Honda).

Zweiter Lauf des Grand-Prix of Città di Mantova (Mantova 2): Mit einem Start-Ziel-Sieg gewann Kawasaki-Werksfahrer Romain Febvre den zweiten Lauf der MXGP-Klasse und sicherte sich damit den Tagessieg. Dieser Triumph war der erste des Franzosen seit seinem Wechsel von Yamaha zu Kawasaki. Auch für die Grünen markiert dieser Sieg das Ende einer langen Durststrecke, denn der letzte Kawasaki-Grand-Prix-Sieg liegt schon eine Weile zurück: Clement Desalle gewann am 1. Mai 2018 in Orlyonok den Großen Preis von Russland.

An der Spitze der WM-Tabelle änderte sich nichts: Die beiden Hauptakteure, Tim Gajser (Honda) und Antonio Cairoli (KTM) holten beide jeweils 36 Punkte. Gajser liegt vor dem nächsten Rennen des Triple headers von Mantova weiterhin 5 Punkte vor Cairoli.

Pech hatte diesmal Jeremy Seewer. Er rangierte zu Beginn des Rennens in der Spitzengruppe, rutschte aber nach der Hälfte des Rennens über das Vorderrad zu Boden. Dabei fiel er von P5 auf P8 zurück. Dramatischer war sein Crash danach, als er in einer Rhythmussektion die Kontrolle über sein Bike verlor und seine Maschine den Streckenbegrenzungszaun durchbrach. Ohne Heckkotflügel betrieb Seewer mit verbogenem Motorrad danach auf Rang 9 Schadensbegrenzung.

Tim Gajser setzte im zweiten Lauf erneut auf Angriff und wollte den führenden Romain Febvre (Kawasaki) abfangen. Auch er stürzte und musste seine Position an Gautier Paulin (Yamaha) abgeben, der auf Rang 2 ebenfalls sein bestes Ergebnis der Saison ablieferte.

Jorge Prado (Red Bull KTM), der den ersten Lauf gewonnen hatte, würgte im zweiten Lauf seinen Motor ab, fiel zurück und kam danach über Rang 6 nicht hinaus.

Henry Jacobi (Yamaha) zeigte auf Platz 12 erneut eine gute Leistung. Evgeny Bobryshev (Husqvarna), der vor 3 Tagen am letzten Sonntag einen Horrorsturz erlebte, holte auf Rang 14 sensationell 7 Punkte.

Alle Einzelheiten vom zweiten MXGP-Lauf von Mantova 2 erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Romain Febvre gewinnt den Start vor Tim Gajser, Jeremy Seewer, Gautier Paulin und Antonio Cairoli. Clement Desalle stürzt in der ersten Kurve.

Noch 28 Min:
Febvre führt vor Gajser, Paulin, Cairoli, Seewer und Prado.

Noch 23 Min:
Febvre führt mit einer Sekunde Vorsprung vor Gajser, Paulin, Cairoli und Prado. Desalle hat die Punkteränge erreicht.

Noch 20 Min:
Cairoli hat Paulin auf P3 in Schlagdistanz.

Noch 18 Min:
Gajser hat Leader Febvre in Schlagdistanz.

Noch 16 Min:
Febvre hat den ersten Angriff Gajsers abgewehrt. Jacobi rangiert auf P12.

Noch 15 Min:
Prado würgt seinen Motor ab und fällt von P5 auf P7 zurück.

Noch 14 Min:
Seewer rutscht in einer Kurve zu Boden und fällt von P5 auf P8 zurück.

Noch 12 Min:
Seewer stürzt in einer Rhythmussektion erneut. Sein Bike durchbricht die Streckenbegrenzung. Er reiht sich ohne Heckkotflügel auf Rang 12 wieder ein.

Noch 8 Min:
Gajser stürzt in der Kurve vor der Boxengasse über das Vorderrad. Der Slowene kann sofort weiterfahren, aber Paulin geht vorbei auf P2. Cairoli schafft es nicht, am HRC-Werksfahrer vorbeizugehen.

Noch 5 Min:
Febvre hat an der Spitze einen Vorsprung von 7 Sekunden.

Noch 1 Min:
Paulin (P2) wehrt einen weiteren Angriff Gajsers ab.

Noch 2 Runden:
Febvre hat an der Spitze einen Vorsprung von 3,8 Sekunden.

Letzte Runde:
Romain Febvre gewinnt den zweiten Lauf und damit den Grand Prix. Der Franzose holt damit den ersten Grand-Prix-Sieg für Kawasaki seit dem Russland-GP 2018 und natürlich auch den ersten Grand-Prix seit seinem Wechsel von Yamaha zu Kawasaki.

Ergebnis MXGP Mantova 2, Lauf 2:

1. Romain Febvre (FRA), Kawasaki
2. Gautier Paulin (FRA), Yamaha
3. Tim Gajser (SLO), Honda
4. Antonio Cairoli (ITA), KTM
5. Glenn Coldenhoff (NED), GasGas
6. Jorge Prado (ESP), KTM
7. Mitch Evans (AUS), Honda
8. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda
9. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
10. Jordi Tixier (FRA), KTM
11. Dylan Walsh (GBR), Honda
12. Henry Jacobi (GER), Yamaha
13. Ivo Monticelli (ITA), GasGas
14. Evgeny Bobryshev (RUS), Husqvarna
15. Tanel Leok (EST), Husqvarna
16. Brian Bogers (NED), KTM
17. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
18. Petar Petrov (BUL), KTM
19. José Butron (ESP), KTM
20. Adam Sterry (GBR), KTM
...
DNS: Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna
DNS: Arnaud Tonus (SUI), Yamaha
DNS: Jeffrey Herlings (NED), KTM
DNS: Tom Koch (GER), KTM

Grand-Prix-Wertung:

1. Romain Febvre, 3-1
2. Jorge Prado, 1-6
3. Tim Gajser, 5-3
...
11. Henry Jacobi, 13-12

WM-Stand nach WM-Lauf 10:

1. Tim Gajser (SLO), Honda, 352
2. Antonio Cairoli (ITA), KTM 347, (-5)
3. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha, 334, (-18)
4. Jorge Prado (ESP), KTM, 317, (-35)
5. Glenn Coldenhoff (NED), GasGas, 303, (-49)
6. Romain Febvre (FRA), Kawasaki, 275, (-77)
7. Jeffrey Herlings (NED), KTM, 263, (-89)
8. Gautier Paulin (FRA), Yamaha, 257, (-95)
9. Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna, 248, (-104)
10. Clement Desalle (BEL), Kawasaki, 238 (-114)
...
15. Henry Jacobi (GER), Yamaha, 101 (-251)


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 30.11., 09:00, Disney Junior
    Micky Maus Wunderhaus - Die Wunderhaus - Rallye
  • Mo. 30.11., 09:20, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 30.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 13:45, Sky Sport HD
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE