Michael van der Mark (5.): Mysteriöses Yamaha-Problem

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Michael van der Mark (60) kam nicht über Rang 5 hinaus

Michael van der Mark (60) kam nicht über Rang 5 hinaus

Das erste Rennen der Superbike-WM in Katar lief aus Sicht von Michael van der Mark alles andere als perfekt, es hätte aber auch schlechter ausgehen können. WM-Rang 3 ist für den Pata Yamaha-Piloten weiter möglich.

Nur einen Punkt Rückstand auf seinen Teamkollegen Alex Lowes hatte ##Michael van der Mark## vor dem Meeting in Katar, nach dem ersten Rennen ist er auf sieben Punkte angewachsen – noch keine echte Vorentscheidung, es macht es dem Niederländer aber schwerer, in den letzten zwei Saisonrennen den Kampf um WM-Rang 3 für sich zu entscheiden.

Der Supersport-Weltmeister von 2014 ging als Achter ins Rennen und kreuzte als Fünfter die Ziellinie. Sandro Cortese (Yamaha) und Tom Sykes (BMW) waren zwar vor ihm gestürzt, dafür kamen die Ducati-Piloten Chaz Davies (2.) und Álvaro Bautista (4.) im Rennen stärker auf. In einem rundenlangen Duell ließ der Supersport-Weltmeister von 2014 Kawasaki-Pilot Leon Haslam (6.) hinter sich.

Van der Mark, der am heutigen Samstag seinen 27. Geburtstag feiert, hatte sich mehr ausgerechnet.

«Mein Start war gar nicht mal schlecht, die ersten Kurven waren aber chaotisch. Ich hatte kaum Grip am Kurveneingang, was das Rennen lang und schwierig gestaltete», schilderte der Niederländer. «Wir müssen dem Problem auf den Grund gehen, denn nach der Superpole, wo ich ein gutes Gefühl und schnell auf Rennreifen war, haben wir am Bike absolut nichts verändert. Ich bin optimistisch, dass wir die Lösung finden werden und ich am Samstag wieder kämpfen kann!»

Aus dem Kampf um WM-Rang 3 hat sich indes Toprak Razgatlioglu (Kawasaki) unter normalen Umständen nach dem ersten Rennen verabschiedet. Der Puccetti-Pilot pflügte in Runde zwölf durch das Kiesbett und fiel weit zurück – vorher hatte der Türke mit van der Mark um Platz 5 gekämpft.

«Ich hatte in den ersten Runden das Gefühl, ich könnte mein Tempo forcieren. Leider ließ das Gefühl zur Front immer mehr nach, bis ich einen weiten Weg durch den Kies machen musste, um nicht zu stürzen», ärgerte sich Razgatlioglu. «Mit nur noch wenigen Rennen zu fahren konnte ich nicht besser als Elfter werden. Für Samstag müssen wir im Warm-up einige neue Lösungen ausprobieren, um in den letzten beiden Rennen der Saison gut abzuschneiden.»

Razgatlioglu hat 17 Punkte Rückstand auf den WM-Dritten Alex Lowes.

Ergebnis Katar, Lauf 1
Pos Fahrer Motorrad Zeit
1. Rea Kawasaki 33:34,518 min
2. Davies Ducati + 2,732 sec
3. Lowes Yamaha + 5,423
4. Bautista Ducati + 8,043
5. Haslam Kawasaki + 17,720
6. Van der Mark Yamaha + 17,738
7. Baz Yamaha + 18,176
8. Reiterberger BMW + 20,479
9. Laverty Ducati + 24,500
10. Camier Honda + 29,320
11. Razgatlioglu Kawasaki + 33,166
12. Melandri Yamaha + 34,673
13. Rinaldi Ducati + 42,661
14. Kiyonari Honda + 50,020
15. Delbianco Honda + 54,485
16. Schmitter Yamaha > 1 min
RT Mercado Kawasaki
RT Cortese Yamaha
RT Sykes BMW
RT Torres Kawasaki

 

WM-Stand nach Lauf 1 in Katar
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Rea Kawasaki 626
2. Bautista Ducati 473
3. Lowes Yamaha 321
4. Van der Mark Yamaha 314
5. Razgatlioglu Kawasaki 304
6. Davies Ducati 269
7. Haslam Kawasaki 268
8. Sykes BMW 219
9. Melandri Yamaha 177
10. Torres Kawasaki 132
11. Baz Yamaha 127
12. Cortese Yamaha 126
13. Rinaldi Ducati 121
14. Reiterberger BMW 81

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
8DE