Phillip Island, 1. Testtag: BMW glänzt auf Platz 2

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM

Am ersten Testtag der Superbike-WM auf Phillip Island fuhren die Besten auf dem Niveau der schnellsten Rennrunde. Toprak Razgatlioglu (Yamaha) eroberte die Bestzeit, Sandro Cortese gelang auf Kawasaki ein gutes Debüt.

Um 15.40 Uhr, Phillip Island liegt zehn Stunden vor MEZ, startete am Montagnachmittag die zweite zweistündige Test-Session. Pünktlich dazu begann es zu nieseln, sodass sich die ersten 50 Minuten niemand auf die Strecke wagte.

Als Erster riskierte es Yamaha-Werksfahrer Toprak Razgatlioglu, der Türke kehrte aber umgehend an die Box zurück.

Zur Halbzeit wagte sich Michael Rinaldi (Go Eleven Ducati) hinaus, in seiner ersten fliegenden Runde fuhr er 1:37,070 min und war damit 6 sec über der Pace vom Montagmorgen. Bereits in Runde 2 fuhr der Italiener drei Sekunden schneller.

Wenig später zog Loris Baz (Ten Kate Yamaha) nach. Zu diesem Zeitpunkt kämpfte sich die Sonne wieder durch die Wolken und mehr und mehr Fahrer nahmen den Testbetrieb wieder auf.

33 Minuten vor Schluss hatten bereits zehn der 19 Fahrer ihre Zeit vom Morgen verbessert, dann kamen wieder einmal die roten Flaggen heraus und die Session wurde wegen Vögeln auf der Strecke unterbrochen.

BMW-Werksfahrer Tom Sykes war in der Früh als Einziger unter 1:31 min geblieben, es dauerte bis zehn Minuten vor Schluss, dass seine 1:30,938 min von Yamaha-Privatier Loris Baz in 1:30,777 min unterboten wurde.

Zum Vergleich:

Schnellste Rennrunde: Alvaro Bautista (2019), Ducati, 1:30,573 min

Pole-Rekord: Jonathan Rea (2019), Kawasaki, 1:29,413 min

Fünf Minuten vor Ende eroberte Sykes von Baz die Führung zurück und wurde wenige Sekunden vor der schwarz-weiß-karierten Flagge von Yamaha-Werksfahrer Toprak Razgatlioglu um 0,022 sec unterboten.

Hinter Razgatlioglu, Sykes und Baz folgt Weltmeister Johnny Rea (Kawasaki) auf Platz 4, Fünfter wurde Honda-Ass Leon Haslam. Der Engländer distanzierte seinen Teamkollegen Alvaro Bautista um 1,4 sec! Scott Redding ist als Sechster bester Ducati-Pilot (+0,496 sec).

Sandro Cortese absolvierte seinen ersten Testtag für Pedercini Kawasaki und beendete ihn mit 1,524 sec Rückstand auf dem beachtlichen elften Platz.

Takumi Takahashi aus dem Team MIE Althea Honda fehlte nach seinem Motorschaden in der ersten Session am Nachmittag. Er hatte in zwei Kurven Öl versprüht, was einige Reinigungsarbeit verlangte.

Resultate Superbike-WM Phillip Island, 1. Testtag:

1. Toprak Razgatlioglu (TR), Yamaha, 1:30,740 min
2. Tom Sykes (GB), BMW, 1:30,762
3. Loris Baz (F), Yamaha, 1:30,777
4. Jonathan Rea (GB), Kawasaki, 1:30,996
5. Leon Haslam (GB), Honda, 1:31,196
6. Scott Redding (GB), Ducati, 1:31,236
7. Michael van der Mark (NL), Yamaha, 1:31,252
8. Eugene Laverty (IRL), BMW, 1:31,585
9. Alex Lowes (GB), Kawasaki, 1:31,665
10. Chaz Davies (GB), Ducati, 1:32,113
11. Sandro Cortese (D), Kawasaki, 1:32,264
12. Michael Rinaldi (I), Ducati, 1:32,272
13. Xavi Fores (E), Kawasaki, 1:32,414
14. Maximilian Scheib (RCH), Kawasaki, 1:32,498
15. Alvaro Bautista (E), Honda, 1:32,541
16. Federico Caricasulo (I), Yamaha, 1:32,706
17. Garrett Gerloff (USA), Yamaha, 1:32,829
18. Leon Camier (GB), Ducati, 1:33,629
19. Takumi Takahashi (J), Honda, 1:36,346

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Corona-Katastrophe: Die Verunsicherung ist gross

Von Günther Wiesinger
Die Verunsicherung der Menschen in der Corona-Pandemie ist gross: Denn die Fachleute widersprechen sich, was die Bedrohung durch den Virus SARS-CoV-2 angeht – sogar bei der Nützlichkeit von Masken.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 06.04., 00:25, SPORT1+
Motorsport - ADAC MX Masters
Mo. 06.04., 00:35, ServusTV Österreich
Der unsichtbare Gegner - wie Österreichs Sportler dem Coronavirus trotzen
Mo. 06.04., 00:50, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 06.04., 01:15, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 06.04., 01:30, ORF Sport+
Formel 1 Saison 1993: Großer Preis von Europa
Mo. 06.04., 01:45, Hamburg 1
car port
Mo. 06.04., 02:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mo. 06.04., 02:20, ServusTV
Der unsichtbare Gegner - wie Österreichs Sportler dem Coronavirus trotzen
Mo. 06.04., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Mo. 06.04., 05:30, Eurosport 2
Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
119