Warum Chaz Davies (Ducati) in Australien strauchelte

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Davies vor Bautista und Scheib

Davies vor Bautista und Scheib

Im zweiten Lauf der Superbike-WM 2020 auf Phillip Island fuhr Chaz Davies sein einziges Top-5-Ergebnis ein. Im Superpole-Race verpasste der Ducati-Pilot sogar die Top-10.

So wie vor einem Jahr stand Chaz Davies auch beim Saisonauftakt der Superbike-WM 2020 auf Phillip Island im Schatten seines Teamkollegen. 2019 räumte Álvaro Bautista mit der damals brandneuen Ducati Panigale V4R alle Siege ab. Nun war es Scott Redding, der es immerhin drei Mal als Dritter aufs Podium schaffte.

Davies blieb mit den Plätzen 8, 13 und 5 insgesamt hinter den Erwartungen zurück. Im zweiten Lauf konnte er sich nur knapp vor Honda-Pilot Bautista und WM-Rookie Max Scheib (Kawasaki) behaupten!

«Was ich hier immer im Hinterkopf habe: Phillip Island ist eine spezielle Rennstrecke, auf der ich immer so meine Schwierigkeiten hatte, auch wenn ich hier früher schon ordentliche Rennen gezeigt habe und vier Mal gewinnen konnte», sagte der Waliser gegenüber SPEEDWEEK.com. «Mit der V4R muss ich noch herausfinden, wie ich sie auf einer Piste wie Phillip Island fahren muss. Wir haben uns verbessert, ja, aber komplett zufrieden bin ich nicht. Die Bedingungen im zweiten Lauf hatten sich deutlich geändert, deshalb musste man noch mehr auf die Reifen aufpassen. Dadurch ergab sich für mich aber die Chance, weiter vorne mitzumischen

Nach Australien wird das Material direkt zum zweiten Saisonmeeting in Katar verschickt. Als die Superbike-WM dort am letzten Oktoberwochenende 2019 das Saisonfinale fuhr, erreichte Davies in den beiden Hauptrennen zweite Plätze.

«Wir kennen dort unser Set-up und das war zu diesem Zeitpunkt am Saisonende 2019 ziemlich konstant. Das Set-up von Phillip Island im Februar 2019 unterschied sich dagegen sehr deutlich von dem, was wir aktuell verwenden», erklärte der Waliser. «Deshalb hatten wir keine Referenz für dieses Wochenende, weil sich in dem einem Jahr sehr viel an der V4R geändert hat. Natürlich hat unsere Aufgabe etwas schwieriger gemacht.»

Ergebnis Superbike-WM Philipp Island, Lauf 2:
Pos Fahrer, Motorrad Zeit/Diff
1 Alex Lowes, Kawasaki 34:04,327 min
2 Jonathan Rea, Kawasaki + 0,037 sec
3 Scott Redding, Ducati + 0,849
4 Michael van der Mark, Yamaha + 1,784
5 Chaz Davies, Ducati + 4,278
6 Alvaro Bautista, Honda + 4,322
7 Maximilian Scheib, Kawasaki + 4,829
8 Loris Baz, Yamaha + 6,172
9 Sandro Cortese, Kawasaki + 11,057
10 Tom Sykes, BMW + 17,204
11 Xavi Fores, Kawasaki + 33,338
12 Leon Haslam, Honda + 33,779
Michael Rinaldi, Ducati Sturz
Toprak Razgatlioglu, Yamaha Defekt
Federico Caricasulo, Yamaha Sturz
Takumi Takahashi, Honda Aufgabe

 

Superbike-WM 2020, Stand nach Phillip Island:
Pos Fahrer, Motorrad Punkte
1 Alex Lowes, Kawasaki 51
2 Scott Redding, Ducati 39
3 Toprak Razgatlioglu, Yamaha 34
4 Jonathan Rea, Kawasaki 32
5 Michael van der Mark, Yamaha 31
6 Alvaro Bautista, Honda 20
7 Loris Baz, Yamaha 20
8 Chaz Davies, Ducati 19
9 Leon Haslam, Honda 17
10 Tom Sykes, BMW 17
11 Maximilian Scheib, Kawasaki 10
12 Sandro Cortese, Kawasaki 10
13 Michael Rinaldi, Ducati 7
14 Xavi Fores, Kawasaki 5
15 Eugene Laverty, BMW 5
16 Federico Caricasulo, Yamaha 4
17 Garrett Gerloff, Yamaha 2

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 28.09., 08:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC MX Masters
  • Mo. 28.09., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 28.09., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 28.09., 09:20, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Mo. 28.09., 09:55, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Mo. 28.09., 10:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mo. 28.09., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 28.09., 10:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 28.09., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 28.09., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
» zum TV-Programm
7DE