Alvaro Bautista (Honda): «Wie ein Supersport-Rennen»

Von Tim Althof
Superbike-WM

Honda-Werksfahrer Alvaro Bautista holte am Sonntag beim Superbike-WM-Auftakt auf Phillip Island den sechsten Platz im zweiten Rennen, musste aber auch einen Sturz im Sprintrennen verkraften.

Nachdem Alvaro Bautista in der Superpole am Samstag beim Saisonstart der Superbike-WM auf Phillip Island stürzte, musste er sich im ersten Rennen von Startplatz 15 durch das Feld kämpfen, um am Ende den sechsten Platz zu holen. Am Sonntag wollte der Spanier seine Platzierung vom Vortag verbessern, doch im Sprintrennen verlor er die Kontrolle über seine Honda Fireblade und stürzte. Am Nachmittag fuhr Bautista ein beherztes Rennen, denn er kämpfte lange in der Spitzengruppe um die Positionen.

Mit einem weiteren sechsten Rang und gerade einmal vier Sekunden Rückstand auf den Sieger Alex Lowes (Kawasaki), war der Spanier nach dem Rennen sehr zufrieden. «Der Sonntag war etwas kompliziert, aber nicht schlecht, denn wir haben viele Daten bei unterschiedlichen Streckenbedingungen sammeln können. Am Morgen hatten wir gute Haftung, später wurde es schwieriger», sagte der ehemalige MotoGP-Pilot im Interview mit SPEEDWEEK.com.

«Das ich im Sprintrennen gestürzt bin, war sehr schade, denn ich glaube, dass wir um die Top-5 kämpfen hätten können», stellte Bautista klar. «Ich wollte noch schneller sein, leider ist mir dann aber das Vorderrad eingeklappt und ich bin gestürzt. Deshalb hatten wir auch keine gute Startposition für das zweite Hauptrennen.»

«Am Nachmittag waren die Streckenbedingungen sehr schlecht. Die Rundenzeiten waren so langsam wie in einem Supersport-Rennen, deshalb war die Gruppe an der Spitze auch so groß. Ich hatte starke Probleme mit dem Grip am Vorderrad und ich rutsche sehr viel. Weil wir in den Kurven relativ langsam unterwegs waren, hatte ich Schwierigkeiten am Ausgang der Kurven, das Motorrad bewegte sich viel zu viel.»

Am Sonntag waren die Temperaturen auf Phillip Island im Vergleich zum Samstag deutlich angestiegen, die Bedingungen auf der Strecke bereiteten vielen Fahrern Probleme. «Es ist normal, dass wir mit diesen Problemen kämpfen, denn wir sind noch immer am Anfang des Projekts und haben vielleicht gerade 30 Prozent erreicht», sagte Bautista. «Es war ein gutes Wochenende.»

Bautista belegt nach der ersten von 13 Superbike-WM-Stationen den sechsten Platz in der Gesamtwertung, 31 Punkte hinter Spitzenreiter Alex Lowes. Der Spanier ist damit bestplatzierter Honda-Fahrer.

Ergebnis Superbike-WM Philipp Island, Lauf 2:
Pos Fahrer, Motorrad Zeit/Diff
1 Alex Lowes, Kawasaki 34:04,327 min
2 Jonathan Rea, Kawasaki + 0,037 sec
3 Scott Redding, Ducati + 0,849
4 Michael van der Mark, Yamaha + 1,784
5 Chaz Davies, Ducati + 4,278
6 Alvaro Bautista, Honda + 4,322
7 Maximilian Scheib, Kawasaki + 4,829
8 Loris Baz, Yamaha + 6,172
9 Sandro Cortese, Kawasaki + 11,057
10 Tom Sykes, BMW + 17,204
11 Xavi Fores, Kawasaki + 33,338
12 Leon Haslam, Honda + 33,779
Michael Rinaldi, Ducati Sturz
Toprak Razgatlioglu, Yamaha Defekt
Federico Caricasulo, Yamaha Sturz
Takumi Takahashi, Honda Aufgabe

 

Superbike-WM 2020, Stand nach Phillip Island:
Pos Fahrer, Motorrad Punkte
1 Alex Lowes, Kawasaki 51
2 Scott Redding, Ducati 39
3 Toprak Razgatlioglu, Yamaha 34
4 Jonathan Rea, Kawasaki 32
5 Michael van der Mark, Yamaha 31
6 Alvaro Bautista, Honda 20
7 Loris Baz, Yamaha 20
8 Chaz Davies, Ducati 19
9 Leon Haslam, Honda 17
10 Tom Sykes, BMW 17
11 Maximilian Scheib, Kawasaki 10
12 Sandro Cortese, Kawasaki 10
13 Michael Rinaldi, Ducati 7
14 Xavi Fores, Kawasaki 5
15 Eugene Laverty, BMW 5
16 Federico Caricasulo, Yamaha 4
17 Garrett Gerloff, Yamaha 2

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 19.09., 10:45, Sport1
    Motorsport Live - ADAC Formel 4
  • Sa. 19.09., 11:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 11:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 11:45, Sport1
    Motorsport Live - ADAC TCR Germany
  • Sa. 19.09., 12:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 12:20, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 12:25, ServusTV
    MotoGP - TISSOT Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa. 19.09., 12:25, ServusTV Österreich
    MotoGP - TISSOT Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa. 19.09., 12:45, Sport1
    Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
  • Sa. 19.09., 13:00, Sport1
    Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
» zum TV-Programm
6DE