Phillip Island: Cortese, Laverty und Gerloff gestürzt

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM

Nach vier Minuten musste das Warm-up der Superbike-WM auf Phillip Island am Sonntagmorgen länger unterbrochen werden, weil gleich drei Fahrer gestürzt waren. Garrett Gerloff (GRT Yamaha) muss ins Krankenhaus.

Als Ersten erwischte es BMW-Pilot Eugene Laverty, dem in Lukey Heights das Vorderrad wegrutschte und sich die S1000RR anschließend im Kiesbett in ihre Einzelteile zerlegte. Der Nordire zog sich eine Gehirnerschütterung zu und wird die Rennen am Sonntag verpassen.

Wenige Sekunden später gerieten Sandro Cortese (Pedercini Kawasaki) und Garrett Gerloff (GRT Yamaha) in Kurve 4 aneinander. Der Schwabe überholte innen, der Amerikaner zog nach innen, dann kam es zur Kollision und beide stürzten.

Gerloff wurde auf einer Bahre abtransportiert und ins Medical Center der Rennstrecke gebracht. Dort wurde eine Gehirnerschütterung festgestellt. Vorsichtshalber wird der Amerikaner mit dem Hubschrauber nach Melbourne ins Alfred Hospital geflogen, auch er wird bei den beiden Rennen am Sonntag fehlen.

Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Camier, Laverty und Gerloff reduziert sich das Startfeld auf mickrige 16 Fahrer.

Cortese konnte den Unfallort selbstständig verlassen, das Warm-up war für den zweifachen Weltmeister aber beendet. Anschließend wurde der Deutsche zur Rennleitung zitiert. «Ich habe versucht zu überholen, fuhr etwas zu schnell in die Kurve und er hat mich nicht gesehen», schilderte Cortese den Vorfall. «Als er einlenkte war ich da, dann sind wir gestürzt. Es war in keiner Weise meine Absicht, jemanden zu verletzen. Ich habe der Rennleitung gesagt, dass ich das auf meine Kappe nehme. Sie haben nichts gesagt wegen einer Strafe.»

Loris Baz aus dem Team Ten Kate Yamaha sorgte in 1:30,470 min für die Bestzeit, der Franzose fuhr 0,067 sec schneller als Kawasaki-Werksfahrer Alex Lowes auf Platz 2. Es folgen in den Top-10: 3. Redding. 4. Haslam. 5. Razgatlioglu. 6. Sykes. 7. Bautista. 8. Rea. 9. Van der Mark. 10. Davies

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 13:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo. 26.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 26.10., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 26.10., 16:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Mo. 26.10., 16:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Mo. 26.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE