Superbike-WM in Oschersleben: Der Termin 2020 steht

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM

«Wir leben auf einer Insel der Glückseligen», sagt Ralph Bohnhorst, Geschäftsführer der Motorsport Arena Oschersleben. Die Planungen für die Rückkehr der Superbike-WM am ersten August-Wochenende laufen wie vorgesehen.

Bislang mussten in der Motorsport Arena Oschersleben, 30 Kilometer südwestlich von Magdeburg, elf für März und April geplante Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden, darunter das ADAC GT Masters (neu 23.–25. Oktober).

Der Termin der Superbike-WM vom 31. Juli bis 2. August ist bislang nicht in Gefahr. «Wir hoffen, dass das Thema Corona bis dahin zu Ende ist», erzählte Oschersleben-Geschäftsführer Ralph Bohnhorst SPEEDWEEK.com. «Unsere Planung ist, dass wir das Rennen fahren können. Wir sagen unsere Veranstaltungen Stück für Stück ab, im Moment alle bis Ende April. Das ist ja alles Glaskugellesen – wir sind auf alles vorbereitet. Falls es schneller gehen sollte, was nicht passieren wird, können wir von heute auf morgen starten. Wir sind auf Stand-by, um fortzufahren, wenn es möglich ist. Natürlich akzeptieren wir die ganzen Restriktionen, die wir jetzt haben. Es wäre ja quatsch irgendetwas zu erzwingen, nur um ein paar Runden drehen zu können.»

«Wir haben das Glück, dass eine Menge unserer Großveranstaltungen in der zweiten Jahreshälfte sind», erzählte der Gespann-Sieger des Hockenheim-GP 1991. «Wir versuchen so zu verschieben, dass wir die Gewissheit haben, dass die Veranstaltungen laufen können. Aber das ist schwierig, weil wir nur ein paar Wochenenden zur Verfügung haben.»

In der Motorsport Arena Oschersleben arbeiten zirka 35 Festangestellte, diese bauen derzeit ihre Überstunden ab und es gibt Kurzarbeit. «Es bleibt einem ja nichts anderes übrig», betonte Bohnhorst. «Wir arbeiten aber weiter und machen Instandsetzungsarbeiten. Du kannst so eine Anlage ja nicht einfach abschließen und stehen lassen. Wir nützen die Zeit, um Sachen zu machen, die wir sonst erst nächsten Winter erledigt hätten. Dinge, wo nicht viele Leute nebeneinander arbeiten müssen. Dass die Situation schlecht ist weiß jeder, aber ich glaube, dass wir mit einem blauen Auge davonkommen.»

Bislang traten bei den Mitarbeitern der Motorsport Arena Oschersleben und deren Familien keine Krankheitsfälle mit SARS-CoV-2 auf. «Wir leben in Sachsen-Anhalt auf der Insel der Glückseligen», so Bohnhorst. «Wir sind am wenigsten betroffen und sehen auch zu, dass das weiterhin so ist.»

Die Superbike-WM gastierte zum letzten Mal 2004 in Oschersleben, die Fans haben den diesjährigen Austragungsort in Deutschland wohlwollend aufgenommen. «Vor Corona lief der Vorverkauf sehr gut, mit Corona natürlich entsprechend schlecht», schilderte Bohnhorst. «Aber wir sind zufrieden – auch mit der Zusammenarbeit mit der Dorna. Es funktioniert alles, das ist eine schöne Sache. Ich muss auch meinen Mitarbeitern in dieser schwierigen Zeit ein ganz großes Lob aussprechen.»

Kalender Superbike-WM 2020, Stand 24. März:

28.2.–1.3. Phillip Island/Australien
12.6.–14.6. Misano/Italien
3.7.–5.7. Donington Park/England
31.7.–2.8. Oschersleben/Deutschland
21.–23.8. Assen/Niederlande
4.9.–6.9. Portimão/Portugal
18.9.–20.9. Catalunya/Spanien
3.10.–4.10. Magny-Cours/Frankreich
9.10–11.10. San Juan/Argentinien
24.10.–25.10. Jerez/Spanien
offen Imola/Italien
offen Aragón/Spanien
offen Losail/Katar

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 27.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 27.05., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 27.05., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Mi. 27.05., 20:15, Sky Action
Final Destination 4
Mi. 27.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1982: BRD - Österreich
Mi. 27.05., 21:10, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mi. 27.05., 22:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball EM 2004: Griechenland - Portugal
Mi. 27.05., 22:15, Motorvision TV
Super Cars
Mi. 27.05., 22:45, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Mi. 27.05., 22:59, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm