Ex-Superbike-Pilot mit Alkohol am Steuer erwischt

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Lorenzo Gabellini hatte 0,01 Promille Alkohol zu viel im Blut

Lorenzo Gabellini hatte 0,01 Promille Alkohol zu viel im Blut

Durch die Trennung von Althea und Moriwaki Honda verlor Lorenzo Gabellini seinen Platz in der Superbike-WM 2021. Nun muss der Italiener auch noch seinen Führerschein abgeben und zu Fuß gehen.

Weil sich MIE Honda und Jordi Torres einvernehmlich trennten, wurde der Althea-Pilot von der italienischen Superbike-Serie (CIV) in die Weltmeisterschaft befördert. Bei den Meetings in Jerez, Portimão und Aragon/1 kam der erst 21-Jährige zum Einsatz, blieb in allen Rennen aber punktlos.

Dann platzte Ende August die Bombe, als Althea-Boss Genesio Bevilacqua überraschend die Zusammenarbeit mit Midori Moriwaki beendete – die adrette Japanerin machte nur mit einem Motorrad und Takuma Takahashi weiter. Gabellini wurde von Althea wieder in die CIV geschickt.

Nun geriet Gabellini laut Corriereromagna.it selbstverschuldet in die Schlagzeile. Weil er seinen Range Rover Velar im Straßenverkehr auffällig bewegte, wurde eine Polizeistreife auf ihn aufmerksam. Der Alkoholtest ergab zwar nur eine geringe Überschreitung (0,51 Promille, erlaubt sind 0,5), dennoch zeigten sich die Carabinieri unerbittlich und entzogen ihm an Ort und Stelle den Führerschein.

Und weil sich Gabellini anschließend gegenüber den Polizisten nicht korrekt verhalten haben soll, kommt nun auch noch ein Verfahren wegen Beamtenbeleidigung auf ihn zu!

Inwiefern sich die Eskapade von Gabellini auf seinen Job bei Althea auswirkt, bleibt abzuwarten.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE