WM-Auftakt: Wie es um die Verletzten vom Test steht

Von Ivo Schützbach
Jonathan Rea hatte am Dienstag einen heftigen Abflug

Jonathan Rea hatte am Dienstag einen heftigen Abflug

Bei den SBK-Tests am Montag und Dienstag auf Phillip Island gab es eine Reihe Stürze, nicht jeder ging glimpflich aus. Bis auf einen Fahrer haben alle Hoffnung, am Wochenende beim WM-Auftakt dabei zu sein.

Fest steht, dass Supersport-Rookie Piotr Biesiekirski aus dem Team Ecosantagata Althea Ducati auf den Start in Australien verzichten muss. Der Pole war im Test am Montag in der letzten Stunde gestürzt und sorgte damit neun Minuten vor Schluss sogar für den Abbruch, weil er den Hubschrauber benötigte. Biesiekirski hat eine Kopfverletzung sowie eine Gehirnerschütterung erlitten und wurde ins Alfred Hospital nach Melbourne geflogen.

Oliver Bayliss aus dem Team D34G Ducati hat sich am Handgelenk verletzt und wird laut Teamchef Davide Giugliano «nicht 100-prozentig fit sein», aber fahren können.

Honda-Werksfahrer Iker Lecuona stürzte im Superbike-Test am Dienstagmittag in Kurve 11 und verletzte sich an der linken Schulter. Der Tag war für den Spanier damit beendet. Lecuona bekam für das erste freie Training am Freitag die Startfreigabe, muss aber anschließend bei den Rennärzten vorstellig werden und seinen Gesundheitszustand überprüfen lassen.

Jonathan Rea (Yamaha) crashte in der gleichen Kurve und war nach dem Abflug so benommen, dass er per Handzeichen nach den Sanitätern verlangte. «Ich fiel ziemlich hart auf die Schulter, glücklicherweise habe ich keine Verletzung», erzählte der 36-Jährige. «Pech war, dass ich neben der Piste vom Motorrad im Rücken getroffen wurde. Alles ist etwas geschwollen und ich bin nach dem Sturz ein wenig steif. Nach ein paar Tagen Pause mache ich mir für das Rennwochenende keine Sorgen, ich werde 100-prozentig fit sein

FP1 beginnt am Freitag um 11:20 Uhr, Phillip Island ist gegenüber MEZ zehn Stunden voraus.

Kombinierte Zeiten Superbike-WM-Test Phillip Island, 20. Februar
Pos Fahrer Motorrad Zeit Diff
1. Toprak Razgatlioglu (TR) BMW 1:28,511 min
2. Nicolo Bulega (I) Ducati 1:28,585 + 0,074 sec
3. Andrea Locatelli (I) Yamaha 1:28,835 + 0,324
4. Andrea Iannone (I) Ducati 1:29,001 + 0,490
5. Alex Lowes (GB) Kawasaki 1:29,211 + 0,700
6. Michael Rinaldi (I) Ducati 1:29,213 + 0,702
7. Alvaro Bautista (E) Ducati 1:29,278 + 0,767
8. Scott Redding (GB) BMW 1:29,370 + 0,859
9. Remy Gardner (AUS) Yamaha 1:29,399 + 0,888
10. Axel Bassani (I) Kawasaki 1:29,406 + 0,895
11. Sam Lowes (GB) Ducati 1:29,432 + 0,921
12. Danilo Petrucci (I) Ducati 1:29,468 + 0,957
13. Dominique Aegerter (CH) Yamaha 1:29,648 + 1,137
14. Michael vd Mark (NL) BMW 1:29,716 + 1,205
15. Jonathan Rea (GB) Yamaha 1:29,966 + 1,455
16. Xavi Vierge (E) Honda 1:29,977 + 1,466
17. Philipp Öttl (D) Yamaha 1:29,986 + 1,475
18. Garrett Gerloff (USA) BMW 1:30,381 + 1,870
19. Iker Lecuona (E) Honda 1:30,468 + 1,957
20. Bradley Ray (GB) Yamaha 1:30,559 + 2,048
21. Tito Rabat (E) Kawasaki 1:31,029 + 2,518
22. Tarran Mackenzie (GB) Honda 1:31,580 + 3,069
23. Adam Norrodin (MAL) Honda 1:32,088 + 3,577

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 18.04., 07:50, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Do.. 18.04., 08:30, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Do.. 18.04., 09:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 18.04., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 18.04., 10:45, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad-Magazin
  • Do.. 18.04., 12:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Do.. 18.04., 14:25, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Do.. 18.04., 15:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odyssey
  • Do.. 18.04., 15:30, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Do.. 18.04., 16:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6