Katar: Scott Deroue gewinnt Foto-Finish in der Wüste

Von Kay Hettich
Supersport-WM 300

Erstmalig wurde das Saisonfinale der Supersport-WM 300 nicht in Europa durchgeführt. Den letzten Schlagabtausch der Saison 2019 gewann der Niederländer Scott Deroue und wurde damit Vizeweltmeister.

Die Pole-Position hatte sich sich die in Katar gut aufgelegte Ana Carrasco gesichert, zwischen der Spanierin und Scott Deroue ging es beim Saisonfinale im direkten Duell um den Vize-Titel. Weltmeister Manuel Gonzalez startete als Vierter ins Rennen.

Typisch für ein Rennen der Supersport-WM 300 konnte sich an die Spitze niemand dauerhaft absetzen. Durch Windschattenduelle bildete sich immer wieder ein Pulk, in dem sich Positionen und auch die Führung ständig änderte.

Nach unzähligen Führungswechseln kreuzte Deroue mit dem hauchdünnen Vorsprung von 10/1000 sec als Sieger die Ziellinie. Das Ergebnis musste per Foto-Finish bestätigt werden, so knapp ging es zwischen Deroue und seinem Landsmann Koen Meuffels aus. Dritter wurde der Italiener Bruno Ieraci.

Deroue wurde damit Vizeweltmeister, Carrasco wurde im Rennen Fünfte.

Die Top-7 wurden von Kawasaki in Beschlag genommen! Die beste Yamaha pilotierte Galang Hendra Pratama auf Platz 8 ins Ziel. Die KTM-Piloten hatten in Katar nichts zu melden – nur Jan-Ole Jähnig beendete das Wüstenrennen mit einer RC390R – auf Platz 18.

So lief das Rennen

Start: Edwards vor Gonzalez, Carrasco und Deroue. Jähnig auf 15, Kappler 27.

Runde 1: Edwards vor Ieraci und Gonzalez. Carrasco Siebte. Jähnig auf 14. Drei Piloten stürzen in der ersten Runde.

Runde 2: Edwards fällt hinter Ieraci, Deroue, Gonzalez und Carrasco zurück. Freudenberg-Pilot König gestürzt

Runde 3: Carrasco erstmals an der Spitze des Feldes. Steeman bester KTM-Pilot auf Platz 7. Jähnig weiter auf 14, Kappler gibt das Rennen auf.

Runde 4: Carrasco, Gonzalez und Ieraci setzen sich an der Spitze ab – alle Kawasaki.

Runde 5: Deroue schließt zur Führungsgruppe auf. Die Postionen ändern sich permanent.

Runde 6: Deroue übernimmt die Rennführung. Durch die Positionskämpfe haben die Verfolger wieder aufgeschlossen – acht Piloten innerhalb 0,6 sec! Jähnig nur noch auf 17.

Runde 7: Carrasco um 0,3 sec vor Deroue und Gonzalez.

Runde 8: Jähnig weiter auf 17.

Runde 9: Meuffels 0,6 sec vor Deroue!

Letzte Runde: Deroue gewinnt 0,010 sec vor Meuffels. 3. Ieraci, 4. Gonzalez, 5. Carrasco

Ergebnis Katar, Rennen
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1. Deroue Kawasaki 22:37,924 min
2. Meuffels Kawasaki + 0,010 sec
3. Ieraci Kawasaki + 0,249
4. Gonzalez Kawasaki + 0,523
5. Carrasco Kawasaki + 0,610
6. Edwards Kawasaki + 0,935
7. Hendra Pratama Yamaha + 1,840
8. Verdoïa Yamaha + 6,287
9. De Cancellis Yamaha + 8,639
10. Buis Kawasaki + 19,463
11. Orradre Yamaha + 19,477
12. Otten Kawasaki + 19,478
13. Di Sora Kawasaki + 19,481
14. Sabatucci Yamaha + 19,502
15. Kalinin Kawasaki + 19,690
16. Neila Yamaha + 20,093
17. Jähnig KTM + 20,519
18. Rovelli Kawasaki + 20,549
19. Giacomini Kawasaki + 39,434
20. Faerozi T. Yamaha + 40,118
21. Daniels Yamaha > 1'
RT Garcia Kawasaki
RT Steeman KTM
RT Kappler KTM
RT König KTM
RT Bonoli Yamaha
RT Okaya Kawasaki
RT Perez Gonzalez Kawasaki

 

Endstand Supersport-WM 300
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Gonzalez Kawasaki 161
2. Deroue Kawasaki 131
3. Carrasco Kawasaki 117
4. Verdoïa Yamaha 97
5. Steeman KTM 69
6. Garcia Kawasaki 68
7. Hendra Pratama Yamaha 64
8. Jähnig KTM 61
9. De Cancellis Yamaha 54
10. Kalinin Kawasaki 48
17. Kappler KTM 16

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 04.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 04.06., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 04.06., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 04.06., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 22:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:20, Motorvision TV
Rückspiegel
Do. 04.06., 23:27, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:45, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm