Superpole, Jerez: Yamaha vorn, Ana Carrasco auf P4

Von Tim Althof
Supersport-WM 300

Erstmals in der Geschichte der Supersport-300-WM müssen die Fahrer in dieser Saison an jedem Wochenende zwei Rennen bestreiten. Yamaha hat nach der Superpole in Jerez die besten Karten auf einen Erfolg.

Bereits vor der Superpole der Supersport-300-WM in Jerez bekam das deutsche Team Freudenberg einen herben Dämpfer. Drei der vier Piloten schafften die Hürde nicht und verpassten den Einzug in die Superpole, weil einige Konkurrenten in FP3 schneller waren als Christian Stange, Jan-Ole Jähnig und Maximilian Kappler.

Alle drei KTM-Piloten müssen am frühen Nachmittag in das Last-Chance-Race, um sich für die Rennen am Samstagnachmittag und am Sonntag zu qualifizieren. Bestenfalls bleiben die Plätze am Ende der Startaufstellung, um das Wochenende noch fortführen zu können.

Trotz einem Sturz und der anschließenden Roten Flagge in der Superpole der Supersport-300-Klasse in Jerez holte sich der Brasilianer Meikon Kawakami (Yamaha) in seinem ersten Wochenende in der Kategorie die Pole-Position. Mit einer Zeit von 1:52,265 min war der 18-Jährige 0,8 Sekunden schneller als Unai Orradre aus Spanien. Dritter und damit bester Kawasaki-Pilot wurde der Italiener Bruno Ieraci.

Ana Carrasco (Kawasaki) steckte während der 25-minütigen Session lange im Mittelfeld fest, zeigte aber in den letzten Minuten ihre ganze Klasse und verbesserte sich auf den vierten Rang. Platz 5 sicherte sich Yamaha-Fahrer Hugo de Cancellis. Der einzige Deutsche in der Superpole, Alan Kroh wurde mit einem Rückstand von 2,541 Sekunden 26.

Das erste Rennen der Supersport-300-WM beginnt am Samstag um 16:30 Uhr , Rennen 2 folgt am Sonntag um 15:15 Uhr.

Ergebnisse Supersport-300-WM, Superpole, Jerez/E:

1. Meikon Kawakami (BR), Yamaha, 1:52.265 min
2. Unai Orradre (E), Yamaha, 1:53,128
3. Bruno Ieraci (I), Kawasaki, 1:53,270
4. Ana Carrasco (E), Kawasaki, 1:53,447
5. Hugo De Cancellis (F), Yamaha, 1:53,470
6. Mika Perez (E), Kawasaki, 1:53,490
7. Thomas Brianti (I), Kawasaki, 1:53,520
8. Bahattin Sofuoglu (TR), Yamaha, 1:53,654
9. Nick Kalinin (UKR), Kawasaki, 1:53,701
10. Yuta Okaya (J), Kawasaki, 1:53,795

Ferner:
26. Alan Kroh (D), Yamaha, 1:54,806

Nicht für Superpole qualifiziert:
Jan-Ole Jähnig (D), KTM
Christian Stange (D), KTM
Max Kappler (D), KTM

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 12.08., 18:31, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 18:50, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 12.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 12.08., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Sky Sport 2
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mi. 12.08., 20:30, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
17