Brayton von Friese torpediert, Brayton verletzt

Von Thoralf Abgarjan
Supercross-WM
Justin Brayton brach sich in Daytona die Hand

Justin Brayton brach sich in Daytona die Hand

Vincent Friese torpedierte in der letzten Runde von Daytona HRC-Werksfahrer Justin Brayton, der sich dabei die Hand brach. Friese fällt immer wieder durch zu harte Manöver auf. Leidtragende sind stets die anderen Fahrer.

Mit seinen unbeherrschten Aktionen hat sich Vincent Friese schon in der Vergangenheit wenig Freunde gemacht. Zur Erinnerung: Im Januar 2016 räumte er in Anaheim Weston Peick gleich mehrfach ab. Peick brannten danach die Sicherungen durch. Er prügelte auf Friese ein und wurde von der FIM mit einer Geldbuße von 5.000,- US$ bestraft.

Ein Jahr später kam es in Anaheim 2 zum Eklat zwischen Jason Anderson und Friese. Auch er konnte sich nach einer harten Attacke von Friese nicht mehr beherrschen und schlug zu. Anderson wurde disqualifiziert und vom Rennen ausgeschlossen. Neben diesen prominenten Fällen gab es eine Vielzahl anderer Zwischenfälle, bei denen Friese durch unbeherrschbare Aktionen auffiel.

In Daytona räumte er HRC-Werksfahrer Justin Brayton in der letzten Runde mit einer neuerlichen Harakiri-Aktion ab. Er ging die Linkskehre viel zu schnell an, zog nach innen und krachte Brayton voll in die Seite. Das bittere Ergebnis: Brayton brach sich die linke Hand und wird für mindestens 3 Wochen ausfallen (Video)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 27.09., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So. 27.09., 18:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • So. 27.09., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 27.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 27.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • So. 27.09., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC MX Masters
  • So. 27.09., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Le Mans
  • So. 27.09., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • So. 27.09., 20:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • So. 27.09., 20:10, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
» zum TV-Programm
7DE