Formel 1

Max Verstappen zu Red Bull Racing-Honda: Sehr positiv

Von Mathias Brunner - 12.02.2020 19:33

​Max Verstappen hat das Roll-out mit dem neuen Red Bull Racing RB16-Honda hinter sich. Nach den ersten Kilometern in Silverstone ist der Niederländer zufrieden: «Das war sehr positiv heute.»

Red Bull Racing-Honda ist auf Kurs. Die vierfachen Weltmeister wollten den Wagen früh auf die Bahn beginnen, um ab kommender Woche bei Beginn der Wintertests (19. Februar auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya) die ersten drei Testtage voll nutzen zu können. Dieser Plan ist aufgegangen. RBR hat in Silverstone ein erfolgreiches Roll-out absolviert, dies im Rahmen des so genannten Filmtags.

Dieser private Test (mehr als 100 Kilometer sind nicht erlaubt) war gewissermassen die Hauptprobe vor der Premiere in Katalonien. Max Verstappen meldete sich per Video-Botschaft: «Es war ganz wichtig, dass wir den Wagen auf die Bahn bringen und von vorne bis hinten prüfen – um sicherzustellen, dass alles funktioniert, bevor wir nach Barcelona fahren.»

In Spanien von Anfang an reibungslos testen zu können, ist noch wichtiger als früher: Denn die Wintertests sind um ein Viertel gekürzt worden – statt zwei Testfahrten zu je vier Tagen wird nur noch zwei Mal drei Tage lang gefahren.

Verstappens Teamgefährte Alex Albon war ebenfalls in Silverstone, er wird aber erst bei den Testfahrten in Spanien zum Einsatz kommen. Entlang der Bahn machte der Thai-Brite Video-Aufnahmen und lobte: «Das sieht schon verflixt schnell aus.»

Fazit von Max Verstappen: «Das war sehr positiv. Nun kann ich es nicht erwarten, in Barcelona zu fahren.»

Red Bull Racing berichtet, dass dieser erste Funktionstest ohne Schwierigkeiten verlaufen ist.

Das nächste Formel-1-Team, welches ein neues Auto zeigt, wird McLaren sein – am 13. Februar wird am Firmesitz in Woking der neue Papaya-Renner präsentiert, der 2020 von Carlos Sainz und Lando Norris gefahren wird.

Die Formel-1-Termine 2020

Präsentationen und Roll-outs
11. Februar: Ferrari (Reggio Emilia)
12. Februar: Renault (Paris)
12. Februar: Red Bull Racing-Honda (Silverstone)
13. Februar: McLaren (Woking)
14. Februar: AlphaTauri (Salzburg)
14. Februar: Mercedes (Silverstone)
17. Februar: Racing Point (Mondsee)
17. Februar: Williams (online)
19. Februar: Alfa Romeo Sauber (Barcelona)
19. Februar: Haas (Barcelona)

Wintertests
19.–21. Februar: Montmeló, Circuit de Barcelona-Catalunya/E
26.–28. Februar: Montmeló, Circuit de Barcelona-Catalunya/E

Rennen
15. März: Melbourne, Albert Park Circuit/AUS
22. März: Bahrain, Bahrain International Circuit/BRN
5. April: Hanoi, Street Circuit Hanoi/VN
3. Mai: Zandvoort, Circuit Park Zandvoort/NL
10. Mai: Montmeló bei Barcelona, Circuit de Barcelona-Catalunya/E
24. Mai: Monte Carlo, Circuit de Monaco/MC
7. Juni Aserbaidschan, Baku City Circuit/AZ
14. Juni: Montreal, Circuit Gilles Villeneuve/CDN
28. Juni: Le Castellet, Circuit Paul Ricard/F
5. Juli: Spielberg, Red Bull Ring/A
19. Juli: Silverstone, Silverstone Circuit/GB
2. August: Mogyoród bei Budapest, Hungaroring/H
30. August: Francorchamps, Circuit de Spa-Francorchamps/B
6. September: Monza, Autodromo Nazionale/I
20. September: Singapur, Marina Bay Street Circuit/SGP
27. September: Sotschi, Sochi Autodrom/RUS
11. Oktober: Suzuka, Suzuka Circuit/J
25. Oktober: Austin, Circuit of the Americas/USA
1. November: Mexico City, Autódromo Hermanos Rodríguez/MEX
15. November: São Paulo, Autódromo José Carlos Pace/BR
29. November: Abu Dhabi, Yas Marina Circuit/UAE
Ohne neuen Termin: Shanghai, Shanghai International Circuit/RCH

Max Verstappen beim Roll-out mit dem neuen Auto in Silverstone © Red Bull Content Pool Max Verstappen beim Roll-out mit dem neuen Auto in Silverstone Die Arbeit mit dem RB16 verlief reibungslos © Red Bull Content Pool Die Arbeit mit dem RB16 verlief reibungslos Verstappen hat einen sehr guten ersten Eindruck gewonnen © Red Bull Content Pool Verstappen hat einen sehr guten ersten Eindruck gewonnen Auf an die Arbeit! © Red Bull Content Pool Auf an die Arbeit! Eine weitere Studio-Aufnahme des neuen Modells © Red Bull Content Pool Eine weitere Studio-Aufnahme des neuen Modells

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 20.02., 23:15, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 20.02., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 00:30, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - OTR SuperSprint 1. Lauf
Fr. 21.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Fr. 21.02., 05:15, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Fr. 21.02., 05:40, Motorvision TV
Truck World
» zum TV-Programm
16