Max Verstappen, Alex Albon (Red Bull): Neue Helme

Von Mathias Brunner
Formel 1

​Die beiden Red Bull Racing-Honda-Piloten Max Verstappen und Alexander Albon stellen ihre neuen Helm-Designs vor. Heute 12. Februar rückt ihr neues Rennauto in Silverstone zum Roll-out aus.

Nun geht es mit den neuen Formel-1-Autos Schlag auf Schlag: Nach Ferrari am Dienstag, 11. Februar, werden wir am Mittwoch gleich zwei Renner zu sehen bekommen – den Red Bull Racing RB16-Honda von Max Verstappen und Alexander Albon sowie den Renault R.S.20 von Daniel Ricciardo und Esteban Ocon. Red Bull Racing wird Bilder vom neuen Fahrzeug des Niederländers und des Thai-Briten veröffentlichen und dann in Silverstone ein Roll-out machen; die Franzosen präsentieren in Paris.

Vorab haben Verstappen und Albon gezeigt, wie ihre 2020er Helme und Overalls aussehen. Für die Fahrer sind die Helme die letzte Möglichkeit, sich im Cockpit von den anderen Piloten abzuheben – umso mehr Arbeit fliesst jeweils in die aktuellste Lackierung.

Der achtfache GP-Sieger Verstappen (22) sagt über seinen Schuberth-Helm: «Ein grösste Veränderung ist mein Partner CarNext.com, der vorne an der Kinnpartie steht und auch weiter oben, links und rechts des Red Bull-Schriftzugs. Weil mir die weisse Grundfarbe so gut gefallen hat, ist sie geblieben. Um genau zu sein, ist der Helm noch weisser geworden, zahlreiche blaue Elemente von 2019 habe ich weggelassen. Ich habe dafür mehr goldene Elemente eingearbeitet. Der Löwe an der Oberseite war im vergangenen Jahr rot mit ein wenig gold, das habe ich umgedreht, nun ist er golden mit ein wenig rot.»

Der Niederländer weiter: «Ich habe auch andere Details in Gold gefasst, aber viel wollte ich nicht neu machen, denn ich finde, im Cockpit leuchtet das Weiss sehr schön heraus, besonders deshalb auch, weil wir aufgrund des Titanbügels Halo noch schwieriger zu sehen sind.»

Der 23jährige Londoner Albon, 2019 in seiner ersten Formel-1-Saison guter Achter geworden, sagt über seinen Arai-Helmet: «Das Design des neuen Helms lehnt sich an jenes der vergangenen Saison an. An der Oberseite und auch als Streifen, die nach vorne führen, trage ich die thailändischen Farben. Generell wollte ich ein einfaches Design, aber genau das mag ich. Mit dem matten Blau als Grundton und dem Rot und Gelb von Red Bull sieht das sehr schön aus.»

Die Formel-1-Termine 2020

Präsentationen und Roll-outs
11. Februar: Ferrari (Reggio Emilia)
12. Februar: Renault (Paris)
12. Februar: Red Bull Racing-Honda (Silverstone)
13. Februar: McLaren (Woking)
14. Februar: AlphaTauri (Salzburg)
14. Februar: Mercedes (Silverstone)
17. Februar: Racing Point (Mondsee)
17. Februar: Williams (online)
19. Februar: Alfa Romeo Sauber (Barcelona)
19. Februar: Haas (Barcelona)

Wintertests
19.–21. Februar: Montmeló, Circuit de Barcelona-Catalunya/E
26.–28. Februar: Montmeló, Circuit de Barcelona-Catalunya/E

Rennen
15. März: Melbourne, Albert Park Circuit/AUS
22. März: Bahrain, Bahrain International Circuit/BRN
5. April: Hanoi, Street Circuit Hanoi/VN
19. April: Shanghai, Shanghai International Circuit/RCH
3. Mai: Zandvoort, Circuit Park Zandvoort/NL
10. Mai: Montmeló bei Barcelona, Circuit de Barcelona-Catalunya/E
24. Mai: Monte Carlo, Circuit de Monaco/MC
7. Juni Aserbaidschan, Baku City Circuit/AZ
14. Juni: Montreal, Circuit Gilles Villeneuve/CDN
28. Juni: Le Castellet, Circuit Paul Ricard/F
5. Juli: Spielberg, Red Bull Ring/A
19. Juli: Silverstone, Silverstone Circuit/GB
2. August: Mogyoród bei Budapest, Hungaroring/H
30. August: Francorchamps, Circuit de Spa-Francorchamps/B
6. September: Monza, Autodromo Nazionale/I
20. September: Singapur, Marina Bay Street Circuit/SGP
27. September: Sotschi, Sochi Autodrom/RUS
11. Oktober: Suzuka, Suzuka Circuit/J
25. Oktober: Austin, Circuit of the Americas/USA
1. November: Mexico City, Autódromo Hermanos Rodríguez/MEX
15. November: São Paulo, Autódromo José Carlos Pace/BR
29. November: Abu Dhabi, Yas Marina Circuit/UAE

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Corona-Katastrophe: Die Verunsicherung ist gross

Von Günther Wiesinger
Die Verunsicherung der Menschen in der Corona-Pandemie ist gross: Denn die Fachleute widersprechen sich, was die Bedrohung durch den Virus SARS-CoV-2 angeht – sogar bei der Nützlichkeit von Masken.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 06.04., 07:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
Mo. 06.04., 07:30, Eurosport 2
Rallye: Rallye Dakar
Mo. 06.04., 08:00, Eurosport 2
Rallye: Rallye Dakar
Mo. 06.04., 08:30, Eurosport
Motorsport
Mo. 06.04., 08:35, Motorvision TV
High Octane
Mo. 06.04., 08:45, ORF Sport+
Formel 1 Saison 1991: Großer Preis von Australien, Highlights
Mo. 06.04., 09:30, Eurosport
Motorsport
Mo. 06.04., 10:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mo. 06.04., 10:15, Hamburg 1
car port
Mo. 06.04., 10:30, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm
270