Flavio Briatore: «Mit Coronavirus leben lernen»

Von Mathias Brunner
Formel 1

​Der Italiener Flavio Briatore wird am kommenden Wochenende 70 Jahre alt. Der frühere Weggefährte von Michael Schumacher und Fernando Alonso sagt: «Wir müssen mit dem Coronavirus leben lernen.»

So hatte sich Flavio Briatore seinen 70. Geburtstag bestimmt nicht vorgestellt. Der italienische Spitzenmanager hat im Laufe seiner Karriere bei Benetton, in der Formel 1 und als Unternehmer so manche denkwürdige Party geschmissen, aber nun gilt für die Welt in Zeiten der Coronakrise – Zuhause bleiben, auch dann, wenn Flavio Briatore am 12. April 70 Jahre alt wird.

Briatore war Benetton-Teamchef, als Michael Schumacher mit den Briten 1994 und 1995 Weltmeister wurde; 2005 und 2006 holte Renault unter seiner Leitung den WM-Titel, dieses Mal mit Fernando Alonso am Lenkrad. Aber der clevere Selfmade-Millionär war immer ein Mann, der nach vorne blickt. Und so sagt er im Corriere della Sera über sein heutiges Leben: «Ich bin wie die meisten Menschen zuhause und halte mit meinem Mitarbeitern Videokonferenzen. Ich lebe in Monte Carlo und geniesse die Zeit mit meinem Sohn Nathan Falco. Auch seine Mutter Elisabetta ist hier zuhause, wir geniessen die Zeit.»

«Ich sage meinem Sohn, dass er von Glück reden kann, wie er lebt. Es gibt viele Menschen, die befinden sich derzeit auf engstem Raum. Es ist wichtig, ihm Werte mit auf den Weg zu geben.»

Als Unternehmer sieht Briatore die Corona-Situation so: «Unsere Gruppe führt in vielen Ländern Restaurants, die sind natürlich alle geschlossen. Dabei waren wir eben dabei, auf diesen Frühling hin die ganzen Saisonangestellten zu verpflichten. Aber die Coronakrise ist eine Katastrophe für die ganze Wirtschaft, nicht nur fürs Gastgewerbe. Wenn es so weitergeht, dann kaufen die Chinesen in ein paar Monaten die besten Unternehmen von Italien.»

«Dieser Virus zwingt uns zum Umdenken. Wir müssen ihm gewissermassen zuvorkommen, nicht ständig nur auf ihn reagieren. Wir müssen mit dem Coronavirus leben lernen. Wir müssen die Auswirkungen minimieren, weil sich unser Leben für immer verändert hat.»

«Politik und Ärzte müssen mit einer Stimme sprechen. Wir dürfen die Menschen nicht destabilisieren. Wir haben viele Fehler gemacht, vor allem in Bezug auf die Verbreitung des Virus. Dabei hatte uns China ein Beispiel gegeben, dennoch waren wir auf all dies zu wenig vorbereitet.»

Über sein Alter kann Briatore nur schmunzeln: «Ich weiss noch, wie ich von meinem Grossvater gedacht habe, als der 70 wurde – wie alt er ist! Heute tröste ich mich mit dem Gedanken, dass Bernie Ecclestone mit 89 noch Vater wird. Zunächst dachte ich, das sei ein Scherz.»

Daniele Dallera und Arianna Ravelli wollen zum Schluss des Gesprächs wissen: Hand aufs Herz – war Briatore nun beim Beauty-Doc oder nicht? Flavio gibt zu: «Ich bin einmal hingegangen, das war vor acht Jahren. Ich wollte mein Doppelkinn loswerden. Sonst habe ich nie etwas machen lassen.»

Der gegenwärtige Formel-1-Kalender 2020

28. Juni: Le Castellet, Circuit Paul Ricard/F
05. Juli: Spielberg, Red Bull Ring/A
19. Juli: Silverstone, Silverstone Circuit/GB
02. August: Mogyoród bei Budapest, Hungaroring/H
30. August: Francorchamps, Circuit de Spa-Francorchamps/B
06. September: Monza, Autodromo Nazionale/I
20. September: Singapur, Marina Bay Street Circuit/SGP
27. September: Sotschi, Sochi Autodrom/RUS
11. Oktober: Suzuka, Suzuka Circuit/J
25. Oktober: Austin, Circuit of the Americas/USA
1. November: Mexico City, Autódromo Hermanos Rodríguez/MEX
15. November: São Paulo, Autódromo José Carlos Pace/BR
29. November: Abu Dhabi, Yas Marina Circuit/UAE

Ohne neuen Termin
Shanghai, Shanghai International Circuit/RCH
Melbourne, Albert Park Circuit/AUS
Bahrain, Bahrain International Circuit/BRN
Hanoi, Street Circuit Hanoi/VN
Zandvoort, Circuit Park Zandvoort/NL
Montmeló bei Barcelona, Circuit de Barcelona-Catalunya/E
Aserbaidschan, Baku City Circuit/AZ
Montreal, Circuit Gilles Villeneuve/CDN

Abgesagt
Monte Carlo, Circuit de Monaco/MC

Das ursprüngliche WM-Programm

15. März: Melbourne, Albert Park Circuit/AUS
22. März: Bahrain, Bahrain International Circuit/BRN
5. April: Hanoi, Street Circuit Hanoi/VN
19. April: Shanghai, Shanghai International Circuit/RCH
3. Mai: Zandvoort, Circuit Park Zandvoort/NL
10. Mai: Montmeló bei Barcelona, Circuit de Barcelona-Catalunya/E
24. Mai: Monte Carlo, Circuit de Monaco/MC
7. Juni Aserbaidschan, Baku City Circuit/AZ
14. Juni: Montreal, Circuit Gilles Villeneuve/CDN
28. Juni: Le Castellet, Circuit Paul Ricard/F
5. Juli: Spielberg, Red Bull Ring/A
19. Juli: Silverstone, Silverstone Circuit/GB
2. August: Mogyoród bei Budapest, Hungaroring/H
30. August: Francorchamps, Circuit de Spa-Francorchamps/B
6. September: Monza, Autodromo Nazionale/I
20. September: Singapur, Marina Bay Street Circuit/SGP
27. September: Sotschi, Sochi Autodrom/RUS
11. Oktober: Suzuka, Suzuka Circuit/J
25. Oktober: Austin, Circuit of the Americas/USA
1. November: Mexico City, Autódromo Hermanos Rodríguez/MEX
15. November: São Paulo, Autódromo José Carlos Pace/BR
29. November: Abu Dhabi, Yas Marina Circuit/UAE

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 28.10., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 28.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 28.10., 16:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 28.10., 16:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE