Ferrari-Star Charles Leclerc: Hilfe fürs Rote Kreuz

Von Mathias Brunner
Formel 1
Charles Leclerc engagiert sich fürs Italienische Rote Kreuz

Charles Leclerc engagiert sich fürs Italienische Rote Kreuz

​Der zweifache Grand-Prix-Sieger Charles Leclerc beteiligt sich an einer Aktion des italienischen Roten Kreuzes. Unter dem Slogan #nevergiveup (gib niemals auf) hilft er, Geld zu sammeln.

Die Fotos fallen ins Auge: Eine Reihe von Sportlern, Künstlern und Unternehmern haben sich in Italien der Aktion #nevergiveup (gib niemals auf) verschrieben. Sie werden in Form von Schwarz-Weiss-Fotos gezeigt, mit einer Atemmaske in den italienischen Landesfarben der Tricolore (Grün, Weiss, Rot). Stars wie Ferrari-Fahrer Charles Leclerc oder Cristiano Ronaldo wollen damit auf die Arbeit des Italienischen Roten Kreuzes (Croce Rossa Italiana, CRI) aufmerksam machen und für die Organisation Geld sammeln.

Das Italienische Rote Kreuz ist eine vorwiegend auf der Tätigkeit von Freiwilligen basierende Hilfsorganisation und als nationale Rotkreuz-Gesellschaft Italiens ein Teil der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung, sie wurde im Juni 1864 gegründet.

Italien leidet besonders stark unter der Corona-Pandemie – mit mehr als 143.000 Menschen, bei welchen der Virus SARS-CoV-2 nachgewiesen wurde. 18.279 Menschen haben den Kampf gegen die Lungenkrankheit Covid-19 verloren, mehr als in jedem anderen Land. Besonders schlimm traf es die Städte Bergamo und Mailand. Das italienische Gesundheitssystem balanciert noch immer am Rande des Kollapses.

Der monegassische Ferrari-Fahrer Charles Lecerc spürt eine starke Verbundenheit zu Italien. «Ich habe gefühlt 80 Prozent meiner Jugend in Italien verbracht, weil wir ständig bei Kartrennen waren.»

Als das Rote Kreuz anklopfte, war der WM-Vierte von 2019 sofort dabei. Er schreibt auf seinen sozialen Netzwerken: «In diesem Moment der Notlage kann selbst die kleinste Tat Enormes bewirken. Lasst uns alle füreinander eintreten und diese Herausforderung mutig angehen. Helft mir, jene Menschen zu unterstützen, die nie aufgeben. Spendet auf nevergiveup.tinaba.it

An der Aktion machen unter Anderen mit:

Cristiano Ronaldo (Fussball-Legende)
Alex Zanardi (IndyCar-Champion und Olympiasieger)
Lapo Elkann (Unternehmer und Agnelli-Erbe)
Fedez (Rapper)
Giovanni Soldini (Segelsportler)
Alessandro del Piero (Fussball-Weltmeister)
Giovanni Malagò (Präsident des Olympischen Komitees von Italien)
Gianluca Buffon (Torwart-Legende und Fussball-Weltmeister)
Valeria Golino (Schauspielerin, «Rain Men»)
Javier Zanetti (Rekordspieler von Inter Mailand)
Paolo Maldini (fünf Mal Champions League-Sieger mit AC Mailand)
Beatrice Vio (Fecht-Weltmeisterin)
Federica Pellegrini (Olympiasiegerin im Schwimmen)
Giuliano Sangiorgi (Sänger)
Alejandro Darío Gómez (Fussballspieler)

Das Rote Kreuz selber schreibt zu dieser Aktion: «In diesem Kampf gibt es keine Unterschiede. Jeder von uns kann seinen Teil leisten, egal wie gross oder klein. Das Wichtige ist, Anderen zu helfen und die Sicherheit aller zu respektieren. Sei stark, Italien! Wir schreiben Geschichte. Früher halfen die Masken, sich zu verstecken. Heute sind sie unser Schutz. Morgen zeigen wir damit, wer wir sind.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 28.10., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 28.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 28.10., 16:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 28.10., 16:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
16DE