Lewis Hamilton reichster Sportler: 253 Millionen Euro

Von Mathias Brunner
David Beckham und Lewis Hamilton

David Beckham und Lewis Hamilton

​Die Sunday Times veröffentlicht die Liste der reichsten Briten. Mercedes-Star Lewis Hamilton hat sich dabei vor Fussball-Legende David Beckham geschoben, mit einem Vermögen von 253 Millionen Euro.

Diese Ausgabe der Sunday Times findet jeweils reissenden Absatz – wenn die 1785 in London gegründete Zeitung die Liste der reichsten Briten veröffentlicht. Aus der Welt des Sports hat sich gemäss der Sunday Times Lewis Hamilton 2019 zum reichsten britischen Sportler gemacht. Mit einem Vermögen von 224 Millionen britischer Pfund (das entspricht 253 Millionen Euro) hat er sich an der Fussball-Legende David Beckam vorbeigeschoben.

Mit diesen 253 Millionen Euro ist Hamilton der reichste Sportler, den Grossbritannien je erlebt hat. Laut der englischen Zeitung hat der sechsfache Formel-1-Champion Hamilton sein Vermögen im vergangenen Jahr um 41,7 Millionen Euro erhöht.

Neben Hamilton und Beckham hebt die Times von den Sportlern noch Golfer Rory McIlroy hervor (192 Millionen Euro Vermögen) sowie Real-Madrid-Fussballspieler Gareth Bale (128,7 Milionen).

2018 gab ein neuer Vertrag von Mercedes für den inzwischen 84fachen GP-Sieger Hamilton viel zu reden. Der Ausnahme-Rennfahrer verlängerte damals um zwei Jahre, bis Ende 2020. Britische Medien wollten herausgefunden haben: Hamilton verdiene 44,75 Millionen Euro pro Saison, 8,85 Millionen mehr als sein bisheriges Jahressalär. Das machte ihn zum bestbezahlten britischen Sportler, das macht ihn zum Verdienstkönig der Formel 1.

Natürlich gab es bei einer so irren Summe, bestätigt oder unbestätigt, kritische Stimmen. Die gab es schon vor zwanzig Jahren, als Michael Schumachers damaliger Manager Willi Weber für seinen Schützling fürstliche Honorare aushandelte. Weber sah das damals völlig pragmatisch: «Das ist Angebot und Nachfrage. Wenn solche Saläre möglich sind, wieso sollen wir davon nicht Gebrauch machen?»

Viele Formel-1-Stars sehen das Salär auch als Massstab ihres Status’: Der bestbezahlte Pilot zu sein, das ist eine starke Ansage.

Ende Januar 2020 gab es Gerüchte, dass Weltmeister Lewis Hamilton seinen Vertrag verlängern werde. Die Gazzetta dello Sport hatte vermeldete, dass sich Hamilton bis Ende 2022 an die Sternmarke binden wolle – für ein Jahresgehalt, das in der Gegend von 45 Millionen Euro plus Bonuszahlungen liegen soll. Der Corriere dello Sport berichtete später, Hamilton habe seine Forderungen auf 60 Millionen Euro pro Jahr angehoben. Dafür wäre er bereit, sich für vier Jahre zu binden und danach als Markenbotschafter zu arbeiten.

Natürlich erzeugte das in den sozialen Netzwerken starke Reaktionen. Lewis Hamilton wurde Geldgier unterstellt. Der Engländer reagierte prompt auf Instagram: «Zu Eurer Information – Toto und ich haben noch gar nicht über den neuen Vertrag geredet, es laufen keine Verhandlungen. Die Zeitungen erfinden Geschichten.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 07.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 07.07., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 07.07., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:26, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:45, Motorvision TV
    On Tour
  • Do.. 07.07., 06:50, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT