Daniil Kvyat (AlphaTauri): Hamilton im Rückspiegel

Von Mathias Brunner
Formel 1
Boxenstopp der AlphaTauri-Mannschaft mit Daniil Kvyat

Boxenstopp der AlphaTauri-Mannschaft mit Daniil Kvyat

​Starke Team-Leistung von AlphaTauri beim Grossen Preis von Russland in Sotschi: Daniil Kvyat auf dem achten Platz, Pierre Gasly Neunter, zum zweiten Mal nach Monza beide Autos in den Top-Ten.

AlphaTauri zeigte beim Grand Prix von Russland in der Olympia-Stadt Sotschi eine feine Team-Leistung: Zum zweiten Mal nach dem Italien-GP in Monza beide Autos in den Top-Ten, mit Daniil Kvyat beim Heimrennen als Achter, Monza-Sieger Pierre Gasly kam auf dem neunten Rang ins Ziel.

Kvyat meinte: «Unsere Taktik ist voll aufgegangen. Es war ein hartes Stück Arbeit, zuerst mit dem harten Reifen zu fahren. Ich musste jede Runde fahren wie in der Quali, damit unser Plan funktioniert – so macht das Spass! Ich konnte sogar Lewis Hamilton ein paar Runden lang in Schach halten.»

«Wenn ich etwas bedaure, dann nur, dass ich zum Schluss des Rennens hin Ocon nicht in einen Fehler hetzen und mir seinen siebten Platz schnappen konnte. Wir hatten das bessere Auto, aber Überholen ist mit den modernen GP-Fahrzeugen einfach schwierig. Wenn das so weitergeht, dann werden wir in der WM noch einen Rang aufrücken.»

Ein Blick in die Rangliste zeigt, wie brisant diese Aussage ist, denn das wäre zu Lasten von Ferrari!

Pierre Gasly erzählt: «Ich hatte einen guten Start und lag schon auf Rang 7. Aber dann habe ich im Kampf gegen Albon und Räikkönen Zeit verloren. Leclerc konnte durch einen strategisch geschickt platzierten Stopp an uns vorbeigehen. Als es eine virtuelle Safety-Car-Phase gab, hoffte ich, sie würde etwas länger dauern, denn wir holten sofort frische Reifen ab. Leider ist das nicht passiert. Aber ich konnte wieder vorrücken und immerhin noch Achter werden.»

Russland-GP, Sotschi

1. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 1:34:07,868 h
2. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +7,729 sec
3. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +22,729
4. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +30,558
5. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +47,065
6. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1:02,186 min
7. Esteban Ocon (F), Renault, +1:08,006
8. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1:08,740
9. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1:29,669
10. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +1:32,995
11. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +1 Runde
12. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
13. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1 Runde
14. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1 Runde
15. Lando Norris (GB), McLaren, +1 Runde
16. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +1 Runde
17. Romain Grosjean (F), Haas, +1 Runde
18. George Russell (GB), Williams, +1 Runde
Out
Lance Stroll (CDN), Racing Point, Crash
Carlos Sainz (E), McLaren, Crash

WM-Stand Fahrer nach 10 von 17 Rennen

1. Hamilton 205 Punkte
2. Bottas 161
3. Verstappen 128
4. Norris 65
5. Albon 64
6. Ricciardo 63
7. Leclerc 57
8. Stroll 57
9. Pérez 56
10. Gasly 45
11. Sainz 41
12. Ocon 36
13. Vettel 17
14. Kvyat 14
15. Nico Hülkenberg (D) 6
16. Räikkönen 2
17. Giovinazzi 2
18. Magnussen 1
19. Latifi 0
20. Russell 0
21. Grosjean 0

Marken

1. Mercedes 366
2. Red Bull Racing 192
3. McLaren 106
4. Racing Point 104
5. Renault 99
6. Ferrari 74
7. AlphaTauri 59
8. Alfa Romeo 4
9. Haas 1
10. Williams 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 30.11., 09:00, Disney Junior
    Micky Maus Wunderhaus - Die Wunderhaus - Rallye
  • Mo. 30.11., 09:20, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 30.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 13:45, Sky Sport HD
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE