Formel 1 in Imola: 2 positive Corona-Testergebnisse

Von Otto Zuber
Da kommt sich keiner zu nahe: Auch in diesem Jahr müssen im Fahrerlager strenge Covid-19-Regeln eingehalten werden

Da kommt sich keiner zu nahe: Auch in diesem Jahr müssen im Fahrerlager strenge Covid-19-Regeln eingehalten werden

Die Formel 1 kommuniziert auch in diesem Jahr die anonymisierten Zahlen zu den Covid-19-Testbemühungen im Rahmen der Königsklasse. In Imola fielen nur zwei der mehr als 4500 durchgeführten Tests positiv aus.

Die Coronakrise ist noch nicht durchgestanden und deshalb gilt auch in diesem Jahr: Wer im Rahmen der Formel-1-WM unterwegs ist, muss sich regelmässigen Covid-19-Tests unterziehen und strenge Regeln befolgen, mit denen die Kontaktpunkte im Fahrerlager auf ein Minimum gehalten werden.

Wie schon im vergangenen Jahr kommuniziert die Formel 1 nach jedem Wochenende die – aus Datenschutzgründen – anonymisierten Zahlen zu den Testbemühungen. In der Woche des Imola-GP wurden demnach 4523 Tests an Fahrern, Teammitgliedern, Medienvertretern und anderen Mitarbeitern durchgeführt, die mit dem WM-Zirkus in Italien weilten.

Nur zwei der Testergebnisse fielen positiv aus, was eine deutliche Verbessrung im Vergleich zu den Zahlen in Bahrain darstellt. Denn in der Woche, in dem der Wüsten-GP stattfand, wurden zwar deutlich mehr Tests durchgeführt. Zwölf der 8150 abgegebenen Proben hatten dort ein positives Testresultat zur Folge.

Das Königreich bot den Formel-1-Reisenden eine Corona-Impfung an, einige Rennställe nahmen das Angebot gerne an, andere Teams überliessen die Entscheidung darüber den einzelnen Teammitgliedern.

Imola-GP, Italien

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:35:15,117 h
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, +22,000 sec
03. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +23,702
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +25,579
05. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +27,036
06. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +51,220
07. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +52,818
08. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +56,909
09. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1:05,704 min
10. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1:06,561
11. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +1:07,151
12. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1:13,184
13. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1:34,773
14. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
15. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +2 Runden*
16. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
17. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
* ausgeschieden, aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
Out
Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, Crash
George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, Crash
Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, Crash

WM-Stand nach 2 von 23 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 44 Punkte
2. Verstappen 43
3. Norris 27
4. Leclerc 20
5. Bottas 16
6. Sainz 14
7. Ricciardo 14
8. Pérez 10
9. Stroll 5
10. Gasly 6
11. Tsunoda 2
12. Ocon 2
13. Alonso 1
14. Räikkönen 0
15. Giovinazzi 0
16. Russell 0
17. Vettel 0
18. Schumacher 0
19. Mazepin 0
20. Latifi 0

Marken
1. Mercedes 60
2. Red Bull Racing 53
3. McLaren 41
4. Ferrari 34
5. AlphaTauri 8
6. Aston Martin 5
7. Alpine 3
8. Alfa Romeo 0
9. Williams 0
10. Haas 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 21.01., 17:10, Motorvision TV
    Racing Files
  • Fr.. 21.01., 17:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 21.01., 18:10, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 21.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 21.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 21.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 21.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 21.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 21.01., 20:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 21.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE