Max Verstappen: Formel-1-Rekord mit Hamilton & Bottas

Von Mathias Brunner
Max Verstappen, Lewis Hamilton und Valtteri Bottas nach dem Portugal-GP 2021

Max Verstappen, Lewis Hamilton und Valtteri Bottas nach dem Portugal-GP 2021

​SPEEDWEEKipedia: Leser fragen, wir finden die Antwort. Heute: Lewis Hamilton und Valtteri Bottas teilen sich das Siegerpodest auffallend oft mit Max Verstappen. Sind sie das erfolgreichste Trio?

In unregelmässigen Abständen gehen wir in Form unserer Serie SPEEDWEEKipedia auf Fragen unserer Leser ein. Dieses Mal hat uns Dieter-Karl Haller aus Kiel die folgenden Zeilen gemailt: «Auch 2021 stehen Lewis Hamilton, Max Verstappen und Valtteri Bottas auffällig oft auf dem Siegerpodest. Bei 15 möglichen Podestplätzen in fünf Läufen waren sie 12 Mal dort anzutreffen. Ich würde gerne wissen, wie oft sie gemeinsam auf einem Formel-1-Podest standen und welche drei Fahrer den Rekord für gemeinsame Podestbesuche in der Königsklasse halten.»

Der vorderhand letzte gemeinsame Siegerpodestbesuch von Lewis Hamilton, Max Verstappen und Valtteri Bottas war Spanien, auch in Bahrain und Portugal waren diese drei Fahrer auf dem Podest anzutreffen.

Damit kommen diese drei fahrer auf inzwischen 16 gemeinsame Besuche, und das ist tatsächlich Rekord. Die alte Bestmarke des Trios Hamilton/Rosberg/Vettel wurde in Bahrain 2021 egalisiert und dann in Portugal übertroffen.

Wir haben die zwölf erfolgreichsten Formel-1-Trios zusammengestellt.

16 Podestbesuche
Lewis Hamilton (GB), Max Verstappen (NL), Valtteri Bottas (FIN)

14 Podestbesuche
Lewis Hamilton (GB), Nico Rosberg (D), Sebastian Vettel (D)

13 Podestbesuche
Fernando Alonso (E), Sebastian Vettel (D), Mark Webber (AUS)

12 Podestbesuche
David Coulthard (GB), Mika Häkkinen (FIN), Michael Schumacher (D)
Valtteri Bottas (FIN), Lewis Hamilton (GB), Sebastian Vettel (D)

8 Podestbesuche
Rubens Barrichello (BR), David Coulthard (GB), Michael Schumacher (D)
Lewis Hamilton (GB), Daniel Ricciardo (AUS), Nico Rosberg (D)

7 Podestbesuche
Nigel Mansell (GB), Nelson Piquet (BR), Alain Prost (F)
Nigel Mansell (GB), Alain Prost (F), Ayrton Senna (BR)
Ayrton Senna (BR), Alain Prost (F), Gerhard Berger (A)
Michael Schumacher (D), Kimi Räikkönen (FIN), Rubens Barrichello (BR)
Sebastian Vettel (D), Jenson Button (GB), Mark Webber (AUS)



Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 07.07., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 15:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 10. Rennen: Marrakesch, Highlights
  • Do.. 07.07., 15:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 07.07., 15:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Do.. 07.07., 16:00, ORF Sport+
    LIVE Extreme E 2022 - 2. Rennen Island Xpris Sardinien aus Sardinien
  • Do.. 07.07., 18:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 10. Rennen: Marrakesch, Highlights
  • Do.. 07.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 07.07., 20:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • Do.. 07.07., 20:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 07.07., 21:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
7AT