Österreich-Sieger Max Verstappen: Schnitte im Reifen!

Von Mathias Brunner
Max Verstappen

Max Verstappen

Max Verstappen verlor den Sieg in Baku wegen eines Reifenschadens. Das war der Grund, warum ihn sein Team auf dem Red Bull Ring für einen zusätzlichen Reifenwechsel hereinholte – Schnitte im Reifen!

Max Verstappen führte im Grossen Preis von Österreich souverän, aber dann holte ihn seine Red Bull Racing-Mannschaft kurz vor Schluss für einen weiteren Reifenwechsel an die Box. RBR-Teamchef Christian Horner: «Wir lagen bequem in Führung und hatten genügend Vorsprung für einen weiteren Stopp. Wir dachten – wieso sollen wir in Sachen Reifen etwas riskieren?»

Die Red Bull Racing-Mechaniker absolvierten den Stopp verlässlich und schnell wie fast immer, nach nur zwei Sekunden Standzeit ging Max zurück auf die Strecke, in Runde 61 hatte Verstappen einen Vorsprung von 7,6 Sekunden auf Valtteri Bottas im Mercedes.

Christian Horner: «Klar hatten wir im Kopf, was in Baku passiert war, als Max den scheinbar sicheren Sieg wegen eines Reifenschadens verlor. Wir fanden auf einem Reifen von Verstappen Schnitte, sie waren jetzt nicht besorgniserregend, aber gross genug, um unsere Aufmerksamkeit zu erregen.»

«Das einzige Risiko bestand darin, dass wir den Stopp versemmeln, aber unsere Jungs haben das prima gemacht. Max hat dann noch seine beste Runde unterboten. Aber darum ging es uns nicht. Es ging rein um Sicherheit.»

Max funkte zur Box, mit neuen Reifen und neuem Elan: «Kann ich die schnellste Runde fahren?» Antwort: «Ja, kannst du, aber ruiniere bitte dabei die Reifen nicht.»

Spürte Verstappen, dass ein Reifen beschädigt war? «Nein», sagt Max, «beim Fahren konnte ich das nicht spüren. Aber ich fand es auch gut, dass wir auf Nummer sicher gehen.»

Max Verstappen hat zum zweiten Mal in seiner Karriere (nach Frankreich) Pole-Position, beste Rennrunde und Sieg am gleichen Gp-Wochenende erreicht.

Österreich-GP, Spielberg

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:23:55,147h
02. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +17,973 sec
03. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +20,019
04. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 46,452
05. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 57,144
06. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 57,915
07. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:00,395 min
08. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, 1:01,195
09. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 1:01,844
10. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
11. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
12. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
13. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
14. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
15. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
16. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde*
17. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde*
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
19. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
Out
Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
* Kollision und out, aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet

WM-Stand nach 9 von 23 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 182 Punkte
2. Hamilton 150
3. Pérez 104
4. Norris 101
5. Bottas 92
6. Leclerc 62
7. Sainz 60
9. Ricciardo 40
8. Gasly 39
10. Vettel 30
11. Alonso 20
12. Stroll 14
13. Ocon 12
14. Tsunoda 9
15. Räikkönen 1
16. Giovinazzi 1
17. Russell 0
18. Schumacher 0
19. Mazepin 0
20. Latifi 0

Teams
1. Red Bull Racing 286
2. Mercedes 242
3. McLaren 141
4. Ferrari 122
5. AlphaTauri 48
6. Aston Martin 44
7. Alpine 32
8. Alfa Romeo 2
9. Williams 0
10. Haas 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 21.05., 19:10, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Sa.. 21.05., 19:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 21.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 21.05., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Sa.. 21.05., 21:20, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Sa.. 21.05., 21:45, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Sa.. 21.05., 22:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 21.05., 22:15, Motorvision TV
    Rolex Monterey Motorsports Reunion
  • Sa.. 21.05., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 21.05., 23:05, Motorvision TV
    Silk Way Rally
» zum TV-Programm
3AT