Damon Hill über Daniel Ricciardo: Magie verfliegt

Von Mathias Brunner
Daniel Ricciardo gilt in der Formel 1 als einer der besten Angreifer und fuhr 2020 in toller Form. Aber bei McLaren ist 2021 der Wurm drin. Weltmeister Damon Hill sagt: «Irgendwann ist die Magie verflogen.»

GP-Sieger Daniel Ricciardo wird bei McLaren derzeit vom jungen Lando Norris in den Schatten gestellt: Norris fuhr bei allen neun Rennen in die Punkte, der Australier sieben Mal. Bei sieben gemeinsamen Zielankünften sah Lando sechs Mal eher die Zielflagge als Daniel. Im Quali-Duell steht es 6:3 für Norris, in Sachen WM-Punkte 101:40. Norris ist WM-Vierter, Ricciardo Achter.

Formel-1-Champion Damon Hill befürchtet, dass dem allseits beliebten Ricciardo die Zeit ausgeht. Im Podcast F1 Nation sagt der 60-jährige Engländer über den 32-jährigen Australier: «Es gibt Zeiten in einer Rennlaufbahn, meist im Herbst der Karriere, da ist die Magie auf einmal verflogen. Und als Fahrer kannst du gar nicht so richtig verstehen, was da mit dir passiert.»

Der 22-fache GP-Sieger Hill über den siebenfachen GP-Sieger Ricciardo: «Daniel ist mit 32 Jahren gewiss nicht alt, und es ist natürlich auch nicht so, dass all sein Talent auf einmal verschwunden ist. Aber es kommt die Zeit jenseits von dreissig Jahren, wenn einem Piloten dieses gewisse Extra abhanden kommt, das junge Fahrer zu haben scheinen. Und auch für die Jungen ist es gar nicht erklärbar, woraus dieses Plus besteht. Idealerweise besitzt ein Pilot eine Mischung aus jugendlichem Elan und Erfahrung.»

Damon Hill fügt hinzu: «Es gibt für diese Abläufe keine Regeln, jeder Fahrer altert anders. Gewiss spielt hier auch die Fitness eine Rolle, und es kommt ein Punkt in der Rennkarriere, wenn gewisse Fähigkeiten nicht mehr in vollem Masse da sind, die du am Lenkrad brauchst. Niemand kann die Zeit aufhalten.»

 

Österreich-GP, Spielberg

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:23:55,147h
02. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +17,973 sec
03. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +20,019
04. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 46,452
05. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 57,144
06. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 57,915
07. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:00,395 min
08. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, 1:01,195
09. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 1:01,844
10. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
11. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
12. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
13. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
14. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
15. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde*
16. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
17. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde*
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
19. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
Out
Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
* Kollision und out, aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet

WM-Stand nach 9 von 23 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 182 Punkte
2. Hamilton 150
3. Pérez 104
4. Norris 101
5. Bottas 92
6. Leclerc 62
7. Sainz 60
9. Ricciardo 40
8. Gasly 39
10. Vettel 30
11. Alonso 20
12. Stroll 14
13. Ocon 12
14. Tsunoda 9
15. Räikkönen 1
16. Giovinazzi 1
17. Russell 0
18. Schumacher 0
19. Mazepin 0
20. Latifi 0

Teams
1. Red Bull Racing 286
2. Mercedes 242
3. McLaren 141
4. Ferrari 122
5. AlphaTauri 48
6. Aston Martin 44
7. Alpine 32
8. Alfa Romeo 2
9. Williams 0
10. Haas 0


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 04.12., 23:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • So.. 05.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.12., 00:20, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • So.. 05.12., 00:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Saudi Arabien 2021
  • So.. 05.12., 01:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • So.. 05.12., 02:00, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • So.. 05.12., 02:50, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So.. 05.12., 03:10, Motorvision TV
    Goodwood 2021
  • So.. 05.12., 04:20, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • So.. 05.12., 04:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE