Lando Norris nach Strafe wütend: «Das ist Blödsinn»

Von Mathias Brunner
Lando Norris

Lando Norris

McLaren-Fahrer Lando Norris ist nach Rang 3 im Österreich-GP wütend, weil er eine Strafe wegen Abdrängens von Sergio Pérez erhielt und bei zehn Strafpunkten steht: «Das ist Blödsinn und nicht Formel 1!»

Das Strafensystem der Formel 1 bleibt ein siedend heisses Thema unter Fans und Fachleuten. Immer wieder kommt es zu fragwürdigen Urteilen der Rennkommissare. McLaren-Fahrer Lando Norris ist anhaltend wütend darüber, dass er im Österreich-GP eine Zeitstrafe erhalten hat, aufgrund eines Duells mit Sergio Pérez, das von der Rennpolizei als zu hart eingestuft wurde.

Norris fährt derzeit in beneidenswerter Form: Der 21-jährige Engländer ist der einzige Fahrer 2021, der bei allen neun bisherigen WM-Läufen in die Top-Ten gefahren ist, mit dem Highlight des dritten Platzes in Imola, Monte Carlo und auf dem Red Bull Ring. Die Punkteserie des McLaren-Piloten dauert einschliesslich des letzten Teils der Saison 2020 sogar vierzehn Rennen lang, und in der laufenden Weltmeisterschaft hat er sich bis auf drei Punkte dem drittplatzierten Sergio Pérez genähert.

Dennoch ist Norris verärgert. Er versteht einfach nicht, wieso er im Grossen Preis von Österreich bestraft worden ist; er stellt das Strafpunktesystem der Königsklasse in Frage.

Lando Norris – mit zehn Strafpunkten nur zwei Punkte von einer Rennsperre entfernt – argumentiert: «Wenn bei einem Duell ein Fahrer ins Kiesbett gerät, dann ist das doch keine Strafe wert. Ich habe nichts Gefährliches getan. Wenn du beispielsweise unter gelber Flagge überholst, dann ist das ein klares Vergehen, bei welchem potenziell Menschen gefährdet werden. Das sehe ich ein. Aber wenn jetzt schon für harte Duelle Strafpunkte vergeben werden, dann ist das Blödsinn, das ist doch nicht Formel 1!»

«Schon in Baku erhielt ich drei Punkte aufgebrummt und wieso? Weil ich bei roter Flagge nicht sofort an die Box fuhr. Aber ich habe niemanden gefährdet, ganz im Gegenteil. Wieso bekomme ich für so etwas Strafpunkte? Nein, ich bleibe dabei: Strafpunkte sollte es nur dann geben, wenn eine klare Gefährdung vorliegt. Was hingegen in Österreich passiert, das war harter Sport, und da müsste man schon mit etwas mehr gesundem Menschenverstand urteilen.»

Mit einer baldigen Sperre muss Sünder Norris nicht rechnen: Am 10. Juli verfallen zwei seiner Strafpunkte.

Lando Norris 10
2 aus der Steiermark: Überholen unter gelber Flagge (10. Juli 2021)
3 aus der Türkei: Missachten von gelben Flaggen (14. November 2021)
3 aus Baku: Bei roter Flagge nicht an die Box gefahren (5. Juni 2022)
2 aus Österreich: Abdrängen von Pérez (4. Juli 2022)
Sergio Pérez 8
1 aus Spanien: Ignorieren von blauen Flaggen (16. August 2021)
1 aus der Toskana: Kollision mit Räikkönen (11. September 2021)
2 aus Imola: Überholen hinter dem Safety-Car (18. April 2022)
2 aus Österreich: Abdrängen von Leclerc (4. Juli 2022)
2 aus Österreich: Nochmals Abdrängen von Leclerc (4. Juli 2022)

Sebastian Vettel 6
3 aus Bahrain: Gelbe Flaggen missachtet (28. März 2022)
2 aus Bahrain: Kollision mit Ocon (29. März 2022)
1 aus Österreich: Behinderung von Alonso (3. Juli 2022)

Kimi Räikkönen 6
1 aus Ungarn: Startposition unkorrekt (19. Juli 2021)
1 aus der Toskana: Überfahren der weissen Linie bei der Boxeneinfahrt (13. September 2021)
2 aus der Eifel: Kollision mit Russell (11. Oktober 2021)
2 aus Österreich: Kollision mit Vettel (4. Juli 2022)

George Russell 6
3 aus Grossbritannien: Missachten von gelben Flaggen (1. August 2021)
3 aus der Türkei: Missachten von gelben Flaggen (14. November 2021)

Nicholas Latifi 6
3 aus Baku: In Safety-Car-Phase nicht an die Box gefahren (6. Juni 2022)
3 aus Österreich: Missachten von gelben Flaggen (4. Juli 2022)

Nikita Mazepin 5
1 aus Portugal: Ignorieren von blauen Flaggen (2. Mai 2022)
1 aus Spanien: Behinderung von Norris (9. Mai 2022)
3 aus Österreich: Unter gelber Flagge zu wenig verlangsamt (4. Juli 2022)

Antonio Giovinazzi 5
1 aus Grossbritannien: Zu schnell hinter dem Safety-Car (2. August 2021)
2 aus Italien: Unerlaubtes Befahren der Boxengasse (6. September 2021)
2 aus Österreich: Überholen hinter dem Safety-Car (4. Juli 2022)

Lance Stroll 4
2 aus Portugal: Kollision mit Norris (25. Oktober 2021)
1 aus Portugal: Missachtung der Pistengrenzen (25. Oktober 2021)
1 aus Emilia Romagna: Überholen neben der Bahn (18. April 2022)

Yuki Tsunoda 4
1 aus Emilia Romagna: Mehrfach unerlaubt neben der Bahn (18. April 2022)
1 aus der Steiermark: Behinderung von Bottas (26. Juni 2022)
1 aus Österreich: Überfahren der weissen Linie bei der Boxeneinfahrt (4. Juli 2022)
1 aus Österreich: das gleiche Vergehen nochmals (4. Juli 2022)

Charles Leclerc 3
1 aus der Steiermark: Behinderung von Kvyat (11. Juli 2021)
2 aus Sakhir: Kollision mit Pérez (6. Dezember 2021)

Lewis Hamilton 2
2 aus Italien: Unerlaubtes Befahren der Boxengasse (6. September 2021)

Valtteri Bottas 2
2 aus Steiermark: Gefährliches Fahren in der Boxengasse (25. Juni 2021)

Pierre Gasly 1
1 aus Spanien: Startposition unkorrekt (9. Mai 2022)

Daniel Ricciardo 1
1 aus Russland: Verletzung der Pistengrenzen (27. September 2021)

Carlos Sainz 1
1 aus der Türkei: Behinderung von Pérez (14. November 2021)

Esteban Ocon 1
1 aus Silverstone 70 Jahre: Behinderung von Russell (8. August 2021)

Ohne Strafpunkte sind derzeit lediglich drei Fahrer.: Max Verstappen, Fernando Alonso und Mick Schumacher.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 29.11., 05:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mo.. 29.11., 05:50, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo.. 29.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 06:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 06:57, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 29.11., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 07:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 07:55, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mo.. 29.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE