Toto Wolff: «Müssen Russell richtig vorbereiten»

Von Otto Zuber
Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff weiss, dass er Lewis Hamiltons neuen Teamkollegen George Russell gut auf die neue Aufgabe im nächsten Jahr vorbereiten muss. Er warnt: «Der Druck ist viel grösser.»

Es war ein schlecht gehütetes Geheimnis, das nach der Alfa Romeo-Verpflichtung von Valtteri Bottas in der Woche vor dem Monza-Heimspiel der italienischen Kult-Marke bestätigt wurde: Das Mercedes-Cockpit des Finnen wird der junge Williams-Pilot George Russell übernehmen, damit muss er sich neben dem siebenfachen Weltmeister Lewis Hamilton beweisen.

Mit seinem Wechsel ins Top-Team rückt der junge Brite noch mehr ins Rampenlicht und für Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff steht fest, dass der junge Rennfahrer auf diesen Schritt vorbereitet werden muss. Auf «Formula1.com» erklärt er: «George hat bewiesen, dass er ein Top-Auto verdient, und jetzt müssen wir ihn richtig an die Mercedes-Situation gewöhnen.»

«Es gibt viel mehr Druck und er hat einen unglaublichen Teamkollegen, der viele Rekorde hält. Deshalb ist es wichtig, dass man ihn auf die richtige Art und Weise darauf vorbereitet», ist sich der Wiener sicher. Einen erbitterten Zweikampf in den eigenen Reihen, wie ihn Hamilton und sein damaliger Teamkollege Nico Rosberg in der Saison 2016 austrugen, will er vermeiden.

«Wir haben in der Vergangenheit Situationen erlebt, in denen es nicht so gut lief. Damals hat das Team, wie ich glaube, nicht ganz verstanden, wie es hätte ablaufen können. Und ich denke, wir sind nun vielleicht etwas besser auf diese Situation vorbereitet», macht sich Wolff Mut.

Grand Prix von Italien

01. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes
02. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21
05. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda
06. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21
07. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes
08. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault
09. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes
10. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault
11. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes
12. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes
13. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari
14. Robert Kubica (PL), Alfa Romeo C41-Ferrari
15. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari
Out
Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari (Motorschaden)
Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12 (Unfall)
Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda (Unfall)
Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda (Aufhängungsdefekt)
Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda (Bremsdefekt)

WM-Stand nach 14 von 21 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 226,5 Punkte
2. Hamilton 221,5
3. Bottas 141
4. Norris 132
5. Pérez 118
6. Leclerc 104
7. Sainz 97,5
8. Ricciardo 83
9. Gasly 66
10. Alonso 50
11. Ocon 45
12. Vettel 35
13. Stroll 24
14. Tsunoda 18
15. Russell 15
16. Latifi 7
17. Räikkönen 2
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 362,5
2. Red Bull Racing 344,5
3. McLaren 215
5. Ferrari 201.5
5. Alpine 95
6. AlphaTauri 84
7. Aston Martin 59
8. Williams 22
9. Alfa Romeo 3
10. Haas 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 20.05., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 20.05., 20:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Fr.. 20.05., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 20.05., 21:45, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
  • Fr.. 20.05., 22:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2022
  • Fr.. 20.05., 23:05, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Fr.. 20.05., 23:35, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2021
  • Sa.. 21.05., 00:20, ServusTV Österreich
    Formel 2 - Barcelona, Spanien
  • Sa.. 21.05., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 21.05., 01:35, ServusTV Österreich
    Formel 3 - Barcelona, Spanien
» zum TV-Programm
7AT