Formel-1-CEO Domenicali: GP-Plan 2022 im Oktober

Von Mathias Brunner
Charles Leclerc und Stefano Domenicali

Charles Leclerc und Stefano Domenicali

Formel-1-Geschäftsleiter Stefano Domenicali hat bestätigt: Das WM-Programm für die GP-Saison 2022 wird erst nach der Weltratsitzung des Autosport-Weltverbands FIA verkündet, also am 15. Oktober.

In Zeiten ohne Corona kursierte jeweils im Spätsommer ein erster Entwurf für den WM-Verlauf der folgenden Saison, meist änderte sich an diesem Gerüst nicht mehr viel, bis der Weltrat des Autosport-Weltverbands FIA das Programm im Dezember abnickte. Aber heute ist alles anders: Aufgrund der anhaltenden Pandemie herrscht Planungsunsicherheit.

Seit wenigen Tagen kursiert ein möglicher Ablauf – weder von Formel-1-CEO Stefano Domenicali noch vom FIA-Präsidenten Jean Todt kommentiert. Bis jetzt. Denn im Gespräch mit CNN bestätigt F1-Geschäftsleiter Domenicali einige Eckpunkte für die GP-Saison 2022.

So sagt der 56-jährige Italiener aus der Rennstadt Imola: «Ja, es ist wahr – das GP-Wochenende von Monaco wird auf drei Tage beschränkt.» Jahrelang war es Tradition, dass die Formel 1 in den Strassen von Monte Carlo schon am Donnerstag fährt, am Freitag folgte ein F1-trainingsfreier Tag, dann die Quali am Samstag und der Grand Prix am Sonntag. Neu wird das ablaufen wie bei allen anderen Rennen, Freitag, Samstag, Sonntag.

Das ungewöhnliche Format des Traditions-GP am Mittelmeer wurde schon in den 50er Jahren umgesetzt, um Platz für Christi Himmelfahrt zu schaffen, einen Feiertag im Fürstentum Monaco.

Die Organisatoren in Monaco sagen: Auch 2022 wird am Donnerstag gefahren, allerdings rücken dann lediglich die Piloten der Rahmenrennen auf den Stadtkurs aus.

Domenicali bestätigt weiter, dass der WM-Ablauf 2022 nach der Sitzung des Motorsport-Weltrats am 15. Oktober in Paris verkündet werde; und dass das Programm aus 23 Rennen bestehen soll, mit dem WM-Finale in Abu Dhabi Anfang Dezember. Die Organisatoren des ersten Miami-GP haben am 23. September den 8. Mai als Premierendatum bestätigt.

Der Imoleser bestätigte ebenfalls, dass Mittel und Wege gesucht werden, die Formel 1 nach Südafrika zurückzubringen, genauer: nach Kyalami. Dies wird aber kaum vor 2023 passieren.

Gemäss Domenicali wird die WM 2022 erneut einen Grand Prix von Frankreich umfassen (Verhandlungen über die Rahmenbedingungen stehen kurz vor dem Abschluss). Auf Wunsch der Organisatoren von Saudi-Arabien soll der zweite Grand Prix auf dem Strassenkurs von Dschidda in den Frühling verschoben werden.

Geplanter Formel-1-Kalender 2022

23.–25. Februar: Testfahrten Barcelona, Spanien
11.–13. März: Testfahrten Sakhir, Bahrain
20. März: Sakhir, Bahrain
27. März: Dschidda, Saudi-Arabien
10. April: Melbourne, Australien
17. April: Shanghai, China
8. Mai: Miami, USA
22. Mai: Barcelona, Spanien
29. Mai: Monte Carlo, Monaco
12. Juni: Baku, Aserbaidschan
19. Juni: Montreal, Kanada
3. Juli: Silverstone, Grossbritannien
10. Juli: Spielberg, Österreich
17. Juli: Le Castellet, Frankreich
31. Juli: Budapest, Ungarn
28. August: Spa-Francorchamps, Belgien
04. September: Zandvoort, Niederlande
11. September: Monza, Italien
25. September: Sotschi, Russland
9. Oktober: Singapur
16. Oktober: Suzuka, Japan
30. Oktober: Mexiko-Stadt, Mexiko
6. November: Austin, USA
20. November: São Paulo, Brasilien
4. Dezember: Yas Marina, Abu Dhabi

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 27.10., 23:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 28.10., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 28.10., 00:10, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Do.. 28.10., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 28.10., 02:40, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Do.. 28.10., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 28.10., 03:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 28.10., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 28.10., 05:05, Motorvision TV
    Super Cars
  • Do.. 28.10., 05:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2DE