Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo): Kein Plan B für 2022

Von Rob La Salle
Antonio Giovinazzi

Antonio Giovinazzi

Antonio Giovinazzi (27) spielt mit hohem Risiko: Vor kurzem hat der Süditaliener bestätigt, dass er derzeit keinen Plan B für 2022 habe, sollte er bei Alfa Romeo nicht mehr Formel 1 fahren können.

Als unklar war, wie es mit Valtteri Bottas in der Königsklasse weitergeht, sagte der Finne: «Dies ist Formel 1. Du weisst nie, was als nächstes auf dich zukommt. Also musst du immer einen Plan B haben.» Die Alternative für Bottas heisst Alfa Romeo – der gegenwärtige WM-Dritte ersetzt dort 2022 seinen Landsmann Kimi Räikkönen.

So wie es aussieht, hat Antonio Giovinazzi keinen Plan B. Der 27-jährige Süditaliener hat vor kurzem über seine Zukunft gesagt: «Ich will mich ganz darauf konzentrieren, meinen Platz bei Alfa Romeo zu behaupten. Im schlechtesten Falle fange ich dann an, über nächstes Jahr nachzudenken.»

Vieles deutet darauf hin, dass Giovinazzis Zeit bei Alfa Romeo und damit in der Königsklasse zu Ende geht. Jahrelang sicherte ihm Ferrari den Platz bei Alfa Romeo, doch dieses Recht hat Ferrari ab 2022 nicht mehr.

Zudem sind die Leistungen von Giovinazzi einfach nicht gut genug: Nur ein zehnter Platz in fünfzehn Rennen (in Monaco), das ist einfach zu wenig. 2019 und 2020 wurde er jeweils WM-17., derzeit liegt er auf dem 18. Zwischenrang.

Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat bereits anklingen lassen, wo die Reise hingeht. Er sagte Mitte August: «Ich hoffe, Antonio kann bei Alfa Romeo bleiben, denn das würde er verdienen. Aber er wird so oder so unser dritter Mann bleiben.» Also jener Fahrer, der einspringt, wenn Charles Leclerc oder Carlos Sainz nicht einsatzfähig sein sollte.

Abgesehen davon wird Giovinazzi wohl ins Langstrecken-Team von Ferrari versetzt. Einen ersten Vorgeschmack darauf erhielt Antonio 2018 in Le Mans, wo er mt einem Ferrari 488 GTE Evo antrat.

Russland-GP, Sotschi

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:29,48,467 h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +52,445 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +1:00,062 min
04. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1:04,457
05. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +1:08,706
06. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1:20,718
07. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +1:24,371
08. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1:24,821
09. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +1:28,279
10. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1:32,263
11. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
12. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
13. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
14. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
15. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +1 Runde
16. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
17. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
18. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
Out
Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes (Dreher)
Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari (Hydraulik)

WM-Stand nach 15 von 22 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 246,5 Punkte
2. Verstappen 244,5
3. Bottas 151
4. Norris 139
5. Pérez 120
6. Sainz 112,5
7. Leclerc 104
8. Ricciardo 95
9. Gasly 66
10. Alonso 58
11. Ocon 45
12. Vettel 35
13. Stroll 24
14. Tsunoda 18
15. Russell 16
16. Latifi 7
17. Räikkönen 6
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 397,5
2. Red Bull Racing 364,5
3. McLaren 234
4. Ferrari 216.5
5. Alpine 103
6. AlphaTauri 84
7. Aston Martin 59
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 7
10. Haas 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 11.08., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 11.08., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 21:54, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 22:15, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
  • Do.. 11.08., 23:22, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 00:20, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
  • Fr.. 12.08., 00:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 12.08., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 00:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
» zum TV-Programm
6AT