Sergio Pérez (3.) völlig fertig: «Mein härtester GP»

Von Mathias Brunner
Sergio Pérez

Sergio Pérez

Platz 3 für den Red Bull Racing-Piloten Sergio Pérez in Texas. Der zweifache GP-Sieger ist nach dem Austin-GP fix und fertig: «Ich konnte seit Runde 1 nichts trinken, das war mein härtestes Rennen.»

Sergio Pérez rettete für Red Bull Racing-Honda Platz 3 ins Ziel, und das war keine Selbstverständlichkeit. Denn der Mexikaner sagt: «Seit der ersten Runde konnte ich an Bord nichts trinken, und das ist bei diesen Temperaturen und auf einer so anstrengenden Strecke ungefähr das Letzte, was du willst.»

Pérez war sichtlich fix und fertig: «Ich spürte, wie ich ab dem mittleren Teil des Rennens immer schwächer geworden bin. Aber ich wollte unbedingt durchhalten und habe auf die Zähne gebissen.»

Der Lohn: 14. Podestplatz des Mittelamerikaners in der Formel 1, sein vierter für RBR in diesem Jahr, nach dem Sieg in Baku und den dritten Rängen in Frankreich und in der Türkei, sein zweiter also in Folge und sein erster auf dem Circuit of the Americas (COTA).

Pérez hielt sich zu Beginn des Rennens hinter den WM-Anwärtern Lewis Hamilton und Max Verstappen, aber dann fiel der 31-Jährige immer weiter zurück. Am Ende betrug sein Vorsprung auf den Ferrari-Fahrer Charles Leclerc noch zehn Sekunden.

Pérez stöhnt: «Das war mein härtestes Rennen in der Formel 1. Umso glücklicher bin ich, dass ich Platz 3 ins Ziel retten konnte.»

Es gab noch einen anderen Grund, warum Sergio durchhalten wollte: «Dies hier ist wie ein zweites Heimrennen für mich. In Austin sitzen immer ganz viele meiner mexikanischen Landsleute auf den Tribünen, und natürlich wollte ich sie nicht enttäuschen.»

Als sich Sergio mit einem «muchas gracias» bei seinen Landsleuten bedankte, brandete Riesenapplaus zu ihm zurück. Sein Heim-GP in Mexiko-Stadt wird ein Volksfest.

USA-GP, Austin

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:34:36,982h
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, +1,333 sec
03. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +42,233
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +52,246
05. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1:16,854 min
06. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +1:20,128
07. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +1:23,545
08. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +1:24,395
09. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
10. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
11. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
12. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
13. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
14. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
15. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
16. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
17. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
Out
Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, Hinterradaufhängung
Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, Heckflügel
Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, Heckflügel

WM-Stand nach 17 von 22 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 287.5 Punkte
2. Hamilton 275.5 Punkte
3. Bottas 185
4. Pérez 150
5. Norris 149
6. Leclerc 128
7. Sainz 122.5
8. Ricciardo 105
9. Gasly 74
10. Alonso 58
11. Ocon 46
12. Vettel 36
13. Stroll 26
14. Tsunoda 20
15. Russell 16
16. Latifi 7
17. Räikkönen 6
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 460.5
2. Red Bull Racing 437.5
3. McLaren 254
4. Ferrari 250.5
5. Alpine 104
6. AlphaTauri 94
7. Aston Martin 62
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 7
10. Haas 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 06.12., 23:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Di.. 07.12., 00:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 07.12., 01:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 07.12., 02:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 07.12., 03:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Di.. 07.12., 04:45, Schweiz 2
    Benzin im Blut
  • Di.. 07.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 07.12., 05:50, Super RTL
    Rev & Roll
  • Di.. 07.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 07.12., 06:23, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE