Corona bremst Daten-Ingenieur auf der Insel aus

Von Rudi Hagen
IDM Seitenwagen
Josef Sattler und Ersatzbeifahrer Björn Bosch testeten auf dem TT Circuit in Assen

Josef Sattler und Ersatzbeifahrer Björn Bosch testeten auf dem TT Circuit in Assen

Die drei Sidecar-Teams vom Bonovo action powered by MGM Racing waren am Mittwoch zu einem weiteren Testtag auf dem TT Circuit im niederländischen Assen zu Gast. Am 22. Juli geht es nach Oschersleben.

Endlich steht es fest, dass die IDM Seitenwagen 2020 mit zwei Läufen am 15. und 16. August in Assen (NL) beginnt. Danach sollen je zwei weitere auf dem Lausitzring (12./13.9.) und in Hockenheim (26./27.9.) gefahren werden. Für den 3. Oktober ist dann ein Lauf in der Motorsport Arena in Oschersleben geplant.

Zudem können sich die Fans auf dem schnellen Kurs in der Magdeburger Börde auf zwei Läufe zur Seitenwagen-WM und die Internationale Sidecar Trophy freuen. Es sei denn, die Covid-19-Pandemie macht allen Planungen wieder einen Strich durch die Rechnung. Eventuell kommt es später noch einem weiteren IDM-Lauf.

Auf dem TT Circuit im niederländischen Assen waren die Trainingsbedingungen am Mittwoch sehr gut. Es war zwar etwas windig, dafür schien aber die Sonne. Die Bonovo/MGR-Teams Tim Reeves/Kevin Rousseau (GB/F), Bennie Streuer/Ilse de Haas (NL) und die Deutschen Josef Sattler mit Björn Bosch, der den verletzten Jeroen Remmé ersetzte, hatten jedenfalls über den Tag verteilt in fünf Zeitabschnitten die Möglichkeit, ihr neues Material auszutesten. Ein Nachteil war allerdings, dass der britische Spezialist für das Data Recording aufgrund der Reisebeschränkungen noch auf der Insel festsaß.

Weltmeister Tim Reeves meinte dazu: «Insgesamt lief es gut. Aufgrund des Corona-Virus steckt unser Daten-Ingenieur leider noch in England fest, also hatten wir mit einigen Dingen zu kämpfen. Aber abgesehen davon, war es gut. Ich hatte ein gutes Gefühl für das Bike, das Chassis ist gut, mein Passagier ist gut. Sobald unser Daten-Ingenieur dazu stößt, können wir alles hundertprozentig abstimmen. Ich bin gut vorbereitet, auch für die erste IDM-Runde hier. Wir waren heute schnell genug, es war ein ordentlicher Test.»

Der Niederländer Bennie Streuer, bei dem in dieser Saison seine Freundin Ilse de Haas im Beiwagen sitzt, schwärmte nach dem Testtag auf seinem Heimkurs. «Insgesamt bin ich glücklich, Ilse ist auch glücklich, also würde ich sagen, das war ein wirklich guter Test. Wir haben viele Runden gedreht und konnten an einigen kleinen Dingen arbeiten. Wir haben Kleinigkeiten am Mapping verändert und auch am Chassis, also denke ich, dass alles perfekt für das erste IDM-Rennen auf unserer Heimstrecke ist.»

Josef Sattler aus dem bayerischen Triftern war dagegen nicht ganz so zufrieden wie seine Kollegen. «Ich habe im Moment leider kein Glück. Jeroen hat möglicherweise eine Entzündung am Ellenbogen und konnte daher hier nicht mitfahren. Ich habe glücklicherweise mit Björn Bosch einen guten Ersatz gefunden. Gleichzeitig ist unser Motorrad aktuell noch extrem in der Entwicklungsphase und wir wissen noch nicht genau, wie wir da weiterkommen. Am 22. Juli werden wir das Ganze dann erneut bei einem weiteren Test in Oschersleben in Angriff nehmen. Wir sind heute hier zwar etwas gefahren, hatten aber einige Schwierigkeiten und treten daher momentan ein wenig auf der Stelle.«

Alle drei Seitenwagenteams von Bonovo action powered by MGM Racing treten neben der IDM auch in der Weltmeisterschaft an. WM-Auftakt soll vom 4. bis 6. September auf dem Automotodrom in Grobnik nahe der Hafenstadt Rijeka im Nordwesten Kroatiens sein.

Termine IDM Seitenwagen 2020:

14. - 16.08. Assen (NL)
11. - 13.09. Lausitzring
25. - 27.09. Hockenheimring
02. - 04.10 Oschersleben
09. - 11.10 tba

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 14.08., 18:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 18:45, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 14.08., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 14.08., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 14.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 14.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
410