MotoGP-WM: Verschiebung des Texas-GP unvermeidbar?

Von Günther Wiesinger
MotoGP
COTA: Der GP-Termin am 5. April wird kaum gehalten werden können

COTA: Der GP-Termin am 5. April wird kaum gehalten werden können

Nach der kurzfristigen Absage des Tech, Musik- und Filmfestivals in Austin (13. bis 22. März) wackelt auch der Motorrad-GP in Texas (5. April) immer mehr. Die Gegend gilt als «local state of disaster».

Nach der Absage des MotoGP-Rennens in Doha und der Verschiebung des Thailand-GP vom 22. März auf den 4. Oktober befasst sich der Krisenstab der Dorna seit Tagen eingehend mit der Situation in Amerika und dem Red Bull Grand Prix of the Americas in Austin/Texas, der für 3. bis 5. April angesetzt ist. Dieser Event steht inzwischen auf höchst wackligen Beinen, wie die Absage des jährlichen «Tech, Music and Film Festivals» (SXSW) in Austin beweist. Dieses Festival war für 13. bis 22. März vorgesehen und kann jetzt zum ersten Mal in seiner 34-jährigen Geschichte nicht ausgetragen werden.

Steve Adler, der Bürgermeister von Austin, verlautbarte die Absage gestern wegen der immer größer werdenden Anzahl von Firmen, die sich vom Event zurückzogen und wegen der weiter wachsenden Sorge um die öffentliche Gesundheit. Die Gegend ist offiziell zum «local state of disaster» erklärt worden, auf Empfehlung von Dr. Ascott und des Expert Advisory Panels, einer Expertengruppe, die also wörtlich von einem Katastophenzustand spricht.

Für die City von Austin hat die Absage des Festivals schwerwiegende Folgen: Der Event hat 2019 nicht weniger als 355,9 Millionen US-Dollar in die Kasse der Stadtregierung gespült.

In den USA werden zwar bisher nur 259 bestätigte Coronavirusfälle gemeldet, aber die Behörden wissen, dass diese Statistik nicht den Tatsachen entspricht. Denn es gehen nur wenige mutmasslich infizierte Personen zu Untersuchungen, weil fast jeder Patient für den Medical Check 3000 US-Dollar aus der eigenen Tasche bezahlen muss.

«Ich habe den Befehl herausgegeben, das Festival ‘South by Southwest» abzusagen», versicherte Steve Adler, nachdem er am Freitag wegen der Covid-19-Epidemie eine Notfallverordnung beschlossen hatte. In Kalifornien war der Notfall bereits am Donnerstag ausgerufen worden.

Auch die Sorgen in Europa wachsen, denn gestern wurden allein in Italien 778 neue Infizierte gemeldet, in Deutschland,125, in Spanien 105, in der Schweiz 94.

Da sechs von elf MotoGP-Teams in Italien stationiert sind, dazu fünf Moto2-Rennställe (SKY VR46, Forward, Italtrans, Gresini, Speed Up) sowie fünf Moto3-Teams (SKY VR46, Gresini, Snipers, SIC Squdra Corse und Sterilgarda Max Racing) und zahlreiche «service companies» wie Dainese, AGV, Alpinestars, Sidi, Magneti Marelli, Dell‘Orto etc.), werden die Übersee-Reisen für die Italiener immer stärker beschränkt, immer mehr Flüge von und nach Italien abgesagt. Die Austrian Airlines haben für April Kurzarbeit angekündigt.

Zur Erinnerung: Bei der Ankunft in Doha/Katar werden momentan alle Italiener für 14 Tage in Quarantäne gesteckt. Israel hat nachgezogen und diese Vorschrift sogar für Deutsche und Österreicher erlassen.

Der aktuelle Motorrad-GP-Kalender 2020

08. März: Doha/Q (ohne MotoGP
05. April: Austin/USA
19. Las Termas/RA
03. Mai Jerez/E
17. Mai. Le Mans/F
31. Mai: Mugello/I
07. Juni: Barcelona/E
21. Juni: Sachsenring/D
28. Juni Assen/NL
12. Juli: KymiRing/SF
09. August: Brünn/CZ
16. August: Red Bull Ring/A
30. August: Silverstone/GB
13. September: Misano/I
27. September: Aragón/E
04. Oktober: Buriram/TH
18. Oktober: Motegi/J
25. Oktober: Phillip Island/AUS
01. November: Sepang/MAL
15. November: Valencia/E

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 23.09., 19:00, ORF Sport+
    FIA WEC - 24h von Le Mans, Highlights
  • Mi. 23.09., 19:05, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 23.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 23.09., 23:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mi. 23.09., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 00:50, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
6DE